Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
81
Gäste online
1.320
Besucher gesamt
1.401

Statistik des Forums

Themen
29.953
Beiträge
389.748
Mitglieder
47.466

Heinz von Heiden 2015-2016 Bungalow BW. Kr. Böblingen BB

4,00 Stern(e) 25 Votes
So etwas hatte ich mir schon gedacht, nur weshalb man sich für so ein, meiner Meinung nach, eher unschönes Fenster entscheidet, verstehe ich dennoch nicht.
Es gibt doch extra spezielle "Unterfenster" Armaturen (z.B. von Kludi), die man zum Putzen ganz einfach innerhalb 2 Sekunden aus der Spüle ziehen und ablegen kann, um das Fenster zu putzen. Genau so schnell ist sie danach auch wieder montiert.
Deshalb kann ich das nicht ganz nachvollziehen, somal man sich ja dann für den feststehenden Teil noch auf die Arbeitsplatte/Spüle knien muss, um die Außenseite des fest stehenden Teils zu putzen...
Es geht nicht um das putzen, sondern wenn man mal lüften muss. Schönheit liegt ja auch im Auge des Betrachters. Wir haben auch ein Unterfenster und ich finde es in der Küche sehr passend.
 
Es geht nicht um das putzen, sondern wenn man mal lüften muss. Schönheit liegt ja auch im Auge des Betrachters. Wir haben auch ein Unterfenster und ich finde es in der Küche sehr passend.
Ok, wenn es das einzige Fenster in der Küche und diese evtl. auch noch abgeschlossen ist, dann kann es zum lüften schon sinnvoll sein.
Ansonsten kann man ja andere Fenster öffnen und mit einer guten Ablufthaube ist der Geruch ja auch nicht so extrem.
Für mich würden eben die Nachteile bzgl. Optik (über die man sich noch streiten kann) aber vor allem die Kletterei beim Putzen stören. Ich kann mir außerdem vorstellen, dass so ein geteiltes Fenster teurer ist, was den Aufpreis der Armatur (kostet ca. 300 € (insgesamt, KEIN Aufpreis)) wahrscheinlich fast wett macht.
Davon abgesehen, eine Küche liegt fast immer im 5-stelligen Bereich, also sollte es bei den Summen für Hausbau und Küche nicht an 100.- scheitern.
Ich kann nur für uns sagen, dass das eine der besten Erfindungen ist und wir damit 100% zufrieden sind.
Ein Bekannter (hat meine ich auch mit Massa oder Allkauf gebaut) hat auch so ein geteiltes Fenster. Er kann das Fenster zumindest von außen putzen, indem er vors Haus geht, optisch gefällts ihm auch nicht, nur wusste er vorher nicht, dass es solche Armaturen gibt...
 
Den Wasserhahn kann man tatsächlich wie eine Handbrause abnehmen und das ist was Gutes. Es handelt sich um das einzige Küchenfenster und die Küche über die Terrassentüren von Essen und Wohnen zu belüften wäre vielleicht nicht ganz optimal. Heute z.B. gibts Sauerkraut.
Mir ist es auch recht, wenn mir unbedachtes Lüften nicht die Milchflaschen von der Spüle abräumt.
Das geteilte Fenster fand ich praktisch. Ich muss ohnehin immer auf ein Trittchen steigen um die Fenster zu putzen, ich reiche da nicht hoch.
Bestimmt kann ein gewiefter Ästhet hie und da bessere Lösungen finden, keine Frage. Peanuts, lass uns doch mal ein Foto sehen, wie Eures rauskommt.

Ich habe Kompostbeschleuniger hier liegen, bräuchte aber Winterbeschleuniger. Heute hatte ich im Kalender den Vermerk "Rote Lilien stecken":) Ich sehne mich nach dem Frühling.

Viele Grüße Gabriele
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wie meinst Du: "..., wie Eures rauskommt."
Wir haben hinter der Spüle ein ganz normales Dreh- Kippfenster. Ein Foto kann ich Dir gerne schicken, jedoch gibt es da nichts "besonderes" zu sehen...
 
Ich finde es hier unnötig, über Geschmack zu diskutieren.
Meins ist das Fenster auch nicht.
Aber es ist Gabrieles Haus und Blog. Und das Fenster ist ja nun auch nicht selten verbaut. Gerade in praktischen Familienhäusern ist es viel zu finden.
Für andere sind wiederum die Oberlichter pures Grauen, weil man da kaum entspannt auf die Straße oder Garten schauen kann [emoji2]
Das können wir gern in einem anderen Thread diskutieren.
 
Endlich sind wir mit unserer Sauna weitergekommen!

Zwar dachte ich, wir könnten das in einem Tag gut fertig bekommen, aber wir wählten ein Rentnerpensum an Arbeit und schafften nur eine Wand. Was solls, die Sonne geht noch öfter auf.

Wir hatten noch einen originalverschlossenen Eimer elastischen Parkettkleber von Wakol übrig, kleiner Test, wenn die gezahnten Reihen noch stehenbleiben ist er okay. Leider wars nun die Farbe Eiche von den Eichendielen und ich musste ganz, ganz sauber arbeiten wegen des Farbunterschieds.
Die Riemchen lieferte Wodewa. Wir hätten uns die Finger geleckt nach recyceltem altem Teak, aber das kostet in wurmfreier und ansehnlicher Ausführung dreistellig. Ich schlug daher wesentlich Preiswerteres vor. Meine bessere Hälfte entschied sich dann für die möbelähnlichere Oberfläche eines glatten Holzes, Mahagoni. Ich machte mit, man kann das zu den Deckchairs gut sehen und muss eben auch in den Geldbeutel schauen.
Die Verarbeitung ist eigentlich nicht prinzipiell schwierig, aber klebriger Parkettkleber in der Senkrechten ist pfui und die empfohlene 3mm-Zahnung hätte man gut durch 2mm ersetzen können, dann drückt es nicht so viel raus. Ich zog dann den Spachtel etwas schräg, weil ich nichts Passenderes da hatte. Unbedingt sollte man die passenden Reingungstücher zur Hand haben.
Auf den Fotos sehr Ihr das Material und die frisch beklebte Wand. Wodewa lässt die Riemchen mit einen farblosen Öl ein, das UV-gehärtet werden muss. Bei dunklerem Holz sieht man nun, dass die Kanten heller sind. Auch brauchten wir ein Abschlussbrett oben, das ist natürlich auch roh. Wir arbeiten das noch mit dem Leinöl für die Dielenböden nach, eine kleine Versuchsfläche, nie Leinöllumpen zur Wärme legen, selbstentzündend.
Viele Grüße von Gabrielemassa-allkauf-fenster-kueche-spuele-wand-249353-1.jpg
 

Anhänge


Ähnliche Themen
29.09.2016Kleine Küche - Welche Anordnung ist optimal?Beiträge: 33
30.06.2020Mehrkosten / Aufpreis Höhere FensterBeiträge: 41
06.12.2009Offene Küche Beiträge: 11
09.12.2019Heizung in Küche "notwendig"?Beiträge: 35
29.04.2016Grundriss EFH - Problemfall KücheBeiträge: 20

Oben