Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
81
Gäste online
927
Besucher gesamt
1.008

Statistik des Forums

Themen
29.979
Beiträge
390.420
Mitglieder
47.483

Heinz von Heiden 2015-2016 Bungalow BW. Kr. Böblingen BB

4,00 Stern(e) 25 Votes
Von einem anderen HvH-Bauherren erhielt ich die Info, dass bei den Fundamenterdern eigentlich zwei verbaut sein müssten, Heinz aber nur einen verbaut. Die DIN und die VDE-Vorschrift reden von zweien. Ich komme zu ähnlichen Schlüssen wie der andere Bauherr. Es würde mich nicht besonders wundern, wenn da wo geschnippelt wurde bei den Kosten.

Fachwerks stehen im Garten und genießen selbstvergessen und zufrieden ihr Leben. Die Beeren sind reif, die Vögel zwitschern, alles wächst und gedeiht. Nachbars Dackel bellt und wedelt, Nachbars Katze hat sich zwecks Snack schon mal unters Vogelfutter gelegt.

Zu schade, dass man Wegschnecken nicht einfach lecker zubereiten kann, wir können wochenlang schlemmen.

Heute werde ich einen Komposthaufen anlegen, der mit Hilfe eines biologischen Aktivators in vier Wochen zu perfekter Erde werden soll. Der Aktivator heißt Humofix, ist von der Abtei Fulda und ich freue mich auf das Experiment.

Nehmen wir mal an, von unserem Haus wären 80% sozusagen gut geworden, 15% würden wir gar nicht kennen und 5% wären fehlerhaft ausgeführt, dann habe ich heute Lust auf die 80%.

Viele Grüße
Gabriele
 
Endlich bewegt sich etwas!

Morgen kommt der gerichtlich bestimmte Gutachter. Nur schade, dass ich nicht dabei sein kann, die Ankündigung ist so kurzfristig, dass ich nichts mehr schieben kann. Da aber nicht ich begutachtet werden soll und das Haus brav an seinem Platz steht wird's wohl ohne mich gehen. Nun werden wir hoffentlich Klarheit gewinnen, ob die von uns bemängelte Abwasserleitung und die Fensterbänke richtig sind oder nicht. Ich wüsste zu gerne, ob der Gutachter das Bauwerk öffnen muss beim Abwasser oder wie er das macht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das zerstörungsfrei sicher festzustellen geht.

Von seinem Arbeitsergebnis wird ausserdem unsre Meinungsbildung was die Baukontrollen des VPB - Verband privater Bauherren - angeht abhängen. Unsre Hinweise an den VPB nach Problemauftritt wurden abweisend beschieden. Auch hierfür wünschen wir uns Klarheit. Es war auch uncool, wie sich der VPB auf einmal sozusagen aufspaltete in VPB und ausführendes Organ, die hatten plötzlich praktisch gar nichts mehr miteinander zu tun im Verhältnis zum Kunden, das ausführende Organ war sozusagen völlig für sich für uns tätig geworden. Laienhaft ausgedrückt und subjektiv wahrgenommen.

Die Terrassenfläche sieht gewöhnungsbedürftig aus, weil sie grade under construction ist. Ausser dem Organisieren erledigen wir zwischen den Arbeitsgängen der Kids sozusagen die Aufräum- und Vorbereitungsarbeiten. Beim Verschwindenlassen des Abraums kamen wir trainingstechnisch voll auf unsre Kosten. Inzwischen ist eine Umrandung aus Stahl gesetzt, die Kinder beschafften Corten. Wir füllen schon wieder von aussen Erde für die Raseneinsaat an. Auch Fassadenrinnen werden verbaut. Diese beiden Baustoffe fand ich persönlich vom Gartenbauer zu teuer. Sie kosten in der Beschaffung allerdings einen Bruchteil dessen was im Angebot stand (Hersteller Marktführer, mutmaßlich solide mittlere Qualitätsstufe) und kamen deshalb wieder in den grünen Bereich.

Nun kommt der Kompost an den Rasenkanten zum Einsatz, tatsächlich war unter der Abdeckfolie nach vier Wochen etwas sehr Erdeähnliches. Nur die Ästchen sind noch nicht vergangen, alles andere sieht weitaus mehr wie Erde als wie Pflanzenteile aus. Die Vögel zerren begeistert Regenwürmer raus. Ich mag die Vögel gerne, aber die Regenwürmer wollte ich eigentlich selbst behalten.

Jetzt werde ich ausser Haus zu Ende bringen wegen was ich gekommen bin und mich dann zuhause vom Fortgang überraschen lassen. Drückt uns die Daumen!

Viele Grüße Gabriele
 
Zuletzt bearbeitet:
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Dankeschön Yvonne!

Man kann ja nicht vor Vorliegen des Ergebnisses sagen, worin denn nun das konkrete Glück bestanden hätte.

Jedenfalls kann ich sagen, der Gutachter hat den Besuch um zwei Monate nach hinten geschoben.

Dafür entwickelt sich die Terrasse prächtig. Die Kids meinen es gut mit uns und bauen, als würden wir ewig leben. Wenn der ganze Flecken zusammenfällt, wird diese Terrasse noch stehen wie eine Eins. Alleine schon der Rand - ein 30-cm-Streifen 4 mm dicker Stahl ( bei einem Schlosser unter den Kiddies kommt man schwerlich um seinen Werkstoff herum :)) hat mich ziemlich beeindruckt.

Ich hätte als Auftragsvergabe etwas Preiswerteres gewünscht, war aber zu Besuch bei Jemandem, dessen Version jetzt 8-10 Jahre alt ist. Man sieht dort keinen Randstreifen. Die äussere Reihe der schönen Quarzitplatten bekam eine Betonschulter unterhalb der sichtbaren Fläche, vielleicht liegen sie auch ein bißchen im Beton. Der Gala hatte gesagt, das reiche, es war Haltbarkeit versprochen. Da hält aber nichts mehr zusammen. Gut, dass die Kids uns untergehakt haben.

Viele Grüße

Gabriele
 
Diese Woche sind wir mit der Terrasse bzw. dem Anfüllen fertig geworden und haben nun heute dort das Abendessen genossen. Herrlich dass wir wieder vor dem Haus sitzen können!

Leider ist es zu spät für Fotos, aber am nächsten freien Tag mache ich Euch welche.

Heute frönte ich meiner Freude an der Landwirtschaft, wir besuchten die Schafschurmeisterschaft in BW. Neunzig Sekunden dauerte es beim Champion, dann war so ein Schaf ein rosiges Nackedei und konnte nur noch auf die FFK-Wiese.

Einen Städter hatten wir mit, den machten die Fliegen beim Essen ganz verrückt. Eine erlegte er mit der Serviette auf der Tischplatte und danach wischte er sich geistesabwesend mit der Serviette den Schweiss von Stirn und Nacken. Wir betrachteten ihn in dankbarer Freude.

Ich hoffe Ihr hattet ebenfalls einen schönen Sonntag,

Viele Grüße Gabriele
 
  • Like
Reaktionen: ypg
Hier die Fotos:

Wir hatten vom verkaufenden Architekten von Heinz von Heiden den Tipp erhalten, doch die Terrassenfläche gleich mit dem Unterbau der Bodenplatte erstellen zu lassen. Das mögen die Fachkundigen beim Gartenbau nach unseren Erfahrungen aber allgemein nicht. Für Häuser konnte man in unsrer Gegend nach dem Aushub sehr gut mit RC-Material ( das ist das Braune) beginnen, obenauf noch eine Schicht Mineralbeton (das Graue) und dann nach Verdichtung hält das gut eine Bodenplatte mit Haus aus. Aber nicht eine dauerhafte Terrasse. Wir mussten alles Braune entfernen. Das machte uns viel Mühe. Die Fläche wurde mit grauem Mineralbeton aufgefüllt.

Für einen Metallrand hob uns ein kleiner Bagger Gräben aus, dort wurde in "Gartenbauerbeton" der Eisenrand hineingesetzt. Er war 30 cm tief, 4mm stark und an seiner Unterkante zur Versteifung nocheinmal nach innen abgewinkelt. Wers selbst macht: Wir bekamen vom Betonwerk etwas feuchter als erdfeucht angeliefert, aber selbst mit Verzögerer zog das Material nass flotter an als erdfeuchtes. Die Lieferung durch das Betonwerk ist trotz Mindermenge eine lohnende Sache im Vergleich zu Säcken und selbst anmachen.

Dann kam eine Schicht Edelsplitt, der kaum billigere Nicht-Edel-Splitt, den uns der Gartenbauer in der Bauphase sinnloserweise aufgebracht hatte, war untauglich wegen Abfärbegefahr von FE-Anteilen im Splittmaterial.

Danach die Granitplatten, ein ganz feiner Splitt zum Ausfugen 1-3 mm, und schon kannst deine Gartenmöbel draufstellen. In Leerlaufphasen richtete ich abends einen Teil der Teakmöbel, sie haben teilweise über 20 Jahre auf dem Rücken und hatten sich ein neues Makeup verdient. Teak ist beinhart. Ein Lob dem Fein Multimaster! Mit einer einzigen Scheibe wurden Bank und Tischplatte fertig, so eine Standzeit beim Werkzeug hat Frau nicht oft.

Viele Grüße Gabriele

hvh-heinz-von-heiden-multimaster-terrassenflaeche-gutachter-277525-1.jpg
hvh-heinz-von-heiden-multimaster-terrassenflaeche-gutachter-277525-2.jpg
hvh-heinz-von-heiden-multimaster-terrassenflaeche-gutachter-277525-3.jpg
hvh-heinz-von-heiden-multimaster-terrassenflaeche-gutachter-277525-4.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen
17.08.2019Bodenplatte - Bewehrung Stahl schaut rausBeiträge: 12
14.12.2015Gutachter entdeckt Mängel an Keller. Was tun?Beiträge: 11
27.03.2017Aufschütten für BodenplatteBeiträge: 25
15.08.2016Bodenplatte nachträglich abgetragen, Bewehrung sichtbarBeiträge: 22
28.10.2019Bodenplatte - Bewehrung seitlich sichtbarBeiträge: 15

Oben