Hausanschlusssäule im Garten vs. Hausanschluss direkt im HWR

4,70 Stern(e) 3 Votes
Tolentino

Tolentino

So, muss hier doch nochmal was fragen.
Ich habe jetzt eine HA-Säule bestellt und schon den Termin bekommen.
Weiß einer von euch ob ich jetzt statt Baustrom auch Haustrom bestellen kann?
Da muss natürlich noch nen Verteiler und Zähler ran, darf man dafür auch nen Baustromkasten mit Zählerplatz benutzen?
Oder muss ich jetzt tortz der Außensäule einen Baustromanschluss bestellen.
Ich frage hier, weil der zuständige Ansprechpartner bei Stromnetz Berlin leider im Urlaub ist.

Vielleicht weiß es ja hier jemand.

Danke und Gruß

Tolentino
 
Musketier

Musketier

Noch als kleine Ergänzung:
Irgendjemand hat mir vor kurzem erzählt, dass die Feuerwehr an die Kästen rangeht, um im Brandfall das Haus stromlos zu machen.
Deswegen ist vermutlich die Außenaufstellung/-anbringung Pflicht.
 
Tolentino

Tolentino

Ja, schon klar dass ich in jedem Fall einen Baustromkasten brauche. Die Frage ist, muss ich auch noch einen Baustromanschluss bestellen? Jetzt wo ich ja eigentlich einen Hausanschluss in Form einer Außensäule besitzen werde? Oder kann ich bzw der Elektriker ohne weiteres jetzt einen Zähler da reinsetzen und später umsetzen?
Und kann ich einen Hausstromtarif bestellen oder muss ich einen Baustromtarif bestellen?

Danke und Gruß

Tolentino
 
F

FloHB123

Noch als kleine Ergänzung:
Irgendjemand hat mir vor kurzem erzählt, dass die Feuerwehr an die Kästen rangeht, um im Brandfall das Haus stromlos zu machen.
Deswegen ist vermutlich die Außenaufstellung/-anbringung Pflicht.
Ich bin in der Feuerwehr und wir schalten im Brandfall oder bei größeren Wasserschäden die Hauptsicherung im Sicherungskasten aus. Bei Bränden nur, wenn wir sie schnell finden, bei Wasserschäden wird notfalls einfach gewartet, bevor nicht eindeutig geklärt ist, dass das Gebäude stromlos ist.
Falls wir nicht gerade einen Elektriker dabei haben, würden wir niemals an einen Sicherungskasten ran gehen, der sich außerhalb des Gebäudes befindet und nicht eindeutig als Hausanschluss zu Identifizieren ist. