Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
31
Gäste online
443
Besucher gesamt
474

Statistik des Forums

Themen
29.499
Beiträge
379.313
Mitglieder
47.158

Hohe Strom- und Wasserkosten - Ursachenfindung

4,30 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo zusammen!
Ihr habt mir schon mal sehr weitergeholfen und ich versuche mein Glück:
Wir haben eine Maissionettewohnung zum Kauf besichtigt: Baujahr 1993, 4 Zimmer, 145qm, Erdgeschoss nur Treppe vom eigenen Eingang zur Wohnung, KDB und Gäste-WC 1.Geschoss, Dachstuhl ausgebaut mit 2 Zimmern. Gas-Etagenheizung von 2010 und Fußbodenheizung (Wasser), Warmwasser läuft durch Brennwertkessel.
Vom Vormieter ist folgender Verbrauch 3 Personen bekannt: Gas 34.500 KWh Abschlag 220€ Strom 5500 Kwh Abschlag 130€. Ich finde besonders Strom viel.
Das Dach ist nicht gedämmt, Holzfenster Baujahr entsprechend Energieausweis auf das gesamte Haus bezogen E (162 KWh) aber nach Verbrauch ist das 240Kwh.
Was mich stutzig macht sind die Stromkosten. Könnte man die durch eine neue Therme reduzieren? Dämmung geht bei der Eigentumswohnung schlecht. Eine Innendämmung müssten wir allein bezahlen und uns genehmigen lassen. Soll auch wegen Feuchtigkeitsproblemen nicht gut sein? Bringt der Austausch von Fenstern was? Bin absoluter Laie... Diese Wohnung ist wunderschön, aber mit Hausgeld (200€) Strom und Heizung 550€ nur Nebenkosten. Oder ist das für diese Grösse der Wohnfläche normal?
 
Strom aber auch vor allem Gas finde ich den Verbrauch seltsam hoch.

Wobei es immer über 2 Etagen hochheitzt. Das ganze Maisonette
 
Der Stromverbrauch ist eher hoch und muss nicht durch die Wohnung selbst verursacht werden. So ein Stromverbrauch kann schnell durch ein Hobby des Bewohners zusammenkommen. Da brauchen nur ein paar Computer ständig durchlaufen. Ein Töpferfreund hätte deutlich mehr Stromverbrauch mit seinem Ofen gehabt.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Vielen lieben Dank! Kann so ein Stromverbrauch durch einen Gasbrennwertkessel und viel warmes Wasser (duschen etc.) verursacht werden. Eventuell durch die Heizpumpe? Wäre das eine Stellschraube für uns?
 
Da würde ich eher nicht die Ursache suchen. Wie viel Strom verbraucht ihr denn jetzt?
Bei uns stieg der Stromverbrauch mit den computerausschalt unfreudigen, lichtimmerbrennenlassenden, bei offenem Fenster heizenden Teenagergewohnheiten, die sich beim Heranwachsen der Jungs unaufhaltsam einstellten.
 

Ähnliche Themen
30.11.2017Gas- und Stromverbrauch NeubauBeiträge: 16
08.05.2020OG Stadtville optimieren. Fenster BodentiefBeiträge: 104
10.08.2018Einbau bodentiefes Fenster & Franz. Balkon, Altbau, 4.OGBeiträge: 12
03.01.2020Stromverbrauch eurer Wärmepumpen - Vergleichswerte?Beiträge: 22
27.02.2018Zu hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. 60-70% im WinterBeiträge: 34

Oben