Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
21
Gäste online
520
Besucher gesamt
541

Statistik des Forums

Themen
29.577
Beiträge
381.199
Mitglieder
47.214

Korrekter Aufbau Garagenboden?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Moin Moin Euch!
Ich plane aus einem alten Wirtschaftsgebäude an meinem Haus eine Garage zu bauen. Aussenmauern und Ringfundament bleiben alt. Es werden nur neue Löcher für Tore gemacht und der Boden muss neu gemacht werden.
Und eben um den Boden geht es nun. Wie ist da der korrekte Aufbau?

1) Von unten nach oben:
Pappe / Folie als Wassersperre
Betonsohle
Dämmung
schwimmender Estrich

2) Von unten nach oben:
Betonsohle
Folie gegen Grundwasser
Dämmung
Schwimmender Estrich

3) ganz andere Variante?

Freue mich auf eine kleine hilfreiche Antwort.
Und bei der Dämmung: was empfiehlt ihr? Und in welche Stärke macht es noch Sinn und ab wo ist es nur noch Geldverschwendung? (Garage soll beheizt werden).

Danke :)
 
Welcher Boden ist den im Moment drin?
Wofür soll die Heizung dienen? (Gesamten Raum heizen oder nur bei kalten Tagen das Werkeln und Schrauben ermöglichen)
 
Aktueller Boden:
Quasi alles und nichts. Unterschiedliche Betonböden, Reste von irgendwelchen Fundamenten. Also alles nicht nutzbar, muss alles raus.

Heizen:
Genau, im Endeffekt soll es ein angenehmes basteln am Auto & Motorrad an kühlen Tagen ermöglichen. Mal im Winter ohne eine Jacke an haben zu müssen ein Bierchen trinken beim Benzingespräch. Wenn ich es also so auf 14 oder 15 Grad im Winter habe reicht es mir vollkommen aus. Es soll kein Wohn- / Schlafraum rein.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info

wrobel

Moderator
Moin

Ich würde da an einen ganz anderen Aufbau denken.

ausschachten, eine Kapillarbrechende Schicht, dann XPS auch als Schalung im Randbereich.
Dann Bewehrung und Beton. das ganze zum Schluß noch getellert ergibt einen guten und tragfähigen Garagenboden.
Wer möchte und ausreichend gedämmt hat legt gleich eine FBH mit rein.
So ist es jetzt in der Garage und auch in der Halle für meinen Lkw geplant.


Olli
 
Danke Dir.
Also das mit der FBH muss nicht sein, daher fällt das flach.
Und der Rest hört sich gut an. Hatte ich mir eigentlich auch mal so gedacht. Bis ich dann gehört habe, dass man den 10 oder 15 starken Betonschicht (also die Sohle) nicht so glatt bekommt wie Estrichbeton. Deswegen soll eben die Estrichschicht drüber...

Wie viel XPS in cm macht denn Sinn?
 
Für mich würde eine low-end Lösung reichen. Boden etwas begradigen, falls nötig und Kunststoff PVC Platten dort reinlegen, wo Autos stehen und Werkstattbereich ist. Wenn es kalt wird: Gasbrennerheizung.
Besser ist es natürlich wie von Olli vorgeschlagen.
 

Ähnliche Themen
27.05.2016Kunststoff Fittings/Wasserleitung und FBH unter Estrich dämmen?Beiträge: 40
13.09.2016Dämmung unter der Bodenplatte EPS oder XPS?Beiträge: 12
22.07.2019Abflussrohr nicht unterm EstrichBeiträge: 37
13.08.2014FBH einfräsen - Erfahrungen?Beiträge: 19
07.10.2018Styropor unter Estrich und Bodenheizung - Wie heisst das Produkt?Beiträge: 12

Oben