Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

Statistik des Forums

Themen
28.190
Beiträge
311.418
Mitglieder
44.246
Neuestes Mitglied
Henk-van-Dijk

Kostenaufstellung für Haus schlüsselfertig - Bitte um Feedback?

4,20 Stern(e) 6 Votes
Hey, wir bauen das gleiche Haus;-)

Für mich hören sich deine Zahlen insgesamt nicht schlecht an. Ja, bei dem Material für die Wände, solltest du mehr einplanen und bei der Küche z.B. müsst ihr halt wissen, ob euch das reicht.
Dixi ist doch im Hauspreis inbegriffen.
Manche hier genannten Dinge, wie Außenwasserhahn z.B. sind ja auch inbegriffen.
Bei uns haben die vom Unternehmer kalkulierten Mehrgründungskosten gereicht (6500 war kalkuliert, 6400 waren es). Wenn ich mich recht erinnere, gibt es dazu doch auch so ein Zertifikat, wo dann ne gewisse Summe übernommen wird, wenn es, ohne dass es erwartbar war, doch teurer wird.

Du hast ja auch einige Posten einkalkuliert, die man problemlos weglassen könnte, wenn es am Ende doch knapp wird
Das freut mich zu hören. Ein "Gleichgesinnter"! :)
Danke für deinen Tipp mit dem Dixi. Dieser und ein Container sind inbegriffen. Einige Posten könnten gestrichen werden. Das ist natürlich nicht wünschenswert, aber habe ich mir auch schon ausgerechnet. Hier könnte ein Puffer von weiteren 10000 Euro entstehen, wo wir 15000 euro zur Verfügung hätten.

Also bei uns waren es 3300€ für Material Malerarbeiten, davon ca. 300€ für Werkzeug etc. Treppenhaus wurde mit Feinputz versehen, der Rest mit Malervlies und anschließend gestrichen. 140m² Wohnfläche plus Keller. Keller wurde nur gestrichen. Gekauft wurde überwiegend im Internet und nicht im teuren Fachhandel, allerdings immer Qualitätsware. Schon alleine die Wandfarbe von Keim hat 1200€ gekostet. Man kann auch günstigere kaufen. Aber billige sollte es nicht sein, da wird man nicht glücklich. Klebebänder, Abklebematerial waren über 200€. Da kommt selbst wenn man es selber macht einiges zusammen.
Ich habe das meiste Material fürs Streichen und Tapezieren zu Hause. Material im Sinne von Pinsel, Rollen, Malervlies, Tapeziertisch, Eimer, etc. Die reinen Verbrauchsmaterialien habe ich auf 2000 erhöht.


Bzgl Lärmschutzfenster: hab auch ytong und lärmschutzfenster. ich höre den "lärm" halt jetzt durch die wand, nicht durch das fenster.
Und wie "schlimm" findest du es? In was für einer Gegend wohnst du, wenn ich fragen darf? Welche Schallschutzfensterklasse besitzt du?
Spachtelarbeiten fallen bei uns so gut wie nicht an. :)
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Ich denke auch, dass man mit dieser Kalkulation hinkommen kann. Ob man nun sein neues Haus mit einer günstigeren Küche abwertet, mag ja vielleicht sein, aber wen interessiert es denn? Der Plan ist ja, bis ins hohe Alter dort zu leben. Und in dieser Zeit wird die Küche bestimmt einmal ausgetauscht. Wenn der TE sagt, eine günstige Küche reicht ihm, dann ist es doch okay. Hier kann sich der Preis vom Möbelhaus/Ikea natürlich noch ändern, wenn die Maße nicht passen oder Kleinigkeiten ergänzt werden, aber für den Preis bekommt man bestimmt eine Küche.

Gründungskosten sind wie immer die große Unbekannte. Notfalls muss die Aussenanlage warten. Wir hatten Mehrkosten i.H.v. 5500,- €

Bei den Malerarbeiten gehen, wie einige andere vor mir schon geschrieben haben, die Materialien schon ordentlich ins Geld. Wir haben über MyHammer einen Maler beauftragt, der und die Decken EG/OG gespachtelt und mit Malervlies tapeziert hat. Zusätzlich hat er das ganze Haus grundiert und die Bäder feingespachtelt(vorher Kalkzement-Putz). Hat knapp 4000,- € gekostet. Zusätzlich haben wir bestimmt 500 - 800€ an Farbe, Klebeband, Abdeckfolie etc. ausgegeben.
Und der erste Absatz ist genau das, was ich bezwecke. Meine Freundin ist am Ende ihres Studiums und fängt gegen Ende des Jahres richtig an zu arbeiten. Ich verdiene genug Geld um die Finanzierung nur auf mich laufen zu lassen. Bei dem jetzigen Budget ist dann aber auch Ende. Wir stehen aber beide drin und teilen uns dann die Raten. Das Grundstück ist mit Feldrandlage + 1200qm gepachtem Grundstück ideal. Das Haus mit unserer Konfiguration ebenfalls. Die kleineren Kosten wie Türüberstand, Gerätehaus oder sonstige kleinere Dinge können später folgen. Ich mache mir auch gerne mal die Finger schmutzig. Dafür gehe ich nicht ins Fitnesscenter. :D

Die Küche ist eine Momentaufnahme. Lieber gebe ich jetzt 7000 Euro mehr für einen zusätzlichen Schornstein aus als 14000 für eine Küche. Ich habe probiert das die Dinge, die weniger schnell geändert werden können mit einzubeziehen. Sei es Elektroinstallation, Fußbodenheizung, Schornstein, Rollläden (könnte man darüber argumentieren) und ...

Ich habe kein "perfektes" Haus am Anfang, aber das Fundament passt. Die restlichen Themen können durch viel Fleiß selbst erarbeitet werden. Wir sind beide 28 Jahre alt. Ich möchte mich nochmals für die zahlreichen positiven und genauso für die "negativen" Feedbacks bedanken!
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
...... und was hat das jetzt mit einem Finanzierungsplan/Finanzierungsvarianten zu tun?

Bei so vielen vermeintlichen Böcken, Fehlentscheidungen und Fehlplanungen (ich schreibe bewusst vermeintlich), bezüglich der Bauplanung und den Kosten würde mich mal gemäß bzw. entsprechend dem Unterthread Finanzierungsplan/Finanzierungsvarianten interessieren, wie das ganze finanziert werden soll.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
...... und was hat das jetzt mit einem Finanzierungsplan/Finanzierungsvarianten zu tun?

Bei so vielen vermeintlichen Böcken, Fehlentscheidungen und Fehlplanungen (ich schreibe bewusst vermeintlich), bezüglich der Bauplanung und den Kosten würde mich mal gemäß bzw. entsprechend dem Unterthread Finanzierungsplan/Finanzierungsvarianten interessieren, wie das ganze finanziert werden soll.
Mir wurde vorgeschlagen, dass ich mich hier melden soll. Allerdings war das auch kein Admin oder so. Sollte ich hier komplett falsch sein, dann entschuldige bitte.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben