Statistik des Forums

Themen
29.885
Beiträge
343.215
Mitglieder
45.443
Neuestes Mitglied
ENGCHRIS

Höhe Luftfeuchtigkeit und Nässe Wände nach Innenputz

4,20 Stern(e) 5 Votes
Bei uns wurde letzte Woche der Innenputz gemacht (Gipsputz in allen Trockenräumen sowie Kalkzementputz in den Feuchträumen). Eine Woche vorher wurde bereits der Außenputz (Unterputz) aufgebracht. Nun haben wir aktuell trotz Stoßlüften 92-96% Luftfeuchtigkeit im Haus. Die Wände im OG sind sichtbar nass mit Wasserperlen. Im EG sind die Wände trockener. Nächste Woche soll der Estrich rein und danach die Heizung. Durch Lüften reduziert sich die Luftfeuchtigkeit nicht merklich. Wie war das bei Euch. Ist die Feuchte an den Wänden normal. Was kann ich tun. Warten bis die Heizung läuft?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Besorg Dir Bautrockner, Du kannst fast nicht so viel lüften wie nötig. Heizung hilft da auch nicht, sondern begünstigt die Schimmelbildung.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ganz normal und doch, es wird weniger werden. Dass es oben nasser ist, ist ebenso normal. Was sagen denn die beteiligten Gewerke, wie nun korrekt zu lüften ist?
 
Da hilft nur Lüfte. Wenn’s draußen regnet ist die Luftfeuchtigkeit sogar höher als innen. Also Geduld. Ich glaube unser Putz kam im März. Hat 2 Monate gebraucht bis alles merklich trocken war. Zu schnelles trocknen des Innenputzes durch einen Bautrockner kann ich nicht empfehlen, da durch das schnellere Trocknen später Risse entstehe können. Wir haben keine Vliestapeten daher war es uns wichtig alles zu vermeiden was Risse begünstigt.

Muss aber jeder selbst wissen.

Das wichtigste in dieser Phase ist das dein Dachstuhl vor der Feuchtigkeit geschützt ist, vor allen dann wenn der Estrich reinkommt und aufgeheizt wird.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben