KNX vom Elektriker ohne Programmierung

4,70 Stern(e) 6 Votes
T

Tom1607

Nun,

ich wiederhole mich nur ungern aber die Aussage 'soll mir doch mal einer zeigen' zwingt mich ja geradezu dazu.

Ich habe ziemlich am Anfang der Diskussion doch einen Auszug aus der Mail eines Bekannten von mir gepostet wo er mir die Kostenaufstellung seiner Elektrik geschickt hat. Er baut grad (Einzug 15.4.17) ein EFH mit 165qm Wohnfläche, FB Heizung und el. Rollos. Die Kosten seiner KNX E-Installation liegen bei ca. 20.000€, Angebote für normale Elektrik lagen bei 14.000€ Mehrkosten Aufgrund der KNX Installation 6.000€. Und da ist Dali und oneWire schon drin Programmierung macht er selbst. Er hat in allen Räumen die Smart II von mdt bzw mdt PM's an der Decke.

So what...
 
T

Tom1607

vielleicht können wir ja den Spieß mal umdrehen.

erkläre uns doch mal wo die Mehrkosten von 20.000€ herkommen sollen.

Und bitte etwas genauer als 'Planung 4.500€'. Denn auch eine normale Installation bedarf einer Planung.
 
truce

truce

Auszug aus der Mail eines Bekannten von mir gepostet wo er mir die Kostenaufstellung seiner Elektrik geschickt hat.

Die Kosten seiner KNX E-Installation liegen bei ca. 20.000€, Angebote für normale Elektrik lagen bei 14.000€ Mehrkosten Aufgrund der KNX Installation 6.000€.
Mag ja sein.
Aber unsere Erfahrung ist eine andere.
Und auch die meiner Bekannten die momentan Angebote einholen.
Und wir wohnen nicht in einer Großstadt, wo man das evtl noch begründen könnte.

Sorry
 
S

Steffen80

Nun,

ich wiederhole mich nur ungern aber die Aussage 'soll mir doch mal einer zeigen' zwingt mich ja geradezu dazu.

Ich habe ziemlich am Anfang der Diskussion doch einen Auszug aus der Mail eines Bekannten von mir gepostet wo er mir die Kostenaufstellung seiner Elektrik geschickt hat. Er baut grad (Einzug 15.4.17) ein EFH mit 165qm Wohnfläche, FB Heizung und el. Rollos. Die Kosten seiner KNX E-Installation liegen bei ca. 20.000€, Angebote für normale Elektrik lagen bei 14.000€ Mehrkosten Aufgrund der KNX Installation 6.000€. Und da ist Dali und oneWire schon drin Programmierung macht er selbst. Er hat in allen Räumen die Smart II von mdt bzw mdt PM's an der Decke.

So what...
Das doch kein zeigen ich will die Rechnungen, Pläne & Fotos sehen 15.04. liegt ja auch noch in der Zukunft..wer weiß was da dann alles funktioniert bzw. nicht funktioniert.
 
S

Steffen80

vielleicht können wir ja den Spieß mal umdrehen.

erkläre uns doch mal wo die Mehrkosten von 20.000€ herkommen sollen.

Und bitte etwas genauer als 'Planung 4.500€'. Denn auch eine normale Installation bedarf einer Planung.
myknx (voltus) bietet diesen Service an und hat auch so ein planungs muster. Einfach mal anschreiben und anfragen. Ich hatte das damals per E-Mail bekommen. Haben auch ein Angebot für die Planung..aber ne Ecke mehr als 4500 € daher haben wir es dann woanders machen lassen. Die fertigen Unterlagen umfassen die komplette Planung inkl. Verkablungsplan vom elt. Schrank und gesamten Haus. Sind bei uns ca. 60 Seiten. Das ganze ist nicht nur sehr hilfreich sondern auch eine super Dokumentation. Für eine klassische elt. Installation macht man diesen Aufwand nicht.
 
Uwe82

Uwe82

Was ist den "all-in"? Nach der Argumentation ist also KNX Planung + Software in EL quasi Standard?
Hab ich nicht gesagt, genauso wie Deine Installation nicht "Standard" ist. Aber hast Du schon mal den Threadtitel gelesen?
Beispiele habe ich hier keine. Nur nicht belegte Aussagen...erzählen/schreiben kann man ja viel
Hää?
Mit Beispielen meine ich: "Zu meinem Smart Home gehören Präsenzmelder in jedem Raum zur vollautomatischen Beleuchtungssteuerung, Sprachsteuerung in allen Räumen ohne Internetanbindung, vollautomatische Rollladensteuerung nach Sonnenstand, Temperatur und Anwesenheit, Anwesenheitssimulation, Alarmanlage, vernetzte Rauchmelder mit mobiler Benachrichtigung, usw. usf.". Das sind Dinge, die ein Smart Home beschreiben. Von so einer Liste kann man dann ausgehen und die mit den 5000€-Installation könnten abhaken was sie davon schon können, wo noch Aufwand notwendig ist und wo noch welche Kosten darauf kommen. Dann kannst Du wirklich vergleichen. Das System an sich ist dann nämlich auch wurscht.
Na sicher..ich kenne hier nur zwei KNX Häuser (fertige und je deutlich über 200qm) und beide liegen bei ~ 50-70k für die gesamte Elektroinstallation. Wie viel da in EL passiert ist, weiß ich nicht. Spielt aber auch keine Rolle.
Natürlich spielt das eine Rolle und das ist doch auch eines der Themen hier. Denn ob da für 20k Parametrisierung dabei ist oder nicht, ist doch ein erheblicher Unterschied, oder nicht?
 
S

Steffen80

Natürlich spielt das eine Rolle und das ist doch auch eines der Themen hier. Denn ob da für 20k Parametrisierung dabei ist oder nicht, ist doch ein erheblicher Unterschied, oder nicht?
Ob da für 20k Parametrisierung drin ist oder nicht, spielt bezogen auf meine Aussage (kein KNX für 5-7k..darum streiten wir ja eigentlich nur) keine Rolle

PS: den Thread title hat doch gerade einer editiert stand das schon immer da...Pff..
 
Uwe82

Uwe82

Ob da für 20k Parametrisierung drin ist oder nicht, spielt bezogen auf meine Aussage (kein KNX für 5-7k..darum streiten wir ja eigentlich nur) keine Rolle
Also ob 5k oder 25k ist doch ein Unterschied, oder? Du sagst doch auch nicht, Deine KNX-Installation kostet 90k, aber die letzten 20k hast Du gar nicht ausgegeben, sondern als "Muskelhypothek" investiert.
 
Zuletzt aktualisiert 28.06.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 65 Themen mit insgesamt 2293 Beiträgen

Ähnliche Themen
30.05.2020Hang abstützen und auffüllen - Mehrkosten? Beiträge: 31
26.04.2021Haus für 400k gesamtvolumen überhaupt noch möglich? - Seite 34Beiträge: 334
22.06.2018Nicht beauftragte höherwergite Arbeiten - Mehrkosten - Seite 2Beiträge: 25
27.12.2019Hausautomation Planung und Kosten Beiträge: 95
03.06.2018Haftungsfrage bei Mehrkosten einer Planungs-Gefälligkeit Beiträge: 12

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben