KD-Überdachung Erfahrungen. Wer hat mit denen gearbeitet?

5,00 Stern(e) 46 Votes
Zuletzt aktualisiert 13.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 122 der Diskussion zum Thema: KD-Überdachung Erfahrungen. Wer hat mit denen gearbeitet?
>> Zum 1. Beitrag <<

A

Andre204

Ja wird auch ganz normal so mit beworben, also Cube Flachdach mit VSG Klarglas.
Im Werbeflyer standen übrigens Preise inkl. Montage. Laut Angebot kommen dann aber doch noch Montagekosten und auch noch extra Kosten dazu für freistehend oder alternativ Thermodübel (falls doch am Haus befestigt werden soll). Wie ist das denn zu verstehen? War das bei euch auch so?
 
xxsonicxx

xxsonicxx

Ja wird auch ganz normal so mit beworben, also Cube Flachdach mit VSG Klarglas.
Im Werbeflyer standen übrigens Preise inkl. Montage. Laut Angebot kommen dann aber doch noch Montagekosten und auch noch extra Kosten dazu für freistehend oder alternativ Thermodübel (falls doch am Haus befestigt werden soll). Wie ist das denn zu verstehen? War das bei euch auch so?
Ah ok. Danke. Hab auf der Homepage auf die Schnelle gar nichts gefunden. Muss ich noch mal schauen…Oder kannst Du mir vielleicht einen Screenshot zukommen lassen?
Danke schon mal im Voraus!
 
A

Allthewayup

Ich kann über KD Überdachung erst nach dem 23.05. berichten, da wird unser Kaltwintergarten mit Aufdachmarkise aufgebaut. Den Unterbau hierfür hat der Garten-Landschaftsbauer schonmal vorbereitet und ich muss noch das Entwässerungsrohr vorbereiten fällt mir gerade ein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
F

FrankChief

Hallo,

wir suchen für unsere Terrasse eine Terrassenüberdachung. Welchen Anbieter könnt ihr uns im Ruhrgebiet empfehlen?
Ich habe KD Überdachung und Schweng bereits gefunden und denke ich bin bei großen Unternehmen die ein großes Gebiet oder sogar Deutschlandweit montieren am besten aufgehoben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

Allthewayup

Haben jetzt gestern endlich unsere Überdachung samt Markise von KD-Überdachungen bekommen.

Ich würde folgendes zu KD-Überdachungen sagen:

Die Profile sind an sich gut beschichtet, keine einzige Macke was nach der Montage hier und da jedoch nicht mehr so ist. Das System an sich ist durchdacht und durch die täglich gleichen Abläufe bei den Monteuren sind Fehler bei der Montage weniger wahrscheinlich. Die Arbeiten schon recht zügig scheinen aber auch ziemlichen Druck zu haben.

Was mir nicht so gut gefiel und ich könnte nicht mehr ruhig schlafen wenn ich nicht fast die ganze Zeit dabei gewesen wäre da:
- sie zu kurze Anker verwendet hätten (200mm anstatt 260mm - wie bei unserer Bauweise erforderlich)
- den Regenwasserablauf zu hoch montiert hätten
- sie die Sockelabdichtung unterhalb Geländeoberkante beschädigt haben und ich sie Ad Hoc nachgebessert habe
- sie die Fundamente zu knapp bemessen hätten (tiefe)
- sie die Verkabelung für Markise und Spots gelegt hätten wie es gerade gepasst hätte
- sie die finale Höhe der Glasschiebeelemente falsch bemessen hätten was wiederum zu massiven Problemen für den späteren Keramikbelag geführt hätte
- sie die Verklebung der Anker in der Wand bereits nach 5 Minuten belastet (verschraubt) hätten -> Herstellervorgabe sind 45 Minuten bei 30 Grad
- sie das Silikon zwischen Fassade und Wandprofil wirklich mehr hingewurstelt haben als es ordentlich aufzutragen und abzuziehen. Das muss ich großflächig nacharbeiten da von oben runter geschaut einem echt die Augen weh tun

Letztlich wurde ich halt alle 30 Minuten mit der Frage „Chef wie solle mache diese?“ eingebunden, was ich persönlich aber hundert mal lieber habe als vor vollendete Tatsachen gestellt zu werden.

Unterm Strich würde ich sagen man bekommt was man bezahlt und das ist auch ganz okay. Die Manufaktur verlangt halt 50-100% mehr ist aber nicht zwangsläufig bei jedem Detail um den gleichen Faktor besser.

Was könnten Sie dennoch konstruktiv besser machen?
- Edelstahlschrauben für die Befestigung der Gläser von oben verwenden
- Dichtscheiben auf den (Edelstahl)Schrauben auf dem Dach/seitlich verwenden
- Durchgängiger Ablauf im senkrechten Pfosten (oben ist der Einlauf und unten im Pfosten einfach ein Loch mit 90 Grad DN75 Bogen) Das Wasser flutet also den einbetonierten Pfosten bis es so hoch steht das es rauskommt.
- Abdeckung der Regenrinne und damit mehr Schutz vor Verschmutzung (Laub, etc.)
- Blenden des Wandprofils mit je 2 Schrauben anstatt einer Befestigen.

Aktuell fehlen noch die Glasschiebeelemente die werden erst bestellt wenn die Überdachung steht. Sobald alles fertig ist werde ich nochmal berichten - vermutlich Ende Juli.
 
H

Hausbauer23

Zu welchem Zeitpunkt eines Neubaus kann/sollte eigentlich das Thema der Terrassenüberdachung angegangen werden? Braucht man da schon zwingend den Außenputz oder reicht Rohbau?
 
Zuletzt aktualisiert 13.07.2024
Im Forum Garagen-Anbieter Diverse gibt es 19 Themen mit insgesamt 857 Beiträgen


Ähnliche Themen zu KD-Überdachung Erfahrungen. Wer hat mit denen gearbeitet?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Geschirrspülertür herausgebrochen: Kann man das nochmal schrauben? 20
2Beantragung Terrassenüberdachung bzw. Gartenhäuschen 14
3Mögliche Befestigung für Markise 11
4Außenanlage, Terrassenüberdachung - festes Dach oder Markise? 25
5Kosten Terrassenüberdachung 17
6Terrassenüberdachung, PC Dach/Glas, Markise unterglas?! 17
7WPC-Zaun Pfosten einbetonieren 10
8Pfosten unserer Toreinfahrt ragt ca. 10 cm auf Nachbargrundstück 37
9Bett SUNDNES - welche Schrauben? 15
10Zaun Pfosten verkleiden wie am besten? 10

Oben