Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
124
Gäste online
948
Besucher gesamt
1.072

Statistik des Forums

Themen
29.848
Beiträge
387.163
Mitglieder
47.400

Heinz von Heiden 2015-2016 Bungalow BW. Kr. Böblingen BB

4,00 Stern(e) 25 Votes
Inzwischen kam die Kostenrechnung des Gerichts für die Gerichtskosten mit dem Gutachter ohne Anwälte: knapp 3.700 Euro. Der nächste Abschlag des Anwalts kam zusammen mit dem Hinweis, das der Gutachter einen Planer bzw. Architekten für notwendig gehalten habe, für den der Betrag von ca. 1.350.- für ausreichend gehalten wurde. Da werde ich mich nun ans Herausfinden machen wer Lust hat, für diese Summe die Fehler von Anderen in ihrer Berichtigung zu überwachen.

Da mich der energische Protest meiner gestern behandelten Zähne frühmorgens aus dem Bett beutelte, las ich noch mal die Baukontroll-Berichte durch. Eigentlich suchte ich noch mal nach, ob nicht doch irgendetwas über das Bad zu finden war.

Besonders beunruhigend fand ich mal als Laie die Behandlung des Ringankers durch die Zimmerleute, die den Dachstuhl aufsetzten. Unser Nachbar ist auch Bauleiter, allerdings bei einem Versorger, sie bauen keine EFH. Er teilte uns mit, die Zimmerleute hätten große schraubähnliche Gegenstände zur Befestigung ihres Dachstuhles mit dem Vorschlaghammer in den Ringanker gehauen, dabei seien am Ringanker Ausbruchstellen entstanden. Wir fuhren raus und dokumentierten. Das war im nächsten Baubericht natürlich nachzulesen, selsbtverständlich unterrichteten wir auch unverzüglich unsere Bauleiterin. Aber dass deshalb noch mal jemand den Dachstuhl runtergenommen hat, oder dass ein Statiker Stellung genommen hätte wie vorgegeben war, kann ich mir nicht vorstellen.
heinz-von-heiden-verband-privater-bauherren-bauleiter-badbauer-322967-1.jpg

Für uns als Laien war es sehr schwierig zu beurteilen, ob die Mängel zur Überarbeitung wirklich überarbeitet wurden. Nach Baukontrollen werden keine Nachkontrollen durch den SV durchgeführt. Wenn wir das nächste Mal kamen, waren solche Sachen für gewöhnlich unter dem Baufortschritt verschwunden. Wir haben mal was aufgemacht weil es der Baufortschritt noch schadenfrei zuließ, wir sahen, dass es unverändert geblieben war.

Wir lernen an unserem Garten, was darin wachsen mag und was nicht. Leider sind es nicht nur leicht zu ersetzende Pflanzen, die zu den Wuchsbedingungen mal den Kopf schütteln. Eine sehr dekorative mannshohe gepfropfte Hängelärche im Norden gab nach fast drei Jahren den Geist auf. Die ersten zwei Jahre haben wir sie immer gründlich gewässert, danach nicht mehr so viel. Ich glaube, gepfropfte Bäumchen können durchaus ein Problem kriegen, wenn sie oben kopflastig eine nicht natürliche Krone versorgen müssen und das Ganze vielleicht oben und unten nicht so richtig ins Gleichgewicht kommt. Außerdem war abzusehen, dass wir die stabilisierenden Pfosten vielleicht dauerhaft nicht wegnehmen können wegen Winddruck. Jetzt versuche ich es mit einer der Wildform nahestehenden Clematis mit ganz kleinen Blüten, die Halbschatten und Trockenheit aushalten soll. Weiß jemand noch eine Idee für Norden, Winddruck, aber letzten Sommer doch zu trocken? War sozusagen der Anker für den Blick aus der Sauna.

Viele Grüße Gabriele
 
Inzwischen hat Heinz von Heiden Gerichts- und Anwaltskosten aus dem Beweissicherungsverfahren überwiesen. Auf einem Teil der Anwaltskosten bleiben wir sitzen, was wir allerdings vorher wussten. Ein Fachanwalt vereinbart ein freies Honorar oder nach seiner Wahl Vergütung aus der Anwaltsgebührenordnung - wo er eben mehr bekommt. Ist der Streitwert überschaubar, so wird später bei Gericht nach der Anwaltsgebührenordnung abgerechnet und man hat ihn sozusagen überzahlt.

Inzwischen habe ich potenzielle Bauleiter kontaktiert, die die Überwachung der Baumaßnahmen auf sich nehmen sollen. Gleichzeitig erhebe ich welcher Fachingenieur die Entscheidungen für die Badsanierung machen könnte. Es soll bei Öffnung festgestellt werden, was für wie teure Maßnahmen man denn ergreifen muss. Wenn ich das nicht genügend absichere, kommt es mir später womöglich waagrecht entgegen, ich bin ein gebranntes Kind bei Geschäften mit unsrem werten Heinz. Bei den Badbauern bin ich in der Vorplanung. Die Fensterbänke und die Fassade werde ich erst danach einplanen falls die Dusche eine neue eigene Abwasserleitung haben muss, diese müsste ja irgendwo durchgeführt werden. Da ist es besser, man streicht das Haus erst hinterher.

