Statistik des Forums

Themen
29.862
Beiträge
342.551
Mitglieder
45.423
Neuestes Mitglied
indemar

Ideen Grundrissanpassung Haus mit Anbau am Westhang

3,50 Stern(e) 4 Votes
Ich suche nach Ideen zur Grundrissanpassung.
Das Haus steht an einem steilen Westhang und ist aus dem Jahr 1955.
Wir würden das Haus gerne so umbauen, dass zwei separate Wohnungen entstehen. Die Wohnung im EG würden wir gerne selbst mit zwei Personen nutzen. Die Küche darf gerne offen sein. Außerdem wäre ein Büro schön. Wer hat Ideen zum Umbau und zur Grundrissumgestaltung? Wir sind leider etwas ratlos und wissen nicht, wie der Anbau in Richtung Osten am effektivsten mit dem winzig kleinen Kinderzimmer genutzt, umgestaltet oder angepasst werden kann, bzw. wie die Flurfläche eventuell optimiert werden könnte?
Im Voraus vielen Dank für Ideen und Ratschläge.
 

Anhänge

Bitte den angehängten Fragebogen dazu beantworten - wäre nämlich schon wichtig zu wissen, ob ihr zu zweit bleiben wollt oder doch mal Nachwuchs geplant ist etc.

Außerdem wäre es wichtig zu wissen, ob ihr grundsaniert oder nur innen Wände verändern wollt. Soll die gesamte Elektrik und Sanitär neu gemacht werden? Dann hat man mehr Möglichkeiten als wenn das alles so bleiben soll, wie es ist. Undundund... ein paar mehr Infos wären schon vonnöten. Darf die Fassade verändert werden? Mittlerweile gibt es nämlich durchaus Gebäude aus der Zeit, die schon unter Denkmalschutz stehen etc.
 
Leider habe ich keinen angehängten Fragebogen gefunden.
Wir wollen auf jeden Fall zu zweit bleiben und es sind keine weiteren Kinder geplant. In den Ferien ist ab und zu unsere Tochter für ein paar Nächte da, aber die haben wir bisher auch in unserer 2-Zimmer-Wohnung untergekriegt.
Wir werden auf jeden Fall grundsanieren wollen. Elektrik und Sanitär werden neu gemacht werden. Das Haus steht nicht unter denkmalschutz. Wir wollen an der Außenhülle allerdings maximal Fenster erweitern.
Was gibt es noch für weitere Fragen?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bausubstanz, Dämmstandard, Fenster usw. alles Stand 1955? Wenn möglich gern mal Fotos vom Objekt einstellen. Beton- oder Holzbalkendecke zwischen EG und OG? Eure Wohnung muss vom Treppenhaus her abgetrennt/abschließbar sein?


Der Kamin verhindert die gewünschte offene Küche, das Minikinderzimmer wäre Aufgrund des künftig "öffentlichen" Flurs der einzige Durchgang in den Anbau, wodurch ein Schlauchwohnzimmer entsteht. Wie soll gedämmt werden? Dem OG fehlen Bad, Küche und Abstellraum um als eigene Wohnung nutzbar zu werden. Wenn ihr das nachrüstet, bliebe eine 2-Raumwohnung übrig, gibts dafür überhaupt Bedarf in eurer Einfamilienhauslage. In der Regel gilt: kleine 2-Raumwohnungen gehen zentral in der Stadt für Singles und Pärchen, bei barrierefreier Erreichbarkeit auf für Rentner. Außerhalb wollen eher Familien mit Kindern wohnen, dann aber mind. in 4- oder 5-Raumwohnungen.

Daher: keiner eurer Wünsche lässt sich sinnvoll im Haus umsetzen: bei der geplanten Sanierung bleibt nichts weiter als der nackte Rohbau übrig, dann kann man auch gleich Abriss+Neubau in Erwägung ziehen. Wird minimal teurer, aber dafür bedarfsgerecht.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Danke für die detaillierte Antwort.
Alles von 1955. Leider habe ich aktuell noch keine Möglichkeit Fotos zu machen.
Zwischen EG und OG ist eine Holzbalkendecke.
Abschließbarkeit wäre uns vom Treppenhaus zur Wohnung sehr recht.
Zur Dämmung sind wir uns noch unsicher.
Bedarf für eine Zweizimmerwohnung besteht hier auf jeden Fall sehr großen. Das Haus steht aber so, dass keinesfalls ein barrierefrei möglich wäre. Eventuell könnte man den Abstellraum und das WC im OG zu einem Duschbad verbinden.
Abriss und Neubau kommen keinesfalls in Frage.
Allerdings wissen wir nicht, was an Sanierungskosten auf uns zukommen würde.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Wir würden das Haus gerne so umbauen, dass zwei separate Wohnungen entstehen. Die Wohnung im EG würden wir gerne selbst mit zwei Personen nutzen.
Im EG soll ein Anbau entstehen, der etwa gleich viel oder weniger Platz bietet als das DG, das man dann von jemandem nutzen lassen will, der einem durch die EG-Wohnung laufen müßte, um da hin zu kommen. Das klingt für mich mehr nach einem Unfug als nach einem Plan (???)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben