Hyponex: Aktuelle Zinslage aus der Sicht der Forenitglieder

4,80 Stern(e) 16 Votes
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 29 der Diskussion zum Thema: Hyponex: Aktuelle Zinslage aus der Sicht der Forenitglieder
>> Zum 1. Beitrag <<

L

la-ma-ma

Ich muss mal ganz naiv fragen: Inwiefern wirkt sich der SWAP denn konkret auf die Hypothekendarlehen aus? Also lassen sich da als Laie konkrete Ableitungen von treffen?
 
mayglow

mayglow

@la-ma-ma ich bin auch nur Laie, aber nach meinem Verständnis nach, ist der Zusammenhang ziemlich unmittelbar, weil der SWAP widerspiegelt, wie sich die Banken selbst für die vergebenen Kredite refinanzieren. D.h. wenn der SWAP starkt steigt, dann passen idR kurz darauf die Banken auch ihre Kredit-Konditionen nach oben an und umgekehrt. Wie schnell "kurz darauf" wirklich ist, ist glaube ich etwas von Bank zu Bank unterschiedlich je nachdem wie oft sie selbst ihre Konditionen anpassen (z.T. vielleicht noch am selben Tag, bei anderen vielleicht erst 1-2 Wochen später oder so?). Gefühlt geht nach oben anpassen auch immer schneller als nach unten, haha...

Mit meinen großartigen Paint-Skills habe ich mal den Chart oben neben den Zins-Chart von Interhyp gelegt und versucht die Achsen ähnlich zu skalieren. Dieser (ich zitiere) "basiert auf den Zinssätzen der Konditionsangebote, die von unseren Produktpartnern über die Interhyp AG im ausgewählten Zeitraum im Rahmen einer Vermittlung eines Darlehensvertrages angeboten wurden." entspricht also real angebotenen Konditionen.

(oben Zinschart für Baufinanzierung von Interhyp, kann man googeln, wenn ihr den in unverzerrt wollt; unten der SWAP vom manager-magazin)

1678811917441.png


Ich finde man sieht ganz gut, dass die angebotenen Zinsen dem SWAP minimal hinterherhängen, aber im groben und ganzen nen ähnlichen Verlauf haben (sieht halt bisschen smoother aus, weils über viele Angebote gemittelt ist). Z.B. der SWAP hatte Anfang Dezember nen Tief und stieg dann bis zum Jahreswechsel. Bei den Zinskonditionen sieht man das gleiche, nur etwa 1-2 Wochen versetzt.

Für einen persönlich und das Angebot, was man selbst erhält, kommts halt ein bisschen darauf an. Aber sagen wir mal, ich hätte jetzt vor ner Woche bei ner Bank Konditionen angefragt und bin gerade dabei alle meine Unterlagen zusammen zu sammeln. Jetzt seh ich gerade, dass der SWAP seit 2 Wochen nur am fallen ist.... Dann kann es sich ggf. lohnen bei der Bank nochmal anzuklopfen, ob sie das Angebot nochmal nachbessern würden, weil sie mir jetzt (oder in ein paar Tagen) möglicherweise etwas günstigeres anbieten würden. Umgekehrt, wenn ich sehe, der SWAP ist gerade stark am steigen, dann täte ich gut daran, zügigst meine Unterlagen alle zusammenzukriegen, bevor das Angebot ausläuft, weil das nächste vermutlich schlechter aussieht. Dass die Schwankungen so groß sind und sich ggf nen Blick lohnt, ist aber auch eher nen Phänomen des letzten Jahres...

Letztlich hilft es mir also nur sehr kurzfristig, wenn ich gerade unmittelbar dabei bin, eine Finanzierung fest zu machen und ich vielleicht drum herum noch etwas optimieren möchte. (aber nen zehntel hin oder her sind bei den Summen ja auch ganz schön etwas Wert) Wirklich längerfristiges kann man nicht ablesen.

Und nochmal die Anmerkung: Ich bin auch nur Laie mit Spaß an Zahlen und das ist keine Kreditberatung und individuelle Anfragen können sicherlich abweichen.
 
mayglow

mayglow

Und dann einfach nochmal das Update ein paar Tage später sieht man den aktuellen Knick nach unten dann auch bei den Bauzinsen. Insgesamt ist es aber zuletzt weiter volatil...
Screenshot_20230316_164059_Brave.jpg
 
B

BackSteinGotik

Wie sind denn die aktuellen Einschätzungen der Zinslage? Die Leitzinserhöhung ist nicht so hoch wie befürchtet ausgefallen, die Industrie meldet nun auch starke Rückgänge (was ja als Inflationsbekämpfung der Zweck der Zinserhöhungen ist) - es könnte also ein Plateau (der Inflation, des Leitzinses) erreicht sein. Bleibt es da bei den Bauzinsen volatil seitwärts?
 
Hyponex

Hyponex

Nabend,

so, der SWAP hält sich. Die Volalität lässt nach (also keine 0,50% Bewegung in einer Woche).

von der EZB dürfte noch eine Erhöhung kommen (0,25%) aber das dürfte schon eingepriesen sein. Somit wird man jetzt sich in 0,50% Bereich bewegen, aber auf Monatssicht. Denke, jetzt läuft es erstmal wieder in Richtung 2,65% (Zinsen dann in Richtung 3,50%)

da die Amis merken, dass sie ziemlich dolle die Wirtschaft abwürgen, dürfte das Spannend werden, viele erwarten schon dass im Spätsommer, Herbst die Amis die Zinsen anfangen werden zu senken. Dann dürfte bei uns, unabhängig von der EZB, einen Zinssprung nach unten geben.

Die EZB selbst dürfte wohl zum Jahresende oder erst in 2024 anfangen zu senken.

Zinsen um die 1% Region werden wir wohl nicht so schnell sehen (eher nicht mehr...), persönlich denke ich mir, dass wir wohl nächstes Jahr wohl unter 3% kommen werden, und dann irgendwie zwischen 2% und 3% uns einpendeln.

Wie man darauf kommt? Weil aktuell es sehr viele Banken gibt, die 0% Forwardaufschlag machen (d.h. die wollen, dass der Kunde sich den heutigen Zins heute sichert, obwohl er das Geld in 1-3 Jahren erst braucht) Somit gehen die Banken selbst von nicht mehr steigenden Zinsen aus...

in diesem Sinne, schönen Abend noch
 
Hyponex

Hyponex

statt auf die 2,65% zu laufen, steigt der SWAP wohl erstmal auf die 3,25%-3,50% (natürlich kann es auch sein, dass wir bei etwa 3,15% wieder nach unten drehen werden)

bleibt also weiterhin Spannend

vielleicht gibt es erst im Sommer das nächste Tief
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Hyponex GmbH gibt es 6 Themen mit insgesamt 198 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Hyponex: Aktuelle Zinslage aus der Sicht der Forenitglieder
Nr.ErgebnisBeiträge
1Nur auf Interhyp verlassen? Vorgehensweise Kredit 10
2DSL Bank Erfahrungen? (Interhyp) 54
3Finanzierung, Interhyp, Allianz und Dr. Klein Erfahrungen? 110
4Annuitätendarlehen - Effektivzins Interhyp angemessen? 10
5Interhyp Erfahrungen und Dr. Klein 24
6Finanzierungsangebot über Interhyp - Hausbau 2016 13
7Steigen die Bauzinsen aktuell? 22

Oben