Da die Fensterbänke laut Gutachten richtig eingebaut werden sollen, nicht zwangsläufig ersetzt, muss ich einen Handwerker finden der im Alsecco-System bleibt, und obendrein noch drei Angebote beibringen. Da kann ich mir heute erst mal den Außendienst von Alsecco ausgraben, damit er mir Betriebe benennt.

Ich gedachte alles fotografisch zu dokumentieren, das genügt nicht. Man muss Teile, die durch Ausbau oder auch falschen Einbau beschädigt wurden und darum ersetzt werden müssen, alle aufbewahren.

Natürlich ist das alles nicht leicht, wer möchte schon den Murks eines Anderen in Ordnung bringen. Die angesprochenen Unternehmen sind eher nicht begeistert von Heinz von Heiden und bei manchen habe ich den Eindruck, sie gönnen es uns unausgesprochen schon ein bißchen, dass wir nun Schwierigkeiten haben.

Wenn das Geld übrigens nicht reicht, muss man wohl in Vorleistung gehen (...und hinterher dann womöglich wieder herumrechten), kommt Zeit, kommt Rat.

Wer im Kreis BB einen guten Tipp für einen Bauleiter, einen Faching für Sanitär oder einen Gipser mit handwerklichem Geschick oder einen Badbauer hat - wir könnten ein bisschen Rückenwind vertragen, sie wachsen nicht auf den Bäumen:)

Viele Grüße Gabriele
 
Drei Badbauer habe ich inzwischen kontaktiert. Man kann ihnen ja nicht nur eine Mail schicken - man muss werben und reden und dann hinterhermailen, abwarten, nachfassen und am Schluss doch einen Anderen finden. Wenigstens bin ich nach drei Stück aus dem Schneider, wenn nun der vierte je zusagen würde. Sagt gleich der Erste zu, so habe ich ja das Problem, dass mir Heinz von Heiden hinterher vorwerfen könnte, ich hätte den Erstbesten genommen ohne Rücksicht darauf, was er koste und das sei unnötig viel gewesen. So gesehen unterfüttern die Absagen eben die Ernsthaftigkeit meiner Bemühungen.

Sehr schwierig ist auch die Verpflichtung eines Fachingenieurs für Sanitär. An so ein Gutachten muss man sich ja sklavisch halten. Unser Architekt vom Bauherrenverband, der SV mit den vielen Fortbildungen, hat die Bauleitung mit Verzögerung abgelehnt, er kann leider grade nicht dranbleiben. Zur Zeit dürfte er den Verband privater Bauherren eigentlich nicht brauchen, es müsste genügend lukrative Häuser für ihn geben. Weder er noch ich wussten, wo man überhaupt einen solchen Fachingenieur ausgräbt. Er riet mir, dieser solle aus der direkten Umgebung kommen, damit das Geld reiche, das der Gutachter hierfür angesetzt hat. Thanx auch ihm.

Wer auch mal einen braucht, man muss sie entweder beim VDI oder beim Verband beratender Ingenieure suchen. Bin dran.

Bei den Badbauern ziehe ich langsam den Kreis größer und rede zusätzlich mit der Innung. Ich bleibe in den Komplettbad-Anbietern, sonst wird es wirklich eng, wer uns hier noch eine Kleinigkeit und dort noch eine termingerecht zuarbeitet. Außerdem sind Komplettbad-Anbieter gewohnt im Bestand zu arbeiten, das kann man von Rohbauern nicht unbedingt sagen.

Wer die Behebung eines Baumangels selbst organisieren muss, sollte eigentlich sogar Regiekosten bekommen, die Arbeit ist nicht gering und zäh obendrein. Statt dessen schieben wir den Kauf eines neues Autos auf, weil wir ja eventuell in größeren Summen in Vorleistung gehen müssen wenns dumm läuft. Und wenns ganz dumm läuft, müssen wir danach außerdem die nächste gerichtliche Klärung vorlegen können. Wenn so wie bei uns das Bauunternehmen keinen Baumangel erkennen kann bevor der Bauherr Geld verbrennen muss, dann hat die Bauherrschaft unnötige Mühe und Kosten, die sie nicht abwenden kann. Ich wünsche mir, ich hätte wie manche Andere meine Konzentration auf die Anordnung der Einbauküche, die Fliesenmuster und den Dekokram aufwenden dürfen. Obwohl, dadurch dass allein der Baubeginn erst gut ein halbes Jahr verspätet trotz Bauzeitvereinbarung war, konnte ich manche schöne Gestaltung in der Zeit entwickeln. Man soll nicht undankbar sein, thanx Heinz:) Frau ist sowieso am kreativsten wenn sie unter Dampf steht.

Übrigens hat mich ein Handwerker von Heinz von Heiden kürzlich noch angerufen, Heinz verlange von ihm 6000.-, ja ob er denn nicht nachbessern kann (ich schrieb bei Entdeckung der Mängel regelrechte Stapel von Einschreiben an Heinz von Heiden und erbat vergeblich Nachbesserung). Ich habe ihm gesagt, wir hätten jeden Handwerker und Bauleiter von Heinz von Heiden gebeten, seinen Beitrag zur Nachbesserung mit unsrem Anwalt abzusprechen und diesen habe natürlich keiner angerufen. Da wickelte der Anwalt eben alles in Geld ab. Ich glaube nicht, dass er nach der Abwicklung in Geld noch mal umschwenkte und habe auch nichts mehr von der Sache gehört.

Nun drückt uns die Daumen, dass wir das überhaupt dieses Jahr noch zum Laufen bekommen, es könnte besser aussehen.

Viele Grüße
Gabriele
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Heute ist Feiertag und ich komme endlich dazu, die Massen für den Gipser zu ermitteln. Einen Bauleiter hat der Gutachter nicht generell vorgeschrieben, nur den Faching. für die Abwasserleitungen mit dem Gegengefälle. Daraus lese ich, das mit dem neuen Anstrich und den Fensterbänken kann die Bauherrschaft selbst vorbereiten.

Die Badbauer scheuen sich, ich muss mir dauernd etwas Anderes einfallen lassen, wo ich noch einen herzaubern könnte. Aber kommt heut keiner dann eben morgen. Wenns übel läuft, muss ich doch die Gewerke einzeln zusammensuchen statt eines Komplettbadbauers, der uns das aus einer Hand hätte machen können. Wenigstens sind diese Arbeiten unabhängig von der Witterung.

Euch einen schönen Feiertag,

Gabriele
 
Inzwischen sieht es mit den Fensterbänken ganz gut aus, ein kleines Leistungsverzeichnis ist bei 3 Gipsern die prinzipiell bereit waren. Das kommt vollends.

Schwierig ist es nach wie vor mit einem Sanitär-Fachingenieur und einem Badbauer. Die Fachingenieure zwischen hier und Stuttgart schultern nicht nur sehr viele - zu viele - normale Bauvorhaben sondern auch Stuttgart 21, das Mengen an Kapazität binden soll. Ich suche inzwischen schon Richtung Schwarzwald, vielleicht ist's da besser.

Die Badbauer kann ich demnächst durch Einzelgewerke zu ersetzen versuchen, aus einer Hand ist relativ ausgelutscht.

Unsre Bauleiterin ist schon nicht mehr bei Heinz von Heiden, kurze Verweildauer. Neulich las ich unterwegs eine Münchner Zeitung, mir war langweilig, ich las alles. Bei den Todesanzeigen standen Berufsangaben dabei. Es waren erschreckend viele Bauleiter darunter.

Viele Grüße von Gabriele
 
Zuletzt bearbeitet:
Grübel...heute brauche ich mal Euren Rat.
Ich verstehe wenig von Elektrik aber könnte mir aus gegebenem Anlass mal eine Kamera installieren und wenn's nur vorübergehend ist. Was kann man da nehmen, wenn es preiswert sein soll, ein 17m langes Beet überwachen soll und die Aufnahme schnell zu kontrollieren sein soll.

Es ist bestimmt ne Kleinigkeit aber es fuchst uns doch:
Vor einigen Tagen hat sich jemand die komplette Petersilie geholt. Nicht eine Mahlzeit sondern 6 Pflanzen voll. Hasen mögen Petersilie allerdings auch.
Vor wenigen Tagen hat jemand zwei Blühpflanzen die ich vor 2-3 Wochen gepflanzt hatte abgeschnitten, aber komplett. Wenn jetzt jemand da verständig mal eins ausschneidet, interessiert mich weniger. Aber komplett?
Heute morgen pflanzte ich eine stattliche rot-gelbe Schafgarbe ein. Heute Abend hat sie 2 Blütenstände weniger und was sich derjenige zu lange abgeschnitten hatte, lag noch im Pflanzstein.

Das muss ein Ende nehmen. Was könnten wir denn da zur preiswerten Erhellung kaufen? Der Streifen grenzt an Nachbars Garten, statt eines Zaunes gibt es eine 3 Pflanzsteine hohe Mauer. Nachbars haben da einen Trampelpfad. Habe das angesprochen, bei Nachbars kam noch nie was weg. Ich persönlich zäune mich nicht gerne ein.

Könnt Ihr Euren technischen Sachverstand mit mir teilen?

Viele Grüße
Gabriele
 

Ähnliche Themen
23.11.2016Heinz von Heiden - Erfahrungen auch zu VertragsverhandlungenBeiträge: 22

Oben