Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
3
Gäste online
397
Besucher gesamt
400

Statistik des Forums

Themen
29.973
Beiträge
390.354
Mitglieder
47.481

Kommentare zur Grundrissplanung erwünscht

4,70 Stern(e) 3 Votes
Naja @neo-sciliar hat ja mehrfach gesagt, dass in seiner Familie das Bad eben nicht abgeschlossen wird. die gehen da beim Geschäft verrichten trotzdem föhlich durch. Ich würde es auch nicht machen, aber sei es drum, das ist für ihn halt kein Problem.
Ja sicher entscheidet das Jeder für sich, Mir geht es darum, dass er die verschiedenen, konstruktiv gemeinten Ratschläge allesamt als ungeeignet und ohne Pfiff bezeichnet und diesen äußerst speziellen als Klar und funktionierend; dazu sich über die Kritiken beschwert bzw. sich unangemessen behandelt fühlt.
Natürlich wird oder darf ihm Niemand seine offenbar bestehenden WC-Vorschriften in der Familie verbieten, jedoch ist es offenkundig, dass speziell an diesem Beispiel klar wird, warum solche Passagen vehement kritisiefrt werden. Seinen Thread nannte er ".....Kommentare erwünscht" und nicht "Zustimmung erbeten".
Natürlich ist mir das am Ende genauso wurscht wie er sein Haus baut und wenn es ihm genauso so gefällt wäre er ja schlecht beraten, sich von mir oder sonstwem hier etwas Anderes aufschwatzen zu lassen.
 
Ich versuche das jetzt mal anders: wie findet ihr den im Anhang befindlichen Grundriss, und welche Verbesserungsvorschläge habt ihr ?
 

Anhänge

Das ist konstruktiv:
Ich kann nur nochmal darauf hinweisen, mit einem aufgeschriebenen Raumprogramm (keine Zeichnung, um Gottes Willen keine Zeichnung) zu einem fähigen Architekten zu gehen. Alles andere ist Zeitverschwendung.
Wenn Du so weitermachst, sind die Kinder vorher ausgezogen - dann hast Du knapp 300qm für zwei Personen.
Und das haben Dir hier viele geschrieben. Darauf gehst Du gar nicht ein.

wisst ihr, was mich hier stört: jeder schreibt nur, dass es Mist ist.
Wirklich konstruktiv sind hier wenige. Sehr wenige. Da sist schade.
Weißt Du, was hier wirklich die Sache so schwierig macht? Wir diskutieren hier Planungen, die irgendwie naive, fast kindliche Gedanken, widerspiegeln. Und bei Dir kommt das gar nicht an, wenn wir das darlegen. Natürlich mit anderen Worten. Du siehst es auch nicht selbst.

Und deshalb raten wir, einen Entwurf von einem erfahrenen Architekten erstellen zu lassen, den Du dann mit Deiner Firma Stommel bauen kannst.

Diese Diskussion ist für mich, als wenn ich meiner 8-jährigen Nichte erklären muss, dass der selbstgetöpferte Aschenbecher nicht schön und gut ist. Und sie fragt, warum.... weil abaschen kann man auf ihm. Man muss dann auch nicht versuchen, den Ascher wieder gerade zu biegen...
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Seinen Thread nannte er ".....Kommentare erwünscht" und nicht "Zustimmung erbeten".
Nun ja, die Frage "How are You" erwartet die Antwort "I´m fine, thank You!" :-(
Ich frage mich inzwischen, ob der Planer des bisherigen Stommel-Hauses wohl in Ungnade gefallen ist, weil man das Schlafzimmer nicht durch ein Bad als Schleuse betritt (?)
 
Das ist konstruktiv:


Und das haben Dir hier viele geschrieben. Darauf gehst Du gar nicht ein.



Weißt Du, was hier wirklich die Sache so schwierig macht? Wir diskutieren hier Planungen, die irgendwie naive, fast kindliche Gedanken, widerspiegeln. Und bei Dir kommt das gar nicht an, wenn wir das darlegen. Natürlich mit anderen Worten. Du siehst es auch nicht selbst.

Und deshalb raten wir, einen Entwurf von einem erfahrenen Architekten erstellen zu lassen, den Du dann mit Deiner Firma Stommel bauen kannst.

Diese Diskussion ist für mich, als wenn ich meiner 8-jährigen Nichte erklären muss, dass der selbstgetöpferte Aschenbecher nicht schön und gut ist. Und sie fragt, warum.... weil abaschen kann man auf ihm. Man muss dann auch nicht versuchen, den Ascher wieder gerade zu biegen...
genau das haben wir gemacht. Alle Anforderungen aufgeschrieben (!) und den Planer 3 unterschiedlicher Haushersteller zukommen lassen. Nur Stommel hat sich mit einer Planung zurück gemeldet, die beiden anderen mit dem Grundriss eines ihrer Musterhäuser, was gar nicht gepasst hat. Die Stommel Planung entspricht zu 80% dem, was hier diskutiert wird (zu sehen auf #25 hier).

Ich will verstehen, warum andere Grundrisse, die ihr hier gepostet habt, "bessere" sind. Ist das technisch begründet? Gibt es Prozesse, die im Alltag besser ablaufen dann (welche) ?

Wenn irgendwer etwas einer Menge Menschen zur Kritik zur Verfügung stellt, dann kann ich sagen
- gefällt mir nicht --> ist subjektiv und nicht diskutierbar
- ist Mist --> dann kann ich das auch begründen, denn das ist eine objektive Bewertung. Genau diese fehlt mir hier (mal abgesehen von der Diskussion um den Zugang ins SZ muss es ja noch wesentlich mehr geben, was einen verwinkelten Grundriss von Rensch Haus "besser" macht. )
 
Nun ja, die Frage "How are You" erwartet die Antwort "I´m fine, thank You!" :-(
Da ich solch Ausländerzeugs nicht schwätze oder verstehe sage ich eben meine Meinung.
Ich frage mich inzwischen, ob der Planer des bisherigen Stommel-Hauses wohl in Ungnade gefallen ist, weil man das Schlafzimmer nicht durch ein Bad als Schleuse betritt (?)
Ich denke eher, dass der Planer (von sich selbst natürlich) vorgeschlagen wurde für den nächsten Innovationspreis.
 
Oben