Kreditgröße in Berlin bei vorhanden Grundstück

Dieses Thema im Forum "Baukosten / Förderungen" wurde erstellt von Majin, 10. 10. 2017.

Kreditgröße in Berlin bei vorhanden Grundstück 4.6 5 5votes
4.6/5, 5 Bewertungen

  1. Majin

    Majin

    10. 10. 2017
    21
    0

    Realistische Kosten für Fertighaus in Berlin 140-150m²


    Hallo,

    ich habe bereits von den 1600-2000€ pro m² als Daumenangebe gelesen - ist dies nicht auch eine Regionale Größe (wegen Arbeitskosten?).

    Mit welcher Kredit Summe müßte ich durchschnittlich rechnen wenn:

    - Das Grundstück schon vorhanden ist (inkl. Aller Anschlüsse Wasser/Strom/Abwasser etc) - Schenkung Notarkosten ~ 1000 Euro, Ebener Boden, kein Gestrüpp nur Grass (Grundstückshälfte von einem bestehenden Grundstück mit Haus)
    - EK ~ 30.000€ Sicherheit Grundstück (Wert > 150.000) sowie 15.000€ Auszahlung Lebensversicherung in 3 Jahren
    - Keine Garage etc, zwei Vollgeschosse, erfüllt aber KFW Richtlinie für 2x50.0000€ Kredit

    Ich möchte den Kredit in 20 Jahren abbezahlt haben, daher richtet sich auch eigentlich die größe des Hauses und nicht umgedreht. Komfortabel geh ich von einer Monatsrate von ~1400 Euro aus (mtl. einkommen ~ 5000€) - bei einer Kreditsumme von 250.000€ wäre das wohl in knapp 18 Jahren abbezahlt.

    Neben dem Schlüsselfertigen Haus rechne ich mit ~ 40-50k Nebenkosten (Malern, Laminat/Fließen nur Materialkosten inkl.).

    D.h. mit EK sind circa 230k für ein Schlüsselfertiges Haus da - ist hier in Berlin 140-150m² noch realistisch ?

    Danke

    BTW: Kann jemand eine Firma in Berlin empfehlen - habe bis jetzt die mir näher angeschaut:

    Rostow/Newe/Roth
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. 10. 2017
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  2. Die Seite wird geladen...


  3. DragonyxXL

    DragonyxXL

    14. 08. 2015
    264
    19
    Ohne jetzt deine komplette Rechnung zu überprüfen, denke ich nicht, dass 1600€/m² reichen werden. Es gibt Regionen in Deutschland (Mecklenburg, Brandenburg außerhalb des Speckgürtels, Sachsen, usw.) in denen Hausbau etwas günstiger ist als in anderen Regionen. Was wird das ausmachen? 50-100€/m²? Definitiv wird Berlin aber nicht zu den billigen Regionen zählen!

    Wenn du nicht genauer kalkulieren möchtest/kannst solltest du dich, wie man das üblicherweise macht, wenigstens im Mittelfeld ansiedeln. Dann liegst du bei 125-130m². Oder gehörst du zu den Wenigen, die auf sämtlichen Luxus verzichten und deshalb günstiger bauen als alle anderen?

    Newe und Roth fanden wir von der Beratung her ok. Letztlich wollen beide aber auch ihre Standardhäuser verkaufen und sind wenig flexibel. Wenn man zu sehr vom Standard abweicht, wirds teuer.
     
    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
  4. Majin

    Majin

    10. 10. 2017
    21
    0
    Hallo,

    danke für die Info - bei Rostow wurde mir ~1600 für den m² gesagt (Basispreis für ein 150m² Haus liegt bei 213k) - wenn ich solche günstigen Anbieter wie dan wood oder town+country sehe liegen die von dem Internetangebot eher bei 1500.
     
    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
  5. DragonyxXL

    DragonyxXL

    14. 08. 2015
    264
    19
    Ja klar, wenn du in deren Standard bleibst, könnte das mit den 1600€ etwas werden. Alle Häuslebauer die ich kenne, haben sich jedoch bei ihrem Hausbau das ein oder andere Extra gegönnt. Elektrische Rolläden, oder Fliesen die teurer sind als 20€/m² oder mehr geflieste Fläche oder mehr bodentiefe Fenster oder wesentlich mehr Steckdosen oder oder oder. Die Liste möglicher Anpassungen ist lang und fast jeder Bauherr fällt aus dem Standard heraus.
     
  6. Majin

    Majin

    10. 10. 2017
    21
    0
    Hallo, das ist mir schon klar - mir geht es eher um ein Haus ohne Extras - und nach aktuellen Stand sollte das im Budget gehen - solche Sachen wie elektrische Rollläden sind mir nicht so wichtig, mein Prinzip ist eher - lieber ein größeres Haus mit großen Zimmern als ein kleineres Luxushaus.

    Wenn du schon Erfahrung mit Newe und Roth hattest - gab es da versteckte Kosten die nicht bei der Schlüsselfertigen Angeboten dabei waren (bei Danwood habe ich gehört die Bodenplatte, Architekt, und Lieferungskosten sind z.B. nicht inklusive).

    Wenn du in Berlin Umgebung gebaut hast, mit welcher Firma war das denn ? Warst du zufrieden ?
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  7. Evolith

    Evolith

    6. 10. 2015
    830
    204
    Also ich kann dir fast versprechen, dass auch du dich von den Extras locken lassen wirst und ehrlich gesagt machen gewisse Extras auch Sinn. Elektrische Rollläden empfinde ich jetzt nicht mal als Luxus, sondern als Standard. Luxus wäre Smart Home (der sich übrigens auch hervorragend nachrüsten lässt) oder besonderer Bodenbelag wie Parkett. Genauso die Heizung und Lüftung, die man lieber jetzt ein bisschen besser wählt, weil die sich einfach beschissen nachrüsten lässt.
    Wir haben aus meiner Sicht ein gut ausgerüstete Haus auf 168qm hingestellt und dafür (ohne NK) um die 220k gezahlt.
     
Thema bewerten:
/5,