Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Gäste online
296
Besucher gesamt
298

Statistik des Forums

Themen
31.181
Beiträge
373.112
Mitglieder
46.271

Kann sich eine Durchschnittsfamilie überhaupt ein EFH leisten?

5,00 Stern(e) 3 Votes
Warum hast denn Du das Haus der vorigen Generation nicht gekauft, sondern gebaut?
Erzähl nicht, dass der Markt leer ist - es gibt überall Häuser mit Sanierungsstau. Deines wird auch so eines werden, denn keiner ist hInterhypr, etwas ständig am "Neuen" zu machen, was ins Geld geht. Es nutzt ab, aber wir Bewohner werden betriebsblind. Was für uns neu, ist für die Zukunft alt.
Dann wird gern wieder etwas sondergetilgt oder endlich mal der Urlaub gemacht, auf den man ein Jahrzehnt gewartet hat. Das Haus wird noch älter. Aber nicht unbedingt in unseren Augen. Wenn es bezahlt ist, kann man in der Theorie 1/3- 1/2 des Hauspreises reinstecken und Technik sowie Ausstattung zeitgemäss machen lassen oder für diesen Preis runtergehen, damit es am Markt verkauft wird.

Natürlich kann man verkaufen - aber man zahlt immer drauf.



Ich auch :)
Wir hatten über 2 Jahre nach einem passenden Haus gesucht und nichts gefunden, obwohl wir vom Ort her flexibel waren bzw. ein Haus hätte uns zugesagt, das war aber dann auch schneller weg, als wir gucken konnten.
 
Thema verfehlt. 6, setzen!

Es ging einzig und allein um die Aussage: Ein Haus ist ein Gebrauchtgegenstand, was sich abnutzt und Geld kostet. Miete zahlen ist für die Mehrzahl langfristig günstiger als eine eigene genutzte Immobilie.
warum setzen 6 ? ja für die Mehrzahl, nicht für die diesen wahnsinn nicht mitmachen. wir fühlen uns mit 25% Rate für Haus sehr sehr wohl.

Allerdings werden alle Leute täglich über die Presse und Freunde / Nachbarn verrückt gemacht.

Die Stimmung ist wie beim Ausverkauf. Jeder hat Angst nichts mehr zu bekommen

xxx.welt.de/finanzen/immobilien/article157479420/Das-billige-Geld-verfuehrt-die-Deutschen-zum-Hauskauf.html

xxx.faz.net/aktuell/finanzen/fertighaeuser-in-sueddeutschland-gefragt-14361120.html

xxx.faz.net/aktuell/finanzen/geldanlage-trotz-niedrigzinsen/guthaben-konten-zinsen-zu-hoch-bausparkassen-kuendigen-ihren-kunden-14356798.html
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Wir haben uns Anfang des Jahres für eins der Häuser in einer Neubau Reihenhaussiedlung entschieden.
Vor kurzem (Anfang Juli) wurden die Preise für jedes Haus um 30.000€ erhöht
Zum "Glück" waren wir noch früh dran.
Das kann man nicht auf die neue EnEv schieben, die stand auch zu unseren Zeitpunkt schon fest.
Die Häuser und die Ausstattung haben sich auch nicht geändert. Der Abstand zu FFM sind immer noch 20km.

Wir sind glücklich dann keine Miete mehr zahlen zu müssen (wenn es mal so weit ist), da unsere Kosten im Vergleich zur Miete sich nur wenig erhöhen, dazu haben wir allerdings dann auch fast die doppelte Wohnfläche.

Wir wollten allerdings von Anfang an auch nur mit einem Gehalt finanzieren um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein(Arbeitslosigkeit, weiteres Kind etc..)
So wäre ein größeres oder "teures" Haus auch nicht möglich gewesen. Auch wenn ein Palast mit Angestellten und 1500qm Garten und xxxl Pool sicherlich auch nicht schlecht gewesen wäre ;-)

Wir sind völlig zufrieden mit 130qm und kleinem Garten. Ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht wie ich neben meiner 40 Stunden Woche und Kind noch mehr qm und einem großen Garten pflegen könnte, ohne mein Kind, meinen Mann, meine Freunde oder gar mich selbst "vernachlässigen" zu müssen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Wir haben uns Anfang des Jahres für eins der Häuser in einer Neubau Reihenhaussiedlung entschieden.
Vor kurzem (Anfang Juli) wurden die Preise für jedes Haus um 30.000€ erhöht
Zum "Glück" waren wir noch früh dran.
Das kann man nicht auf die neue EnEv schieben, die stand auch zu unseren Zeitpunkt schon fest.
Die Häuser und die Ausstattung haben sich auch nicht geändert. Der Abstand zu FFM sind immer noch 20km.

Wir sind glücklich dann keine Miete mehr zahlen zu müssen (wenn es mal so weit ist), da unsere Kosten im Vergleich zur Miete sich nur wenig erhöhen, dazu haben wir allerdings dann auch fast die doppelte Wohnfläche.

Wir wollten allerdings von Anfang an auch nur mit einem Gehalt finanzieren um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein(Arbeitslosigkeit, weiteres Kind etc..)
So wäre ein größeres oder "teures" Haus auch nicht möglich gewesen. Auch wenn ein Palast mit Angestellten und 1500qm Garten und xxxl Pool sicherlich auch nicht schlecht gewesen wäre ;-)

Wir sind völlig zufrieden mit 130qm und kleinem Garten. Ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht wie ich neben meiner 40 Stunden Woche und Kind noch mehr qm und einem großen Garten pflegen könnte, ohne mein Kind, meinen Mann, meine Freunde oder gar mich selbst "vernachlässigen" zu müssen.

mir hat meine kollegin erzählt als sie um FFM herum einen neubau für 700k finanziert das es quasi egal ist eine wohnung in FFM für 1800 kalt oder finanzierung für 2000 € zu machen.

irgendwo hat sie recht. einziger unterschied ist aus einer wohnung kannst du schnell raus
 
einziger unterschied ist aus einer wohnung kannst du schnell raus
Zweiter einziger Unterschied: in der Miete sind Rücklagen für Renovierungen schon drin. Für ein Haus in der Größenordnung muss man nochmal 500,-€ mehr im Monat rechnen.
Dritter einziger Unterschied: die Nebenkosten sind schätzungsweise um 50% höher. Also auch nochmal 200,-€.
 
  • Like
Reaktionen: DG
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Das ist schon Wahnsinn. Es gibt Umgebungen die waren früher nicht so heiß begehrt, dort kostet es aber mittlerweile genauso viel wie in Frankfurt. Die Mieten in Frankfurt sind auch unglaublich hoch b
Vor 10 Jahren habe ich direkt in ffm eine Wohnung gemietet, 2,5 Zimmer, 56qm, direkt an einem Zentrum und nah an der Autobahn und habe "nur" 560€ warm bezahlt. So viel zahlt eine Freundin für ihre kürzlich angemietete 1,5 Zimmer Wohnung mit 25qm und Mini Blockküche ohne Backofen.
Nein, also nach ffm würde ich allein aus Kostengründen nicht mehr wohnen wollen. Dann fahre ich morgens lieber die 20min zur Arbeit, die ich sicherlich auch brauchen würde, wenn ich direkt in ffm wohnen würde.

Zum Umziehen: möchte man mit Kindern mal eben "schnell" die Wohnung verlassen und umziehen? Vor allem wenn die Kinder dann in die Schule oder die Kita gehen zusätzlich in Sportvereinen tätig sind. Außer man findet dann etwas in der Nähe oder man ist bereit dazu morgens vor der Arbeit die Kinder von daheim zur Schule / KiTa etc zu fahren.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben