Hausbau 2021 500000€ Meinung

4,90 Stern(e) 14 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hmm, im Netz findet sich
Danke für die ganzen Nachrichten, dann werden wir wohl noch ein weiteres Jahr sparen und die 25000€ die wir als Puffer geplant haben auch mit in die Finanzierung einfließen lassen. Ich denk mit 100k Eigenkapital sollte das dann locker machbar sein, kenn Leute die haben sich noch 15k Eigenkapital ne Bude für 250000€ hingestellt.
Bei Immoscout findet du ein "City Villa 4" der Firma Allkauf. Preis sind 460.000€ plus Grundstück. Dazu kämen also deine 185.000 Grundstück. Das wäre mein Orientierungswert - und nicht die 250.000€ Bude des Kumpels..

Du wirst also nicht 100.000€ EK benötigen, sondern 100.000€ zusätzlich im Projekt und aktuell auch im Kredit.
 
Danke für die ganzen Nachrichten, dann werden wir wohl noch ein weiteres Jahr sparen und die 25000€ die wir als Puffer geplant haben auch mit in die Finanzierung einfließen lassen.
Ein Jahr sparen bedeutet 18.000€ mehr Geld, das du hast. Der Teil mit den 25.000€ ist nur ein Taschenspielertrick, das bringt nichts.
Mit Pech werden die Preise steigen und von den 18.000€ bleibt nichts übrig.

Kleiner bauen wäre angebracht. Braucht ihr echt vier(!) WCs und drei(!) Duschen??
 
„Grundstück ca. 185000€ inkl. Nebenkosten

Rohbau 249qm 2 Stöckig /6 Zimmer /
2 Große Bäder/ 1 Gästebad /kein Keller! 208000€ inkl. Küche im Wert von 12000€ als gratis Zugabe / Bodenplatte inkl.“

dazu kommen keine 15 tsd BNK, da sollten eher mal 50000€ eingeplant werden. Die 15000 werden schon die Erdarbeiten auffressen.

Nebenkosten Aushub/Baunebenkosten haben wir mal auf 15000€ veranlagt.

Innenausbau haben wir mal ca. mit 90000€ +

Garage und Garten würden wir vorerst nicht mit einplanen, da wir sehr wahrscheinlich in den nächsten 5 Jahren ein Erbe von der Seite meiner Frau bekommen.

Gesamtkosten 498000€
und wie kann man sich das vorstellen? 2021 wollt ihr bauen, 2022 ist es fertig, und ihr scharrt mit den Füßen im Sommer im Bausand vor der Terrassentür und wartet auf Omas Tod?!

da plant mal 20000€ für die Außenanlagen (ohne Carport) ein


Böden/Fliesen/Türen 15000€ inkl. Arbeitsleistung
Malerarbeiten und Kleinigkeiten 2000€
für EK Preise sowie wird mein Schwiegervater kaum was verlangen.
Material kostet auch, auch wenn zum EK
Bei 10 Türen können 5000 bei netten Standardtüren anfallen... 10000 für alle Bodenbeläge ist sportlich... ok, ich vergesse die EL ..., dennoch:
Freunde und Bekannte kann man ja über das Finanzamt anmelden und dort werden wir auch keine Unmengen bezahlen.
Die Freunde frönen sehr wahrscheinlich einen geregelten Job. Die müssen ja erstmal für Euch ihre Freizeit opfern, und werden nicht springen (können), wenn ihr pfeift. Letztendlich werdet ihr Bittsteller sein und damit rechnen müssen, dass Helfers Hand gerade verstaucht, bei einer Konfirmation, im Urlaub oder mit etwas anderes zu tun hat. Dann müsst ihr, damit es weiter geht, Handwerker dazukaufen, was ihr so nicht eingeplant habt.
Man streicht auch nicht einfach mal über das WE ein Haus in der Größenordnung. Wenn man bei EL auf viele Gewerke setzt, dann spielt der Zeitfaktor eine Rolle. Und die kann teuer werden. Wenn es im Sommer einen Stau gibt (heißt, der geplante Estrichleger aus dem Dorf fährt doch noch in den Urlaub, dann schieben sich alle anderen und schon geplanten Freunde nach hinten. Sie werden sich jetzt aber nicht das ganze Folgejahr für Euch freihalten...

Ich denk mit 100k Eigenkapital sollte das dann locker machbar sein, kenn Leute die haben sich noch 15k Eigenkapital ne Bude für 250000€ hingestellt.
250000 sind auch nicht vergleichbar mit 500000€, oder eher besser kalkuliert mit 600000.

ob ein Rohbau mit soviel EL, die in Abhängigkeiten stehen, finanziert wird? Keine Ahnung. Ich kenne aber einige, ob privat oder hier im Forum, auch ich bin der Meinung, dass man sich sein Haus etwas seinem vorhandenen Budget anpassen sollte, ansonsten lässt es sich mit der monatlichen Rate über mehrere Jahrzehnte sehr schlecht schlafen.
Grundsätzlich sollten auch großzügige 180qm für 4 Köpfe reichen. Bei dem EK rate ich zu 160qm.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Danke für die ganzen Nachrichten, dann werden wir wohl noch ein weiteres Jahr sparen und die 25000€ die wir als Puffer geplant haben auch mit in die Finanzierung einfließen lassen. Ich denk mit 100k Eigenkapital sollte das dann locker machbar sein, kenn Leute die haben sich noch 15k Eigenkapital ne Bude für 250000€ hingestellt.
Das ist eine Milchmädchenrechnung von dir. Eigenkapital ist niemals schlecht, aber nicht unbedingt der ausschlaggebende Faktor. Das monatliche Einkommen spielt da schon eher eine Rolle.

250k-15k=235k Bedarf

Dein Volumen ist bei angenommener Größe eher bei 550k aufwärts.
550k-100k=450k Bedarf. Also fast das Doppelte von deinen Leuten.

Du kannst nicht mit Größe Z anfangen irgendetwas zu planen. Ihr habt Kapital X und Einkommen Y. Damit gehst du los und schaust was du bekommen kannst. Mit EL lässt sich der eine oder andere QM rauskitzeln.
Der Witz am "Sparen" zur Zeit ist, dass es für viele fast nichts bringt. Preissteigerungen von 3-4% im Jahr sind üblich und deine jährliche Sparrate von 18k verpufft beinahe gänzlich. Kann natürlich niemand sagen, dass es so bleibt. Dennoch weiß ich von Freunden, dass die Aufträge keineswegs durch Corona weggebrochen sind. Eher im Gegenteil.
 
Danke für die Antwort. Dann werden wir wohl noch länger sparen müssen und warten bis meine Frau wieder mehr Arbeiten kann, ein kleineres Haus kommt für uns nicht in Frage, da wir eine große Familie haben und definitiv ein Gästezimmer + separatem Bad brauchen und wir sonst auch so mit der Aufteilung zufrieden sind. Aber trotzdem danke für eure Meinung. Dann müssen wir uns nochmal Gedanken machen vielleicht lässt sich hier und da noch etwas bei den Großeltern/Eltern machen bezüglich EK.
 
Aber ich frag mich wie es die ganzen Leute machen die jetzt keine 100k Eigenkapital haben und nicht mehr als 4000€ Netto im Monat haben was ja auch nicht üblich ist bei Familie mit Kind. Und wie zudem noch einen Haufen selber machen und viele Leute sich das Haus ja schlüsselfertig hinstellen auch wenn es deutlich weniger qm sind.
 
Oben