Kontrollierte-Wohnraumlüftung oder Photovoltaik Anlage? Entscheidungshilfe gesucht, pro/kontra

4,70 Stern(e) 3 Votes
C

cybergnom

Servus,

ich grüble nun seit einiger Zeit über folgender Frage:
Neubau Einfamilienhaus, 220m² + Keller, kein KFW-Standard, Gastherme + Solarthermie.
Nun gibt das Budget noch her: Entweder eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung oder eine Photovoltaik-Anlage.

Meine Pro-/Contras sind derzeit:

Wenn ich eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung nehme habe ich ein besseres Raumklima und spare mir im Winter Heizkosten (dafür steigen die Stromkosten). Die Photovoltaik-Anlage könnte ich nachrüsten, gehe aber nicht davon aus (Durch Finanzierungsraten sind gut 10.000€ nur für die Photovoltaik zu sparen quasi nicht möglich).

Nehme ich die Photovoltaik-Anlage spare ich auch im Sommer Geld (dann wenn die Heizung und Kontrollierte-Wohnraumlüftung eh kaum gebraucht werden). Dafür habe ich im Winter durch manuelles Lüften (logischerweise ohne Wärmerückgewinnung) höhere Heizkosten. Eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung definitiv nicht mehr nachgerüstet werden.

Derzeit sehe ich das so: Egal was ich mache, es ist die falsche Entscheidung

Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp oder Rat geben...

Danke und Gruß
der gnom
 
8

86bibo

Die Kontrollierte-Wohnraumlüftung bietet dir einen Gewinn an Wohnkomfort (Frischluft, Wärme, Automation). Die Photovoltaik-Anlage ist rein anhand der Wirtschaftlichkeit zu beurteilen. Daher ist das für mich ein Vergleich, der ein wenig hinkt. Einsparungspotenzial bei der Heizung durch eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung sehe ich durch "kein KfW-Standard" und "220m²" durchaus gegeben, aber aus der Ferne natürlich nicht mit Zahlen belegen.

Der Satz:
Durch Finanzierungsraten sind gut 10.000€ nur für die Photovoltaik zu sparen quasi nicht möglich.
lässt aber vielleicht auch eine Variante 3 zu:
Keines von beiden und das Geld in den Puffer, bzw. späte niedrigere Raten packen. Die Photovoltaik Anlage lässt sich ja immer nachrüsten, wenn mal wider erwartend Geld übrig bleibt und falls ihr derzeit die Kontrollierte-Wohnraumlüftung rein wirtschaftlich betrachtet, wird euch dann wohl auch nichts fehlen. Absolut notwendig scheint beides nicht und die Renditen sind wenn überhaupt nur im kleinen Bereich.
 
W

world-e

Sprichst du von zentraler oder dezentraler Kontrollierte-Wohnraumlüftung? Eine zentrale Kontrollierte-Wohnraumlüftung lässt sicher später nur sehr schwer nachrüsten. Kontrollierte-Wohnraumlüftung ist für mich eine Komfortsache, die sicher aber sicher lohnt. Photovoltaik ist eher als Investment zu sehen, um Stromkosten zu sparen. Bei der Kontrollierte-Wohnraumlüftung würde ich auf jeden Fall die Verrohrung machen oder ist es dazu schon zu spät? Eine kleine Photovoltaik-Anlage würde sich vermutlich wegen dem Eigenbedarf auch schon lohnen.
 
B

bernie

Mal abgesehen davon, dass sich diese beiden Dinge überhaupt nicht vergleichen lassen....

Eine zentrale Kontrollierte-Wohnraumlüftung wirst du nie nachrüsten - viel zu aufwendig. Eine Photovoltaik kannst du immer nachrüsten.

--> Ganz klar für die Kontrollierte-Wohnraumlüftung
 
C

cybergnom

Wir sind noch in der Planungsphase, also alles möglich.
Ich meine schon eine zentrale Lüftung. Bisher geplant sind zwei dezentrale Lüfter mit Wärmerückgewinnung in den beiden Bädern.

Das man Kontrollierte-Wohnraumlüftung und Photovoltaik nicht direkt miteinander vergleichen kann ist mir bewusst. Das macht es ja umso schwieriger sich für eines der beiden zu entscheiden...
Ich tendiere eigentlich eher zur Kontrollierte-Wohnraumlüftung, weil eben nicht nachrüstbar.
Das Problem ist ein wenig, dass ich den Komfortgewinn überhaupt nicht greifen kann. Ja, es ist ein Komfortgewinn. Aber in wiefern?

Schwierig...
 
Y

ypg

Ohne Kontrollierte-Wohnraumlüftung darf einer von Euch jeden Tag ca. 2 Mal durch Haus und Stosslüften. Da bist Du gleich der Sklave Deines Hauses.
Und bei 220qm... (wer braucht 220qm?[emoji848])... das kann dauern.

Wie viel Wert bist Du Dir die Stunde?
 
Zuletzt aktualisiert 24.06.2024
Im Forum Wärmepumpen / Lüftungsanlagen gibt es 761 Themen mit insgesamt 11235 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Kontrollierte-Wohnraumlüftung oder Photovoltaik Anlage? Entscheidungshilfe gesucht, pro/kontra
Nr.ErgebnisBeiträge
1Zentrale Kontrollierte-Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung: Zimmer einzeln regelbar? 20
2Neubau KfW55 mit Gas Solar und Kontrollierte-Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung 43
3Kontrollierte-Wohnraumlüftung ja - Wärmerückgewinnung nein - Begründung im Text! 79
4Schlafzimmer warm im Haus mit Lüftung inkl. Wärmerückgewinnung 24
5 Energieeinsparverordnung-Nachweis vs. Energieeinsparverordnung-Nachweis + KfW-70-NAchweis 13
6KfW55: Gas oder Luft-Wasser-Wärmepumpe mit/ohne Photovoltaik 17
7Wärmepumpe oder Gas mit Zentraler Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung 16
8KFW70 mit Gas-Solar Heizung 65
9Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, Temperatur Aufstellort 11
10Einstieg in Photovoltaik (Neubau) 25
11Feuchterückgewinnung in kontrollierter Wohnraumlüftung sinnvoll? 18
12Photovoltaik-Anlage und Speicher bei Bauübergabe nicht fertiggestellt 18
13Erdwärmepumpe mit Kontrollierte-Wohnraumlüftung oder ohne 18
14Aufwertung von KfW 55 zu KfW 40+ 16
15Kontrollierte Wohnraumlüftung - Ja oder Nein?! 32
16Kontrollierte-Wohnraumlüftung oder Regel Air - Erfahrungen? 14
17Vorbereitung für Photovoltaik oder Solarthermie bei Luft-Wasser-Wärmepumpe 18
18Beratung für Photovoltaik Anlage 227
19Lüftung mit Wärmerückgewinnung bei Neubau 11

Oben