Statistik des Forums

Themen
29.800
Beiträge
341.039
Mitglieder
45.393
Neuestes Mitglied
haus_hessen_

Kater hinkt seit 3 Monaten - Ärzte ratlos

4,80 Stern(e) 4 Votes
Mein Kater hinkt. Die linke Vorderpfote ist lahm. Normalerweise würde mich das nicht so erschrecken, weil der sich ja immer mal kloppt. Aber diesmal ist es anders. Es geht jetzt schon seit ca. 3 (!) Monaten nicht weg. Wir haben bereits die 3. Behandlung: 2x Antibiotika + Schmerzmittel und aktuell eine fette Kortisonspritze. Röntgenbild und Abtasten zeigen gar nix. Alle Ärzte ratlos. Krebs und Brüche konnten ausgeschlossen werden - zumindest an der Pfote. Wir waren jetzt schon bei der Chefarztbehandlung in der Klinik - auch nix gefunden. Wenn die Kortisonspritze in 5 Tagen keine Wirkung zeigt (und bislang sieht es schlecht aus) muss er demnächst zum CT. Das kostet über 400 Euro nur die Untersuchung. Supergeil!
Scheint auch nicht von allein besser zu werden. Man merkt ihm die Verzweiflung an. Das geht mir echt nah. :(
Was kann das nur sein? Jemand nen Tipp?
 
Wir hatten ein ähnliches Problem mit unserer Mieze. Habt ihr mal probiert über 1 bis 2 Wochen Schmerzmittel zu geben? Danach war bei unserer alles wieder wie vorher.
 
Ja, wie gesagt, dass haben wir schon 2x 2 Wochen probiert - hat nix gebracht bis jetzt. Andere Katzenbesitzer geben ihrer Katze bei Schmerzen CBD-Öl. Ich hab sowas da. Überlege damit anzufangen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
CBD würde ich zumindest eine Chance geben.
Dein Beschreibung lässt mich aber das Schlimmste befürchten :(
Es ist nichts bakterielles (sonst hätte die Antibiose gewirkt, außer bei einer Resistenz)
auch nichts entzündliches wie Rheuma, etc.
Nach 3 Monaten würde ich nun eine Verletzung ausschließen.
Die CT ist teuer, und für den Kater viel Stress.

Katja, Kannst du vor der CT die Meinung eines 2. Tierarztes einholen? Erfahrene TÄ können mit den Händen ziemlich viel spüren...
Wenn er etwas Malignes vermutet, kann er zumindest mit Opioiden Erleichterung verschaffen, oder zur OP raten (nach CT leider)
Alles Gute!!
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Der Chefarzt ist bereits der 3. Arzt - ein Orthopäde. Die anderen haben uns zu ihm in die Klinik geschickt (das ist ein Ärzteteam vorher in unserer Stammpraxis).
Er meinte, einen Tumor in der Pfote hätte er auf dem Röntgen gesehen. Abgetastet haben sie alle von oben bis unten. Kater sagt kein Meff und verfällt sofort in Schockstarre beim Arzt. Von daher wissen sie nicht, wo es jetzt genau zwickt.
Ein paar Tage sind es ja noch, bis wir uns melden sollen. Wir werden wenn nötig das CT machen über den ganzen Körper. Aber nach 3 Monaten Trauerkatze will man es jetzt endlich wissen. Vielleicht ist der Herd am Rückenmark o.ä. Selbst wenn es nicht heilbar wäre, muss man doch wenigstens die Schmerzen dauerhaft behandeln.

Ich überlege, wie ich dem Kater den Stress vor der Behandlung etwas nehmen kann. mittlerweile ist der schon völlig gaga, wenn er die Transportbox sieht. Vielleicht ein wenig Katzenminze oder Baldrian zur Ablenkung mit rein?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben