Statistik des Forums

Themen
30.882
Beiträge
364.803
Mitglieder
46.088
Neuestes Mitglied
Gerrit146

Kaufberatung Fenster im Neubau

4,20 Stern(e) 6 Votes
Hallo zusammen, nächste Woche sollen unsere Fenster geplant werden und ich möchte mich im Vorfeld schonmal informieren was wir nehmen sollten. Ein Fensterbauer, mit dem wir vor ein paar Monaten gesprochen hatten, hat uns Aluplast IDEAL8000 PVC Fenster empfohlen. Die Spezifikationen dazu sind:

- 6-Kammer-System
- Einbautiefe: 85 mm
- Stahlarmierung im Rahmen geschlossen
- Fehlschaltsicherung (RU-Fenster)
- Beschlag mit zwei einbruchhemmenden Punkten pro Fensterflügel ausgestattet
- System mit 3 Dichtungen ausgestattet
- Verglasung mit bis zu 51 mm breiten Glaspaketen
- Standard Scheibe ist 4th/18Ar/4/18Ar/4th [Ug=0,5]
- Anwendung eines verdeckt liegenden Beschlags möglich
- Beim Bauen von Passivhäusern empfohlen


Wir planen ein 170qm Einfamilienhaus, gemauert mit T10 Planziegeln. Keine Lüftungsanlage und keine weitere Dämmung. Die Ziegel erfüllen die EnEV aber keine KFW Kriterien. Im Wohnzimmer soll ein Holzofen stehen. Ich habe folgende drei Punkte bedacht:

- Schallschutz
Unser Haus wird an einer mäßig befahrenen Straße gebaut. Ein paar hundert Meter weiter ist eine Schule, das bedeutet dass morgens und mittags ein paar Busse an der Nordseite des Hauses vorbeifahren. Ansonsten ist die Gegend relativ still. Aluplast gibt das IDEAL8000-Fenster mit einem Schallschutz von 48db an. Bedeutet das, dass wenn ich von einer Straße mit 100db ausgehe, diese 48db abziehen muss und die restlichen 52db im Haus hörbar sind? Ist natürlich nur Theorie aber so eine ungefähre Vorstellung würde mir wahrscheinlich helfen. Ich hätte es im Haus gerne ziemlich Still, daher ist mir guter Schallschutz wichtig. An den anderen Seiten des Hauses gibt es keine größeren Geräuschquellen.

- Wärmeschutz
Da unser Haus kein KFW55 oder etwas in die Richtung wird, haben wir keine besonderen Anforderungen. IDEAL8000 wäre dreifachverglast und "für ein Passivhaus geeignet" (klingt für mich nach Marketing). Wir bekommen fünf große Terassenfenster auf die Südseite, das wird mit Abstand die wärmste Seite werden. Bei den Fenstern gibt es eine Zusatzoption "warme Kante". So wie ich das verstanden habe werden die Fensterscheiben im Inneren des Fensters zusätzlich vom Rahmen gedämmt. Ist es möglich dass das Fenster "zu gut" dämmt und sich beispielsweise dadurch Kondenswasser bildet oder ähnliche ungewünschte Effekte eintreten können?

- Sicherheit
Wir werden in einer ländlichen Gegend wohnen, wo es quasi keine Einbrüche gibt. Trotzdem hätte ich gerne etwas mehr als den üblichen Schutz. Man baut ja schließlich nur einmal und die Fenster sollen auch länger drin bleiben. Daher hätte ich die zusätzliche Option von bedeckten Beschlägen gewählt. Macht das Sinn oder sind diese Beschläge von Einbrechern leicht zu überwinden? Mir ist klar dass ein Einbrecher in die Bude kommt wenn er denn wirklich will, aber ich würde ihn gerne so lange wie möglich davon abhalten :)

Danke Vorab für eure Meinungen
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Warum die Variante für Passivhäuser oder hast Du Dich da vertan?

Bei einem Fenster mit Argonfüllung und 3 Dichtungen fände ich es widersinnig auf die relativ günstige warme Kante zu verzichten. Eher würde ich aus Kostengründen schauen ob man nicht auf Ug 0,6 mit warmer Kante geht. Der Dämmwert wäre gleich.
 
Warum die Variante für Passivhäuser oder hast Du Dich da vertan?

Bei einem Fenster mit Argonfüllung und 3 Dichtungen fände ich es widersinnig auf die relativ günstige warme Kante zu verzichten. Eher würde ich aus Kostengründen schauen ob man nicht auf Ug 0,6 mit warmer Kante geht. Der Dämmwert wäre gleich.
Danke für die Antwort. Nein, vertan habe ich mich nicht. Diesen Typ Fenster können wir vergleichsweise sehr günstig bekommen, daher meine Frage ob man "zu gut" gedämmte Fenster einbauen kann und ob das überhaupt einen Mehrwert bringt.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Zu gute Fenster kann man im Neubau nicht einbauen.
Warme Kante ist eine recht günstige Maßnahme, ob es sich lohnt hängt von Preis und den Heizkosten ab. Die "Gefahr" von Tauwasser an den Fenstern sinkt mit warmer Kante.
 
Du widersprichst dir in allen Punkten.

Schallschutz ist wichtig. Es gibt Fenster mit speziellem schalldämmenden Glas. Baust aber mit "leichten" Ziegeln.
Daher solltest du die Fenster ändern und auf Kalksandstein mit WDVS oder Klinkerfassade gehen.

Einbruchshemmend sind die Fenster auch eher nicht. Hier gibt es Kategorien. Danach googeln und entsprechend bestellen.

Über Kondenswasser musst du dir keine Sorgen machen. Eher über die Verschattung im Sommer.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
hat uns Aluplast IDEAL8000 PVC Fenster empfohlen. Die Spezifikationen dazu sind:
- 6-Kammer-System
Geht es noch um dieses Haus ?

Die Anzahl der Kammern ist ein Scheinargument. Das Profil hatte ich mir schon´mal angesehen und fand keinen Tadel daran. Mit der Variante MD liegst Du gut.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben