Interessantes Hausbauangebot? Ich bräuchte eure Hilfe....

"Baukosten / Förderungen" erstellt 27. 08. 2018.

Interessantes Hausbauangebot? Ich bräuchte eure Hilfe.... 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. Winterson

    Winterson

    21. 01. 2018
    10
    0
    Frage / Anliegen:

    Handelt es sich um ein realistisches Angebot?

    Hallo Zusammen,
    ich bräuchte eure Hilfe. Wir haben einige sehr konkrete Angebote auf dem Tisch für die Errichtung eines freistehenden Einfamilienhauses für ein reserviertes Grundstück im Kreis Recklinghausen von Fingerhaus, ProHaus, Fingerhut und dazu im Vergleich Town&Country und pi*Daumen Heinz von Heiden.
    Wir haben uns von den oben beschriebenen Fertighausherstellern aufgrund von zu geringem Budget und mangelnder Preistransparenz verabschiedet. HIer lagen die geschätzten Baunebenkosten zwischen 13000€ und 25000€ und damit deutlich geringer als die unten aufgelisteten (realistischen) ca 40000€.
    Mich würde nach einer sehr guten Beratung eure Meinung zu folgender Aufstellung interessieren:

    Gesamtkosten der Hausherstellung (Wohnfläche ca 145m²)
    • Dachuntersicht farbig
    • Fußbodenheizung im gesamten Haus
    • Spitzbodenbeleuchtung inkl Schalter
    • Anschluss Elektroauto
    • LAN-Paket: Patch-panel Cat7, 6 Anschlussdosen
    • Seitenteil Haustür
    • Elektrische Rolläden im gesamten Haus
    • Fenster und Haustür in Sonderfarben
    • Zusätzliches Fenster 100x1375cm
    • Bodengleiche Dusche
    • Zusätzliche bodengleiche Dusche im EG
    • Bad Heizkörper als Handtuchhalter
    • Fliesen-Paket: Küche gefliest, Fliesenspiegel an der Wand, Flur/Diele EG, HWR, gefliest inkl 25€/m² Fliesen
    • Änderung der Grundrisse EG, OG
    • Bodengutachten, Behördenabwicklung, Gewerkekoordination, etc
    Gesamtpreis inkl aller aufgelisteten Extras: 223550€
    Grundstückskosten 585m² (inklusive Erschließung etc.): 117000€
    Baunebenkosten
    • Grunderwerbssteuer 6,5% 7605€
    • Nebenkosten Grundstückserwerb (z.B.Teilung,Grundschuldbestellung) 3500€
    • Notar 2,0% 2340€
    • Hausanschlüsse(Strom,Wasser,Gas,Telefon)ca. 4800€
    • Mehrspatenhauseinführung Versorger 1250€
    • Dichtigkeitsprüfung Kanal nach din 450€
    • Abwasser:Kanalzuleitung,ggf.Revisionsschächte 6000€
    • ggf.Versickerungsanlage für Regenwasser(fallserforderlich) 2500€
    • Baugenehmigung ca. 1000€
    • Mehrgründungsinvestition(Mehrgründung,ggf.AbfuhrErdaushub,ggf. Fundamenterhöhung,Bauzaun,ggf.Drainage,ggf.Geotextil)ca. 6000€
    • zusätzliche Mehrgründungsinvestition 3000€
    • Vermessungsgebühren (Lageplan,Absteckung)ca. 2000€
    • katasteramtliche Schlusseinmessung ca. 950€
    • Bereitstellung Baustrom und Bauwasser WC (Pauschale) 1750€
    Baunebenkosten Gesamt 43145€

    Sonderausgaben

    • Außenanlagen (mit Eigenleistungen) Zufahrt, Vorgarten, Terrasse 15000€
    • Beton Fertiggarage inkl.Fundamente 3x9m 11000€
    • Duschabtrennung,Spitzbodenbelag 2000€
    Sonderausgaben Gesamt 28000€
    Weitere Optionen: statt Gasheizung mit Solarthermiee eine LW-Wärempumpenheizung: 5000€
    Belüftungsanlage mit Kühlfunktion: 5000€, Hier sind allerdings noch keine Details bekannt.

    Insgesamt also eine Planung über 411.695€ wobei wir im Bereich der Außenanlagen durch Eigenleistung sparen können.
    Ein aus meiner Sicht vernünftiges Finanzierungsangebot liegt vor, mich würde eure Meinung zu diesem Angebot interessieren.
    Unser festgesetztes Budget liegt bei 420.000€, ein klein wenig mehr geht natürlich noch. Möbel, Küche, Wand- und Bodenbeläge kommen noch hinzu und werden in Eigenleistung eingebaut.

    Ich bin auf eure Meinung gespannt!
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Interessantes Hausbauangebot bräuchte
    Interessantes Haus mit einem Mangel im Keller
    Mit oder ohne Bausparer (interessantes Modell)

  3. Bookstar

    Bookstar

    7. 01. 2014
    530
    115
    Passt soweit, aber 50.000 müsst ihr als Puffer einplanen. Das Haus ist sehr knapp kalkuliert. 25 Euro Fliesen sind jetzt keine tolle Qualität.
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
    Winterson gefällt das.
  4. Winterson

    Winterson

    21. 01. 2018
    10
    0
    Danke für deine Einschätzung, danke dass du dir die Zeit genommen hast..
    50.000€ Puffer ist schon einiges. Das werden wir leider nicht aufbringen können. Allerdings frage ich mich auch (naiv), wofür dies notwendig werden könnte. Als "eiserne" Reserve haben wir noch 10.000€, auf die wir zugreifen könnten. Das war's dann aber auch schon...
    Allerdings: Hätten wir mehr, würden wir es wohl auch als Eigenkapital einbringen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. 08. 2018
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  5. Nordlys

    Nordlys

    14. 01. 2017
    4.220
    1.709
    Ihr habt, falls bei Erdarbeiten was aus dem Ruder läuft, Puffer in der Bauausführung: weisse statt farbige Fenster: spart um 2000 und ist qualitativ identisch. E-Auto Anschluss kann weg. Dachunterschlag kann weiss. Rolläden müssen nicht. Insofern: es kann klappen, im Budget zu bleiben. Stellt ein Dogma auf, schwört euch das, besiegelt es mit eurem Blut: wenn irgendwo 10,00 Euro mehr, dann woanders IMMER 10,00 weniger.
     
    11ant, haydee und Winterson gefällt das.
  6. Winterson

    Winterson

    21. 01. 2018
    10
    0
    Ich denke das auch. Natürlich ist klar, dass wir sehr knapp kalkulieren. Möglicherweise werden wir auch unseren Rahmen etwas weiten. Es geht halt, allerdings wird mir dann die monatliche Belastung zu hoch. Jedenfalls fühlt es sich so an ^^. Die Finanzierungskonditionen sind:
    Finanzierungssumme: 395.000€
    Zinsen 2,25%
    Zinsfestschreibung 15 Jahre
    Tilgung 2%
    Monatliche Rate: ca 1450€

    Dem gegenüber stehen 5400€ Nettoeinkommen, 2 Erwachsene, 2 Kinder
     
  7. Nordlys

    Nordlys

    14. 01. 2017
    4.220
    1.709
    Ich täte auch nicht mehr ausgeben. Man will doch nicht sein Leben lang fürs Haus buckeln oder immer fürchten, wenn was schief läuft, gehts in Zwang. Weniger ist mehr.
     
    ypg gefällt das.