Statistik des Forums

Themen
29.812
Beiträge
341.446
Mitglieder
45.396
Neuestes Mitglied
Ayla2020

Kostenaufstellung für Haus schlüsselfertig - Bitte um Feedback?

4,30 Stern(e) 8 Votes
Hallo liebe Forumsmitglieder,

nachdem ich mich weit über 100 Stunden in Foren und über eine große nahmenhafte Suchmaschine eingelesen habe, würde ich euch gerne meine Kostenaufstellung zeigen.

Meine Freundin und ich werden mit T&C bauen. Es wird eine zwei-geschossige Stadtvilla Flair 152re mit 149qm in der Nähe von Peine werden. Das Grundstück wird von Privat gekauft. Kein Makler. Ich habe 6 Kategorien gebildet. Erschließungskosten wurden angefragt und mir von den zuständigen Bereichen genannt also keine Wunschpreise.


1.Haus 242.600
Haus schlüsselfertig
(exklusive Maler- und Fußbodenarbeiten)
6 Zimmer Ausführung
Bodenplatte
Bodengutachten (noch nicht durchgeführt)
Erdbauarbeiten (Mutterboden 30cm abtragen, Auffüllen der Fehlhöhe)
Rollläden Gesamt
Badezimmer und Gäste-WC gefliest inkl Material 25 Euro der qm
Luft-Abgas-Schornstein
Fußbodenheizung Gesamt
Schallschutzklasse 3 Fenster (nicht gefordert, sondern gewollt)
Y-Tong Wände 36,5cm
Sicherheitspaket RC2 Fenster und Haustür
Heizkörper mit Handtuchhalter-Funktion
Versicherungen

2.Grundstück 85.850
Grundstück ( 21*50m - 1000qm) 70000
Strom/Gas (inkl. 20m Schachtung) 2400
Wasser (Schachtung im Preis von Elektro/Gas vorhanden) 3100
Abwasser (3,1 je qm) 3100
Telekom 800
Regenwasser (1,45 je qm inkl. 2m hinter Grenze) 1450
Baukostenzuschuss je m Wasserverband (unverschämt^^) 5000

3. Elektro 4150
Zusatzkosten (bin Elektriker und weiß was ich hier möchte)

4. Nebenkosten 28.600
Notar/Grundbuch/Grundschuld (3%) 2100
Grunderwerbssteuer (5%) 3500
Bauwasser/Strom/Toilette inkl Verbrauch 2000
Mehrgründung 7000
Hausanschlüsse (11m Entfernung + ein paar M in Breite > Abwasser/Regenwasser Übergabe) 7000
Baugenehmigung 1000
Vermessung 2500
Baustraße 1200
Schornsteinfeger 300
Bordsteinabsenkung 2000
Prüfstatiker nicht notwendig

5. Innenausbau 17.800
Böden 131qm (inklusive Unterstützung) 5700
Wände tapezieren und streichen (Material) 1000
Einrichtung (ergänzend zum jetzigen Hausstand) 1500
Kamin inkl. Einbau ("Baumarkt" Qualität) 2500
Küche (keine Küchenquelle oder so) 6000
LED Einbaustrahler für Deckenüberstand & Licht Dachboden (Material) 600
OSB Platten (22mm) für 40qm Dachboden 500

6.Außenanlagen 14.300
Einfahrt (44qm) und Terrasse (24qm) mit Betonpflaster pflastern 6700
Zäune/Tor/Hecke zur Straße 18m 3500
Regenwassertonnen (2*800l) 1000
Pflanzen 500
Gartenmöbel und Smoker 500
Gerätehaus 1500
Briefkasten und Hausnummer 200
Außenleuchten 400

Insgesamt 393.300 Euro.

Zusätzlich habe ich noch eingeplant:
Bemusterung 4800
(Themen Französischer Balkon in Edelstahl, Fensterbänke, Innentür mit Glas, Haustür, Gäste WC Sockelfliesen und satiniertes Glas für die Badezimmer umgesetzt werden. Idealfall. Sonst priorisieren wir)
Bauzeitzinsen (trotz 9Monate frei) 4400
Reserve 5000 (oder es muss etwas im Bereich Außenanlage oder Innenausbau nach hinten verschoben werden)

Fällt euch noch etwas gravierendes ein?
Natürlich kann bei der Küche auch 15000 Euro eingeplant, ein Kamin im Wert von 5000 installiert oder ein höherer Fliesenpreis je qm gewählt werden. Darum geht es mir aber eher sekundär. Primär wäre mir wichtig zu wissen, ob ich etwas gravierendes vergessen habe.


Viele Grüße und danke fürs Lesen! :)
 
Naja wird Kohlemäßig nicht ausreichen, aber das nur als Randnotiz.

Ytong 36,5 und Schallschutzfenster? Das ergibt leider keinen Sinn, da wird immer der Ytong die große Schwachstelle sein. Würde KS nehmen, wenn schon!
 
Naja wird Kohlemäßig nicht ausreichen, aber das nur als Randnotiz.

Ytong 36,5 und Schallschutzfenster? Das ergibt leider keinen Sinn, da wird immer der Ytong die große Schwachstelle sein. Würde KS nehmen, wenn schon!
Warum und was reicht nicht aus? Eine ausführlichere Antwort wäre schon hilfreich.

Y-Tong Dämmaß 42db. SK3 Fenster ergeben 38db. Also wenn ich wirklich 38db haben möchte, dann benötige ich Schallschutzfenster dieser Klasse.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Schallschutzklasse 3 Fenster (nicht gefordert, sondern gewollt)
Y-Tong Wände 36,5cm

Ist Schwachsinn, aber musst du wissen.

Sicherheitspaket RC2 Fenster und Haustür

Ebenfalls unnötig meiner Meinung nach. Guck dir auf Youtube mal Videos dazu an.

Zusatzkosten (bin Elektriker und weiß was ich hier möchte)


Machst du es selbst? Sonst ist das relativ wenig. Der Standard ist halt überall ein Scherz.

Böden 131qm (inklusive Unterstützung) 5700


Finde ich zu wenig. Denk an Leisten etc....

Wände tapezieren und streichen (Material) 1000

Tapezieren?????
Unterschätz die Malerarbeiten nicht. Malerarbeiten für die Hütte sind von einem Betrieb wohl bei so 12.000€-15.000€
1000€ wird NIEMALS langen.
Einrichtung (ergänzend zum jetzigen Hausstand) 1500
Kamin inkl. Einbau ("Baumarkt" Qualität) 2500
Küche (keine Küchenquelle oder so) 6000


Geräte vorhanden für die Küche? Sonst VIEL zu wenig.

LED Einbaustrahler für Deckenüberstand & Licht Dachboden (Material) 600

Machst das selber? Sonst wirds eng. Spots beim Elektriker vom GU 150-200€. Nur der Anschluss!

OSB Platten (22mm) für 40qm Dachboden 500

Und dann?

6.Außenanlagen 14.300
Einfahrt (44qm) und Terrasse (24qm) mit Betonpflaster pflastern 6700
Zäune/Tor/Hecke zur Straße 18m 3500
Regenwassertonnen (2*800l) 1000
Pflanzen 500
Gartenmöbel und Smoker 500
Gerätehaus 1500
Briefkasten und Hausnummer 200
Außenleuchten 400

Der einzige Posten, der in deiner Aufstellung hinkommen könnte, wenn man etwas spart.

Insgesamt 393.300 Euro.

Wird nichts.


Rechne als Puffer 10.000€-15.000€ ein. Streiche die Gartenmöbel und so ein Quatsch aus der Rechnung. Wichtig ist, dass erstmal das Haus fertig wird. Gartenmöbel langen auch für 10€ von Poco für die ersten Monate.
Kalkulier nochmal neu. Mit den Nebenkosten kann es hinkommen, aber ihr unterschätzt gewaltig die kleinen Zusätze. Wir sind in der selben Situation zur Zeit, aber haben einen Puffer von 30.000€.
Da kommen überall Kleinigkeiten zusammen. Plötzlich doch eine andere Fliese. Dann hier ein anderer Türgriff evtl. Rollläden doch noch im OG. Eckschutzschienen im Badezimmer und und und.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Hier nochmal eine grobe Übersicht wo wir viel Geld gelassen haben.
Hab jetzt nur schnell unsere Excelliste überflogen und grob gerundet.

Duschen bodentief gefliest 2x - 2500€
Rollläden komplett 7x (hatten nur im Wohnzimmer im Preis) 4500€
Andere Tür + Türgriffe 800€
Andere Fliesen (Preis pro qm war ok, aber das Format war nicht im Standard) + Verlegen der Fliesen senkrecht in Dusche 1500€
Ablagefach in Dusche und Badewanne - 500€
Treppe (Normal ist meistens einfach Buche) 6000€
Küche ( wir hatten leider absolut gar nichts außer einen Gefrierschrank mit 3 Fächern, selbst unsere Mikrowelle ist vom Vermieter... ) 13500€
Elektro ( machen wir komplett in EL. Smarthome mit automatischer Steuerung etc ) 10000€
Malerarbeiten ( macht ein Freund, der Malermeister ist ) 6000€
Pflasterarbeiten ca 80qm ( macht jemand aus der Familie, der selbstständig ist ) 6500€
Baubegleiter 2000€

Generell muss ich dazu noch sagen, dass wir leider keinen Spielraum bei den Preisen hatten. Das ist leider der Nachteil bei einem GU. Wenn man die Gewerke selber vergeben kann, dann lässt sich einiges an Geld sparen, weil man einfach mehrere Angebot einholen kann. Hier ist man meistens gebunden und entweder man zahlt oder bekommt es halt nicht. Die haben ohnehin genug zu tun.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ist Schwachsinn, aber musst du wissen.
Warum? Normale Fenster liegen bei 25. Wenn man eine gewisse Lautstärke reduzieren möchte, dann sind 38dB. Was bringt mir eine Wand mit 42, wenn die Fenster 17db mehr hineinlassen.

Ebenfalls unnötig meiner Meinung nach. Guck dir auf Youtube mal Videos dazu an.
Sicherheitsgefühl. Wenigstens etwas getan. Für die Rollläden gibt es noch einen Extraschutz.

Machst du es selbst? Sonst ist das relativ wenig. Der Standard ist halt überall ein Scherz.
Das sind die Extrakosten. Geplant anhand eines Kostenvoranschlags von jemanden, der vor 2 Monaten gebaut hat + 10% Zurechnung.

Tapezieren?????
Unterschätz die Malerarbeiten nicht. Malerarbeiten für die Hütte sind von einem Betrieb wohl bei so 12.000€-15.000€
1000€ wird NIEMALS langen.
Da steht ja auch Material. Nicht Malerbetrieb.

Geräte vorhanden für die Küche? Sonst VIEL zu wenig.
Habe ich nicht unten geschrieben, dass wir keine Hightech oder teure Küche benötigen? Für 6000 gibt es schon ordentliche Küchen. Im Moment leben wir mit einer 2000 Euro Küche. :)

Machst das selber? Sonst wirds eng. Spots beim Elektriker vom GU 150-200€. Nur der Anschluss!

Wieder Material. Liest du überhaupt richtig nach?
Verlege ich ein paar Platten als zusätzliche Abstellfläche.

Der einzige Posten, der in deiner Aufstellung hinkommen könnte, wenn man etwas spart.
Danke. :)

Da kommen überall Kleinigkeiten zusammen. Plötzlich doch eine andere Fliese. Dann hier ein anderer Türgriff evtl. Rollläden doch noch im OG. Eckschutzschienen im Badezimmer und und und.
Rollläden gesamt? Im OG komm nichts hinzu, weil es dabei ist.

Ich finde es schwierig, wenn ich um Hilfe bitte, aber die Personen garnicht genau lesen, was ich schreibe.

Eigentlich wollte ich den Text nun schicken, aber deine zweite Antwort hat mir gezeigt, dass dir doch wirklich was daran liegt. Danke!

Treppe, Smarthome, Küche ist für und nicht notwendig, weil wir da im Standard bzw für unsere Vorstellung geplant haben. Rollläden, wie oben beschrieben, sind bei uns inbegriffen. Hier sind schon nach Abzug meiner Extrakosten für Elektro 23000 Euro Unterschied. Mit den Malerarbeiten im EL sind wir bei 28000 Euro. Wie ist nun deine Einschätzung? Immernoch so abwegig?

Das Ablagefach in der Dusche ist ein guter Tipp! :)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben