BLB Keller Hanglage EFH bauen

"Baukosten / Förderungen" erstellt 16. 12. 2018.

  1. Franky73

    Franky73

    13. 07. 2018
    223
    8
    Hallo,

    wir haben ein Grundstück (722qm²) in Hanglage gekauft und wollten dort ein EFH bauen. Durch die Hanglage hätten wir beim Bau eines ganz normalen 1,5 EFH 2-3 Meter auffüllen müssen. Aus diesem Grund wurde uns von verschiedenen BU zu einer Kombination Bungalow/Kellerwohnung geraten. Also ein Kellergeschoss in den Hang zu bauen und oben dann ein ganz normales Geschoss drauf zusetzen mit einem Walmdach.

    Nun würde ich gern einmal von euch wissen, ob das Angebot realistisch oder zu teuer ist? (siehe Anhang)
    Gibt es dort Dinge die vergessen oder falsch kalkuliert wurden?

    Ich würde mich wirklich über eure Einschätzung dazu freuen!

    Gruß Frank
     

    Anhänge:

  2. Die Seite wird geladen...


  3. kbt09

    kbt09

    24. 07. 2013
    2.544
    795
    Spontan aufgefallen ist mir auf Seite 3 das Sanitär/Heizungspaket ... was für eine Heizung ist denn im UG? EG steht FBH und UG?
     
  4. ypg

    ypg

    2. 10. 2012
    14.639
    3.071
    Das ist die gängige BLB des BU. Dort wird nix vergessen. Ob etwas falsch kalkuliert wird - wohl weniger, ein BU hat schließlich eine Mischkalkulation.
    Was hier nicht geschrieben steht, ist bauseits, also von Euch noch zu leisten. Entweder durch eine Sonderausstattung, eine Leistung durch einen Dritten oder durch EL durch Euch.
    Fangen wir ganz unten an, dann sind es die Malerarbeiten wie auch restl. Bodenbeläge. Wird usual als EL gemacht.
    Ansonsten sehe ich noch einiges an Sonderausstattung, zb könnten größere Fliesen schon einen Aufpreis rechtfertigen. Deshalb wird aber nicht die BLB geändert, sondern es wird von Eurer Seite alles erfragt, was Ihr haben wollt, was es an Aufpreis gibt und in den Werkvertrag als Position mit aufgenommen - ob Ihr das haben wollt oder nicht, spielt erstmal keine Rolle.
    Eure Elektrik ist ein Witz: 75 für Steckdosen + Schalter...
    Was als EG genannt, wäre bei Euch UG, was OG genannt, wäre EG.
    Was ist mit dem HWR? Der wird explizit im EG genannt, der kommt aber sicherlich in den Keller. Braucht ihr da ne Hebeanlage?
    Was ist mit den Kasematten für die Aussenfenster? Die sind natürlich nicht genannt, weil man sie im EG nicht braucht. Usw, usfort.

    Ich finde 3 Seiten übrigens sehr „übersichtlich“, unsere war 12 Seiten lang. Je kürzer, desto ungenauer, desto unschlüssiger und lückenhafter die BLB.

    Es gibt Menschen, die prüfen solch eine BLB auf Herz und Nieren und verdient damit sein Brot. Ein SV macht das auch. Würde ich in diesem Fall definitiv zu raten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. 12. 2018
    11ant gefällt das.
  5. tomtom79

    tomtom79

    2. 06. 2014
    1.700
    345
    Achtung bei Keller sind die Leitungen nicht unbedingt Unterputz.
     
  6. Franky73

    Franky73

    13. 07. 2018
    223
    8
    Ja, die Malerarbeiten sind EL ebenfalls die restlichen Bodenbeläge.

    Was wäre denn für die Größe eine realistische Anzahl?

    Ja, der HWR soll in den Keller. Hebeanlage ist wofür?

    Auch das sagt mir wieder nichts, werde ich mal googeln.

    Deshalb ja auch meine Frage, ob etwas fehlt bzw.man unbedingt etwas (bestimmte Dinge) aufführen sollte.

    Danke, ich glaube das wäre dann wohl eine sinnvolle Investition!
     
  7. ypg

    ypg

    2. 10. 2012
    14.639
    3.071
    Nochmal: dafür gibt es Fachmänner, die die BLB überprüfen. Die ist übrigens Bestandteil des Werkvertrages und wird nicht einfach mal so geändert. Es wird dann mit weiteren Posten im Auftrag erweitert.... was Du brauchst und haben möchtest, liegt ganz an Dir.