Statistik des Forums

Themen
29.877
Beiträge
342.983
Mitglieder
45.435
Neuestes Mitglied
MicroGrumpy

Hilfe bei Anschlussdose in der Wand

4,30 Stern(e) 3 Votes
Das Geschwätz von schirmungsbedingt tauge es nicht, das vergiß
hier halte ich dagegen. Dafür habe ich schon zu viele Netzwerkkabel selbst gekrimpt, um gelernt zu haben, dass eine nicht richtig am Stecker eingefädelte Schirmung den Unterschied macht zwischen "geht nur mühsam auf kurze Distanz" und "geht auf beliebige Länge als 1000Mbit"

Anders mag es auf dem Weg zur TAE sein, da Netzseitig genügend Spannung dahinter steht und der berüchtigte Klingeldraht wirklich reicht. Im Intranet ist die Übertragungstechnik dann aber eine andere.
 
Dafür habe ich schon zu viele Netzwerkkabel selbst gekrimpt, um gelernt zu haben, dass eine nicht richtig am Stecker eingefädelte Schirmung den Unterschied macht zwischen "geht nur mühsam auf kurze Distanz" und "geht auf beliebige Länge als 1000Mbit"
So ganz verstehe ich es selbst nicht, da mir das Phänomen unlogisch erscheint: aber so wie Du es beschreibst, kenne ich es von Patchkabeln und ihren Steckübergängen auch, aber Installationskabel scheinen da toleranter zu sein, auch wenn das an der Verteilung allein eigentlich nicht liegen können sollte. Jedenfalls habe ich in der Praxis schon reichlich Strecken prima funktionieren gesehen, denen ich von der Theorie her garnichts zugetraut hätte.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Oben