Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
110
Gäste online
1.186
Besucher gesamt
1.296

Statistik des Forums

Themen
29.870
Beiträge
387.606
Mitglieder
47.415

Kosten - Erdaushub EFH mit Keller

4,30 Stern(e) 3 Votes
Guten Tag zusammen,

Wir bauen ein Einfamilienhaus (Maße ca. 10x10m) mit wasserdichtem Keller und wollen mal wissen, wie hoch die Kosten für den Aushub sind.

Die Kosten für die Deponie kann ich mir berechnen lassen. Bei uns kostet es 8,80€ für 1m³ Erdaushub. Bei ca. 400-500m² macht das um die 4.000€.

Ein Bauunternehmen sagte mir gestern:

- Wir haben den Erdaushub in Ihrem Angebot mit inbegriffen und mit 36.000€ angesetzt. Alles was Ihnen erzählt wird, was darunter liegt, ist nicht korrekt. Mit dem Betrag müssen Sie auf jeden Fall rechnen. Im Angebot ist aber auch nur inbegriffen: Bodenklasse bis 6 und Z0. Also nur "einfacher" Boden.

Er meinte dann so: Sie haben allein 16.000€ Deponiekosten angesetzt, der Rest wäre dann der Aushub. Wie zur Hölle kommt er auf 16k???

Ich frage mich nun, wie um Himmelswillen kommt er damit auf 36.000€??

Wir haben für uns die Nebenkosten beim Erdaushub mit 20k angesetzt und wurden bisher auch von anderen Bauunternehmen darauf hingewiesen, dass das durchaus gut gerechnet ist.

Was meint ihr dazu? Könnten 36k realisitisch sein bei diesem Vorhaben oder ist das totaler Quatsch?
 
Wir haben für uns die Nebenkosten beim Erdaushub mit 20k angesetzt und wurden bisher auch von anderen Bauunternehmen darauf hingewiesen, dass das durchaus gut gerechnet ist.
Genau den Betrag haben wir von unserem GU angeboten bekommen für das komplette Programm. Ob das klappt kann ich aber erst in 2 Monaten sagen.
 
Genau den Betrag haben wir von unserem GU angeboten bekommen für das komplette Programm. Ob das klappt kann ich aber erst in 2 Monaten sagen.
Ebenfalls ähnlich viel m³ wie wir? Bei uns wurden 430m³ Aushub angesetzt - wie gesagt - haben einen Keller. Ihr ebenfalls?

Wäre interessant, was bei euch da raus kommt und auch welche Bodenklasse und Z-Wert.

Würd mich freuen, wenn du dich nochmal melden kannst, sobald ihr das habt :)
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Frage doch bei einem zweiten Unternehmen an.
Wer hat die 430 Kubik ermittelt
Ja das ist das einzige Unternehmen, bei dem ich mich nicht extern als "Nebenkosten" darum bemühen muss, da ist alles mit drin. Auf meine Frage hin wie viel die denn da mit einrechnen wurde dieser Kubikwert genannt und mit 36k beziffert.. Meiner Meinung nach völlig übertrieben und der Planer konnte das auch nicht wirklich argumentieren.. Hab mir dann meinen Teil dazu gedacht, allerdings will ich hier auch Vergleiche haben.

Das Problem ist, dass die anderen Bauunternehmen das alles nicht wirklich interessiert, da dies eine bauseitige Leistung ist. Somit können die natürlich auch locker sagen: "Da brauchen Sie 20k, mehr auf keinen Fall". Ob das dann auch wirklich so ist, weiß ich aber auch erst, wenn es soweit ist.
 
Oben