Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Gäste online
507
Besucher gesamt
509

Statistik des Forums

Themen
30.315
Beiträge
398.179
Mitglieder
47.700

Kosten Innenausbau - Gesamtkostenplanung

4,20 Stern(e) 5 Votes
Hallo Ihr Lieben,

vorab: vielen Dank an jeden, der diesen (langen) Beitrag liest und dann auch noch antwortet!!! :D Wir sind immer auf der Suche nach "unserem Haus" - ein Grundstück ist vorhanden.

Wir haben nun ein Angebot vorliegen und es wäre super Klasse, wenn Ihr mal drüber schaut, ob wir mit unserer "Gesamtkostenplanung" in etwa richtig liegen oder ob wir etwas Wichtiges vergessen haben! Vielen, vielen Dank!
Toll wäre auch, wenn Ihr uns verratet, ob Ihr die Summe des Bauunternehmen für angemessen haltet und unsere "angesetzten Summen" für realistisch. Wir haben versucht die einzelnen Posten mal zu kalkulieren, um die Gesamtsumme in etwa in den Blick zu bekommen... meine Güte, dass ist ganz schön schwierig... vielleicht hat ja jemand ein ähnlich großes Haus gebaut und Erfahrungswerte?

Das Angebot ist über einen "geschlossenen Rohbau" für ein 140 m² Haus ohne Keller incl.
Dacheindeckung,
Bodenplatte
Fenster mit Rollos, Schiebetür zur Terrasse, einige bodentiefe Fenster, Haustür, Fenstbänke,
farbiger Außenputz,
Gasheizung, Fussbodenheizung, Kamin, Solarnanlage,
schwimmender Estrich,
Treppe ins erste Geschoss (massiv),
Bodenplatte für die Garage.
Für rund 127.000 Euro

Den Innenausbau möchten wir (dank vieler Handwerker im nahen Familienkreis sowie einen begabten Mann :) ) selber machen, zeitlich haben wir gar keinen Druck.

Innenausbau heißt für uns (hier wäre super, wenn Ihr uns
a) sagt, ob wir was vergessen haben
b) die geschätzten Kosten mal unter die Lupe nehmt, da wir hierauf unsere (Gesamt-)Finanzierung aufbauen möchten.


Vermessungen: 3000 Euro
Baugenehmigung: 800 Euro
Versicherungen: 1000 Euro (incl. Bauhelfer realistisch?)
Baustrom: 1000 Euro

freier Bausachverständiger: ???????????????

Hausanschlusskosten: 6000 Euro (erfragt, Aushub wird vom Bauträger gemacht)

Hier geht es "nur" um das Material:
Elektroinstallationen: 5000 Euro
Wände verputzen: 5000 Euro
Deckenverkleidung: 2500 Euro

Sanitärobjekte: 5000 Euro
Fliessen/Tapete/Bodenbelag: 5000 Euro
Innentüren: 2000 Euro

Treppe zum Dachgeschoss: 5000 Euro
Ausbau Dachgeschoss: 2500 Euro

Maschinen Kaufen/Leihen: 20000 Euro

Außenanlagen/Garten: 5000 Euro

Garage: 10000 Euro (ohne Bodenplatte, wahrscheinlich eine "Massiv Betongarage, selbstgemauert ist wohl viel teurer?!?)

Und dann braucht man natürlich noch den "Puffer".. hier habe ich unterschiedliche Angaben zwischen 5 - 20 % der Gesamtsumme gefunden...
20 % wäre natürlich enorm viel... habt Ihr einen Rat?

Viele Grüße und danke für Eure Mühe!!!
 
Hallo,

geschlossener Rohbau heisst ohne oder mit Außenputz ?
was soll erreicht werden ein Niedrigenergiehaus ( Stand 1996) oder ein KfW 55 bzw 70 Effizienzaus?


Was ist mit der Dämmung im Dachgeschoss ist die drin oder muss die selber gemacht werden.

Die Kosten sehen gut geschätzt aus, bis auf die Außenanlage wie wird denn die Bodenbeschaffenheit aussenrums ein fertig planiert oder Kraut und Rüben?

Als Puffer würd ich 10 % ansetzen.
 
Hallo Cmajere,

vielen Dank für Antwort!

Das Angebot ist ein Effzienzhaus 70. Der Außenputz (farbig) ist enthalten im "geschlossenen" Rohbau.

Ob die Dämmung für das Dach mit drin ist, ist eine gute Frage.. werde ich beim Bauträger erfragen.

Die Außenanlagen sind bisher tatsächlich noch Kraut und Rüben (wobei es wirklich "Unkraut" ist und wir bald selber anfangen, dass zu "bereinigen"). Es gibt keine großen Bäume o.ä. die entfernt werden müssen. Die 5000 Euro sind angesetzt "nach Fertigstellung" des Rohbaus, d.h. die Arbeiten und Entsorgungskosten "vorher" sind nicht enthalten.

Puffer 10% von "allem", d.h. nach Materialkosten etc.? Das wären rund 20000 Euro... klingt sooo viel... aber ist wahrscheinlich realistisch... Die Bank wird uns einen Puffer sicherlich nicht mitfinanzieren, d.h. wir müssten unser Eigenkapital "runterrechnen"; oder?

Wo wir uns sehr unsicher sind, ist der Innenputz, hier haben wir wie gesagt 5000 Euro angesetzt + 2500 Euro für die Deckenverkleidung (wobei ich mich gerade frage, was mein Mann genau damit meinte, muss ich noch mal nachfragen).
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo,

beim Innenputz bin ich mir auch nicht sicher aber den lass ich lieber machen und hab dann Garantie darauf das sind so Elementare Dinge. Was machst du wenn der Putz plötzlich von der Wand fällt?

Das Kollegen am Bau mithelfen finde ich gut hoffe das Meine Kollegen mir auch helfen wobei ich da lieber so Dinge machen lasse wie Tapezieren oder Fliesenlegen. Putz auftragen so das es Waagerecht ist und keine Mulden oder Bäuche entstehen stell ich mir schwer vor.

Das kann im Worst case übel Streit geben wenn wie im Beispiel der Putz nun doch nicht so hält wer trägt dann die Kosten?

Also unseren Puffer hat die Bank mit reingenommen. Wir haben 7000 Puffer drin und noch mal ca 5000 bar in der HInterhypand.

Wobei unser Haus dann bei Übergabe tapezierfertig ist.

Mit der Gastherme überleg dir das, grad war wieder in den Nachrichten Gaspreiseprobleme sowie der Hinweis das wir ja Hauptsächlich Gas aus den Östlichen Ländern beziehen, würd mich da nicht so abhängig machen wollen.

Guck mal ob bei dir nicht auch ne Wärmepumpe möglich wäre, da du ja eh mit Fussbodenheizung planst.
je nach Gebäudegröße gibts für die WP bis zu 4500 Euro Cash zurück vom Staat sofern die gewissen Jahresarbeitszahlen ( JAZ) einhält.

MfG
 
Wir haben schon ein wenig Verputzen "geübt" (in einer Garage) und wenn man einmal den Dreh raushat geht es ganz gut, wenn er also wieder runter kommt, müssen wir da selber durch, da das mit dem Schwiegerpapa machen werden... sollte es gar nicht funktionieren, werden wir halt in den "sauren Apfel beißen" und jemanden beauftragen, da wir aber wie gesagt keinen Zeitdruck haben und hier wirklich einiges Einsparen können, versuchen wir es erst mal selber...

Guck mal ob bei dir nicht auch ne Wärmepumpe möglich wäre, da du ja eh mit Fussbodenheizung planst.
je nach Gebäudegröße gibts für die WP bis zu 4500 Euro Cash zurück vom Staat sofern die gewissen Jahresarbeitszahlen ( JAZ) einhält.
Wir haben lange über die Heizung nachgedacht und uns informiert. Wir waren u.a. bei der Verbaucherzentrale bei der Energieberatung. Ursprünglich wollten wir eine Wärmepumpe (mit Tiefenbohrung). Nach langem Rechnen etc. sind wir aber zu dem Schluß gekommen, dass es sich für uns nicht rechnet. Eine Wärmepumpe hat sich (mit hoch angesetzten Gaspreisen) erst nach ca. 20 Jahren "amortisiert" (ich hatte es mal ganz genau ausgerechnet, sprich mit Zinsen, die wir für ein höheres Darlehen bezahlen etc., die genaue Jahreszahl haben ich gerade nicht parat). Und da auch Wärmepumpen eine begrenzte Lebensdauer haben (die ja noch Nichtmal genau bekannt ist, durchschnitt soll angeblich 15 Jahre sein), rechnet sich das im schlimmsten Fall gar nicht.
Alternative Heizungen Pellet, Luft etc. sind zwar "billiger" aber sagen uns schlicht nicht zu (aus verschiedenen Gründen).
Der Energieberater hat uns geraten, Gas + Fußbodenheizung&Kamin zu nehmen - so sind wir später (evt. gibt es es ja bald auch etwas ganz anderes) gut "gerüstet".

Das Thema Heizung ist super schwierig.... wir haben lange gegrübelt und uns erst mal so entschieden....
 
S

Schakal

Guest
Grüß euch !!
Will und wollte einmal meinen Senf dazugeben *gg*
Hätte da ein paar Fragen wegen Material
Elektroinstallationen.) ist da inbegriffen Hauptanschluss (Strombock Zuleitung usw.) auch oder nur im Haus selber..??
Wände verputzen.) Hängt sag ich einmal sehr davon ab ob ihr Maschinenputz+(Ausführung) verwendet oder mit Hand verputzt
Deckenverkleidung welche Materialien werden hier verwendet und ca. die m² Anzahl
Treppe Aus welchem Material
Ausbau Dachgeschoss welche Materialien werden verwendet und ca. m² Anzahl
Sanitärobjekte.Wie viele Bäder und WCs entstehen bzw. Ausführung.
Innentüren Welches Material welche Beschläge .
Und zu guter Letzt wegen der Garage
Ich denke und glaube dass du mit selber Mauern deiner Garage um vieles billiger kommst
Lg.;)
 

Ähnliche Themen
10.03.2019Garage 8m x 7,5m Satteldach, Streifenfundament, Außenputz KostenBeiträge: 10
28.11.2016Zahlungsplan / Bürgschaft Restsumme AbnahmeBeiträge: 20
03.02.2019Fussbodenheizung in Bodenplatte - Vor- und Nachteile?Beiträge: 15
27.08.2015 2 Vollgeschosse, Durchgang Garage, HWR unter TreppeBeiträge: 26
10.08.2017Außenputz vor Innenputz möglich im Sommer?Beiträge: 11

Oben