Ist die Kostenaufstellung für ein EFH plausibel?

"Baukosten / Förderungen" erstellt 18. 11. 2018.

Ist die Kostenaufstellung für ein EFH plausibel? 4 5 3votes
4/5, 3 Bewertungen

  1. Gausek

    Gausek

    7. 09. 2018
    33
    1
    Hallo zusammen,

    bei uns wird es nun konkreter. Da es hier viel Erfahrung gibt, wollte ich mal fragen, ob Ihr den vorliegenden Kostenplan im Annhang als plausibel anseht. Den Bau koordiniert ein Baubetreuer, der seit 25 Jahren EFHs baut. Nach dem Rohbau werden die Gewerke werden einzeln von ihm vergeben. Die Hauskosten von ca. 250 TEUR wurden schon von einem Sachverständigen vom Bauherrnschutzbund geprüft und für plausibel befunden. Das Haus ist eine 160 qm Stadtvilla mit einfachem Standard.

    Ich weiss, dass der Preis von 1550 EUR/qm auch in Brandenburg von vielen als zu niedrig angesehen wird. Mehr als vom Sachverständigen prüfen lassen kann ich allerdings auch nicht, die Diskussion würde ich daher hier eher aussparen. Mir geht es eher um die anderen Posten.

    ist-die-kostenaufstellung-fuer-ein-efh-plausibel-baufinanzierung-baukosten-293323.jpg



    Seht ihr da irgendwelche (groben) Schnitzer?

    1000 Dank!
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. ypg

    ypg

    2. 10. 2012
    14.121
    2.774
    Ja, 4000 für Erdarbeiten.
    Bei uns nahm der Erdbauer schon 5 tsd für das Anschliessen der
    Regenfallrohre An die Zisterne (inkl).
    Entsprechend würde ich mal von 15-20 tsd fürs Haus ausgehen.

    Bodenbeläge könnte auch teurer werden, wenn man bedenkt, dass einiges an Verschnitt mitbezahlt werden muss und 1/3 für Kleber und Leisten draufgehen.
     
  4. Gausek

    Gausek

    7. 09. 2018
    33
    1
    Ich sollte dazusagen, wir haben keinen Keller.
     
  5. Yosan

    Yosan

    14. 11. 2018
    118
    29
    Je nach Art der Küche bzw. der darin enthaltenen Elektrogeräte, würde ich da auch eher das doppelte annehmen. Wenn es dann doch günstiger wird, kann man sich ja freuen ;-)
     
  6. ypg

    ypg

    2. 10. 2012
    14.121
    2.774
    Dennoch muss ja auf 80cm Tiefe ausgehoben werden. Sand muss eingebracht werden. Der Aushub muss ggf abgefahren und entsorgt werden.
    Es ist so, wie es ist.

    Fürs Abkarren haben wir schon 2 tsd gegeben.

    Rechne insgesamt mit 20000, der Rest, wenn etwas übrig bleibt, geht in die Küche.

    Was ist denn im Hausangebot bei? Bis 30cm Aushub?
     
  7. Gausek

    Gausek

    7. 09. 2018
    33
    1
    Im Hausangebot sind gar keine Erdarbeiten dabei. Hmm, da werde ich dann nochmal nachhaken müssen.