Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
124
Gäste online
1.194
Besucher gesamt
1.318

Statistik des Forums

Themen
29.951
Beiträge
389.740
Mitglieder
47.466

Heinz von Heiden 2015-2016 Bungalow BW. Kr. Böblingen BB

4,00 Stern(e) 25 Votes
Aha, das erklärt die Fachbegriffe und das Begreifen:)

Wir haben alles im ganzen Haus, was mit Licht und Lichtschaltern zu tun hatte, 3x durchgemessen, weil es hochgradig fehlerverseucht war. Aber für Starkstrom mag ich meinen Mann zu gerne. Das muss doch nicht sein.

Ein Brandmeister kommt natürlich fachlich aus einer anderen Ecke. Kann schon sein, dass da auch mal etwas angestaubtes Elektrisches dabei ist. Brände passieren ja auch oft dort, wo altes Zeug verbaut ist.

Meine laienhafte Frage war, ist alles richtig damit, dass 2 daumendicke Kabel mit je 5 Enden und 400 Volt zusammen mit (und in) einen Lichtschalter kommen, der normalerweise für 230 Volt ist. Falls es ein Lichtschalter ist. Wir konnten die Frage insgesamt bei Heinz von Heiden nicht klären.

Am Montag kommt ein Elektrikermeister, der uns bestimmt sagen kann, ob das nun alles gut ist oder nicht. Er wird die Sauna später anklemmen und muss einverstanden sein mit dem, was er vorfindet. Ergibt das Installierte sinngemäß eine sichere Verkabelung und die Möglichkeit, bei Abfackelung direkt neben der Sauna den Strom wegzunehmen, dann passt es doch.

Der Elektriker von Heinz von Heiden und wir hatten es wirklich nicht leicht miteinander. Da war die Lust auf Zusammenarbeit auf beiden Seiten nicht mehr so richtig groß.

Viele Grüße Gabriele
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
ja, YPG, das ist ne gute Wand. Den Schlitz bis hoch habe ja auch ich verschwinden lassen, war hübsch hässlich:)
 
Wenn am Montag der Meister kommt, ist ja alles gut. Dann lasst bis dahin die Finger weg.

Ich hoffe für Euch, dass eine Schützschaltung vorliegt und keine weiteren Schalter installiert werden müssen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Nun war also der Meister am Werk. Heraus kam:

Ein Schutz ist nicht verbaut. Hinter einer unbeschrifteten Stelle im Sicherungskasten liegen 1x 3polige Sicherung und 1x 4-poliger FI-Schalter.
Im Saunaraum ein 3-poliger Ausschalter zugelassen bis 16A. Der Schalter sei nicht als Fehlerschalter ausgelegt, nur Empfehlung wäre ein Brandschutzschalter gewesen, diese werden ab Ende diesen Jahres für manche Häuser und diesen Verwendungszweck Vorschrift.

Ich interpretiere dies als: Das geht, auch wenn es die Sparversion ist. Trotzdem hat sich der Hausherr einen anderen Schalter bestellt.

Natürlich fragte ich mich hinterher, warum hast du da den Kopfstand gemacht. Ich machte ihn, weil Heinz von Heiden uns auf die Frage was denn mit dem geeigneten Hauptschalter sei, nur schriftlich antwortete, wir hätten keinen beauftragt. Eine andere sachdienliche Antwort erging nicht. Das verunsicherte mich.

Nun stehen als Nächstes zwei Punkte an, die mit potentiellem Wassereindringen zu tun haben.

Nach wie vor gibt es keine Terminankündigungen von Heinz von Heiden oder von einem Ausführenden, der einen der Schlussabnahmemängel richten will. Es gibt aber 3 abgelaufene Fristsetzungen.

Viele Grüße Gabriele
 
Danke für die Rückmeldung. Man lernt doch immer dazu.
In der Tat findet man beim googeln nach Ausschalter 3 polig auch Schalter, die wie normale Lichtschalter aussehen. Sowohl bei Merten als auch Busch/Jäger wurde ich fündig.
Hätte ich jetzt nicht gedacht, aber es gibt sie.
Immerhin, in einem Wohnraum sieht das eleganter aus als ein solcher Klotz von Hauptschalter an der Wand. Um im Brandfall den Saunaofen schnell vor Ort spannungsfrei zu schalten, reicht das aus. Wenn man eine Lösung sucht, die im Brandfall von selbst abschaltet, der sollte mit seinem Elektriker über Brandschutzschalter für den Sicherungskasteneinbau reden. Die erkennen am Stromverlauf, ob ein normaler Betriebsstrom fließt oder ob z.B. ein Fehlerstromlichtbogen gerade dabei ist, die Hütte anzuzünden. Und schaltet dann automatisch ab.

Leider habt Ihr bei der Vertragsverhandlung nicht genau spezifiziert, welche Art Schalter Ihr für die Sauna haben wollt. Ihr habt jetzt eine Schaltung bekommen, die funktioniert, wenn auch anders, als vorgestellt. Wenn man auf eine exakte Lösung hinauswill, muss man die im Vorfeld auch exakt benennen. Es wäre zwar schön gewesen, wenn der Verkäufer da nachgehakt hätte, aber er hat es halt nicht getan. Mit der jetzigen Lösung werdet Ihr aber zurechtkommen können.
 
Hauptsache es erfüllt den vorgesehenen Zweck. Schade, dass man extra jemanden zahlen muss, um an die massgebliche Antwort zu kommen.

Gabriele
 

Ähnliche Themen
07.05.2019Heinz von Heiden Bauleistungsbeschreibung + Vertrag veränderbarBeiträge: 10
01.08.2019Ärger mit dem Elektriker / Toleranzbereich?!Beiträge: 42

Oben