Heizung/Warmwasserkreis/KWL bei KFW 70 mit FBH richtig einstellen

4,80 Stern(e) 4 Votes
P

PhoenixDH

Hallo zusammen,

nachdem wir nun einige Tage in unserem neuen Eigenhaus wohnen, frage ich mich ob unsere Heizung optimal eignestellt ist.

Sie besteht aus einer Gastherme mit 100l Warmwasserspeicher und einer KWL.
Im unteren Stock ist komplett FBH, im oberen nur im Bad.
Die restlichen Räume sind mit Plattenheizkörpern ausgestattet.

Meine Freunde und ich sind beide berüfstatätig und gehen morgens früh, ca. 07:00 aus dem Haus und kommen Abends erst gegen 18:00 nach Hause.

Momentan haben wir die Zeiten so eingestellt das die Heizung/KWL/Pumpe/Warmwasser ca. eine Stunde jeweils vor dem Zeitfenster anlaufen und dann enden wenn wir das Haus verlassen, bzw. Abends um 22:00, außer an den Wochenenden.

Macht das Sinn das System so einzustellen?
Da die FBH ja doch träge ist.

Die Frage ist halt, was ist sparsamer: nur dann Energie erzeugen wenn man Sie braucht, auch daraufhin bedacht das das System auskühlt, oder konstant die Temperatur versuchen zu halten, sprich nur ein Zeitfenster pro Tag.

Ein paar Erfahrungswerte wären hilfreich, dank euch!
 
ypg

ypg

Wir haben zwei Zeitfenster. Von unserem Heizungsmonteur voreingestellt. Tags und Nachtabsenkung von 4 Grad. Oder waren es 3 Grad? Jetzt sind es zumindest 4. wir haben nur die Zeiten etwas verschoben: nachmittags ab 14 Uhr und am Wochenende um 12 Uhr haben wir auf 22 Grad. Nachts also 18 Grad. Aber unsere Neubauten kühlen eh nicht aus




Herzlichen Glückwunsch übrigens zum Einzug. Wir haben im Januar ca. 1 Monat gebraucht, um unsere Temperatur zu checken
 
P

PhoenixDH

So, nachdem nun einige Tage vergangen sind, haben wir denke ich eine sehr gute Abstimmung gefunden, was die Temperaturen und das Wohlfühlen angeht.

Ich weiss eine etwas sehr spezifische Frage, aber vielleicht könnt ihr trotzdem ein paar Werte nennen.
Es geht um den Gasverbrauch pro Tag. Was habt ihr denn da so?
Wir haben das Erdgeschoss beheizt, welches komplett offen gebaut ist, also ca. 45m2, ebenso die 2 Bäder. Das Büro, und das Schlafzimmer sind minimal beheizt.

Wir haben so im Schnitt 4-5 m3 an Gas pro Tag, sprich ca. 1500 kwh im Monat, bei der momentanen Heizperiode und den Temperaturen draußen.

Was habt ihr denn da so? Sind die Werte realistisch?

Danke und Gruß
 
ypg

ypg

Die Werte sind realistisch. Selbst haben wir Ende November einen Verbrauch von ca. 3 m3 gehabt (aus persönlichen Gründen mehrmals abgelesen)
Im letzten Monat ist einiges mehr geflossen, wie ich sehe: 5,7 m3 War aber auch die meiste Zeit saukalt draussen.

Das Büro, und das Schlafzimmer sind minimal beheizt.
Was heisst das in Zahlen?

Gruss Yvonne
 
P

PhoenixDH

Also da wo es schon warm ist 21-22 Grad, die anderen Räume würde ich auf ca. 19 Grad tippen.
Heizung auf 2

Man muss auch bedenken, das Haus wurde im August aufgebaut.

Hätte auf ca 60€ an Gas getippt, das sollte dann wohl hinkommen, übers Jahr gerechnet.
 
Zuletzt aktualisiert 28.11.2021
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1703 Themen mit insgesamt 24624 Beiträgen

Ähnliche Themen
18.03.2019ERR Einzelraumregel weglassen? KWL + Gasheizung, NeubauBeiträge: 57
25.06.2020Luftwärmepumpe oder Gas und Solar nutzen?Beiträge: 301
23.10.2015Fertighaus: Qual der Wahl -> Heizung: Gas/LWP/FBHBeiträge: 22
03.04.2018Neubau KfW55 mit Gas Solar und KWL mit WRGBeiträge: 43
28.05.2018LWWP oder Gas+KWL im 135qm EFH?Beiträge: 19
17.11.2019Hersteller Heizung / KWL gesuchtBeiträge: 10
02.04.2019Welche Heizung? Gas oder Erwärme?Beiträge: 19
30.04.2015KFW70 mit Gas-Solar HeizungBeiträge: 65
16.10.2019Lohnt sich KNX bei "nur" Raffstore-Steuerung + FBH + PV + KWL?Beiträge: 18
30.04.2019Wärmepumpe oder Gas mit Zentraler Lüftungsanlage mit WRGBeiträge: 16

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben