Korkboden - Welcher Hersteller?

4,80 Stern(e) 6 Votes
P

Prager91

Hallo zusammen,

wir werden bald in unserem OG in Eigenleistungen Böden verlegen und sind aktuell noch in der "Findungsphase".

Wir spielen mit dem Gedanken uns für einen Korkboden zu entscheiden.

Bei einem Fachhändler vor Ort haben wir einen Korkboden von Wicanders mit Vinylträgerplatte gesehen und sind begeistert davon.

Für uns komplettiert der natürlich Korkboden zusammen mit der robusten Vinyloberfläche die perfekten Eigenschaften eines Bodens.

Nun die Frage:

Der Boden von Wicanders beim FH würde ca. 45€ kosten.

Im Baumarkt erhalte ich den selben Boden, natürlich von einem anderen Hersteller --> CORKLIFE für ca. 35€

Der Aufbau sieht für mich identisch aus, auch der Produzent im Hintergrund scheint der selbe zu sein.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer der beiden Böden gemacht, bzw. könnte eventuell auch wissen worin hier die Unterschiede liegen?

Ich gebe natürlich ungern 10€/m² mehr aus, wenn der Mehrwert jedoch nur überschaubar ist.


Zur Info: Parkett kommt für uns nicht in Frage --> wir sind keine "Holzliebhaber" und Parkett hätte für unsere persönliche Einstellung mehr Nachteile als bspw. Kork/Vinyl.

Für einen Vinylboden bin ich irgendwie nicht bereit über 30€ auszugeben (was man jedoch sollte, wenn man keinen "Dreck" will :D). Somit denke ich, dass Kork eine sehr gute Alternative ist.
 
P

Prager91

Wie hoch ist der Korkanteil an deinem Korkvinylboden?
Wie hoch ist der Korkanteil an deinem Korkvinylboden?
Insgesamt 10,5mm dicke Schicht - unterteilt in:

0,55mm PVC-freie Nutzschicht (oberste Schicht für das "Dekor")
1,3mm hochverdichtete Korkschicht
HDF-Trägerplatte mit Corkloc (wird dann denk ich der Rest sein?)
2,2mm Kork-Dämmunterlage

Ist eigentlich auf dem Markt aktuell das "hochwertigste" und auch ökologischste Korkprodukt, was optisch auch ansprechend aussieht aufgrund der Nutzschicht :)
 
P

Prager91

und dieser aufbau ist 1zu1 die bauhausmarke?
Bei dem Corklife weiß ich, dass der Aufbau gleich ist, allerdings ist die obere Nutzschicht nicht komplett PVC-frei, bzw. nicht so "ökologisch" als bei dem Boden von Wicanders. Hierbei handelt es sich um einen ökologischen Lack (laut Telefonat mit Wicanders) der nochmals etwas "besser" ist.

Die vertreiben letztlich beides - beides kommt aus dem selben Hause - verkaufen aber den Wicanders nochmals um eine Qualitätsstufe höher.
 
P

Prager91

und was war jetzt deine Eingangsfrage?
Wie gesagt, die Unterschiede sind nur schwer zu erkennen - selbst für die "Vertriebler" am Telefon... Letztlich haben die ja auch keine Ahnung von den ganzen Produkten... Die arbeiten teilweise für mehrere Hersteller, total verrückt.

Ich wollte einfach nur wissen, ob jemand Erfahrungen mit einer der beiden Hersteller hat und vielleicht vor einer ähnlichen Entscheidung stand oder auch jemand der vielleicht grundsätzlich davon abrät so etwas zu kaufen?
 
R

RotorMotor

Für mich ist der Vorteil dieses "Kombi-Bodens" schwer zu erkennen.
Für mich eher eine Kombination der Nachteile aus allen Welten:
- enthält PVC
- teuer
- kann sich mit Wasser vollsaugen
- lässt FBH schlecht durch
- Man läuft auf Kunststoff (wahrscheinlich PU, aber ich lese nur protective layer?)
- Optik nur gedruckt

Da haben die "reinen" Produkte doch häufig nur die hälfte der Nachteile?!
 
P

Prager91

Für mich ist der Vorteil dieses "Kombi-Bodens" schwer zu erkennen.
Für mich eher eine Kombination der Nachteile aus allen Welten:
- enthält PVC
- teuer
- kann sich mit Wasser vollsaugen
- lässt FBH schlecht durch
- Man läuft auf Kunststoff (wahrscheinlich PU, aber ich lese nur protective layer?)
- Optik nur gedruckt

Da haben die "reinen" Produkte doch häufig nur die hälfte der Nachteile?!
Naja, prinzipiell vereint es die Vorteile des Vinyls mit den Vorteilen eines Naturprodukts.

Wenn man einen robusten, kratzunempfindlichen Boden möchte, der nur ganz wenig "unnatürliches" Material, jedoch PVC-frei enthält und das aber mit einem angenehmen Fußgefühl, gutem Trittschall und Natürlichkeit verbinden möchte - finde ich den Boden sicherlich P/L-technisch ganz gut.

Ein ordentlicher Vinyl kostet mindestens gleich viel. Einen Parkett bekomme ich nicht unter 45€. Alles andere fällt so oder so raus.

Beim Parkett habe ich den einizgen Vorteil, dass er komplett aus natürlichem Material ist und etwas fußwärmer/angenehmer ist. Wer also nicht unbedingt Holz, bzw. Parkettfan ist, hat jetzt nicht den megaaa spürbaren Vorteil mMn.
 
R

RotorMotor

Naja, prinzipiell vereint es die Vorteile des Vinyls mit den Vorteilen eines Naturprodukts.
Kannst du das Anhand meiner oder einer eigenen Liste irgendwie deutlich machen?

Wenn man einen robusten, kratzunempfindlichen Boden möchte
Das heißt halt meistens PU Deckschicht. Wüsste nicht warum man das noch mit Vinyl UND Kork kombinieren sollte?!
Für weichen Tritt reicht doch entweder oder.
Wobei Corklife doch gar kein Vinyl zu enthalten scheint?
 
P

Prager91

Kannst du das Anhand meiner oder einer eigenen Liste irgendwie deutlich machen?


Das heißt halt meistens PU Deckschicht. Wüsste nicht warum man das noch mit Vinyl UND Kork kombinieren sollte?!
Für weichen Tritt reicht doch entweder oder.
Wobei Corklife doch gar kein Vinyl zu enthalten scheint?
Ja es handelt sich um eine PU Deckschicht. Prinzipiell ist das nicht gleichzusetzen mit Vinyl, das stimmt schon. Es ist ein Bestandteil eines Vinylbodens. Diese Schicht ist jedoch deutlich robuster und kratzunempfindlicher als bei reinem Kork oder reinem Parkett. Deshalb würde ich dies gerne mit einem Korkboden kombinieren.

Prinzipiell würde ich auch REIN Kork nehmen - allerdings sieht ein reiner Korkboden optisch einfach ****** aus, weshalb für uns für solch eine Variante entschieden haben.

Optisch ist der Boden für uns ein Traum - wodurch er für UNS optisch einem Parkett nicht nachsteht.
 
H

hampshire

Optisch ist der Boden für uns ein Traum - wodurch er für UNS optisch einem Parkett nicht nachsteht.
Also kaufen. Entscheidung ist klar. Ob diie preiswerte mit der teureren Variante identisch ist - ich kanns nicht sagen. Ich würd es einfach auch ohne nähere Informationslage aus dem Bauch heraus entscheiden und weiter geht's.
 
Zuletzt aktualisiert 27.01.2022
Im Forum Weitere Bodenbeläge gibt es 344 Themen mit insgesamt 3222 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben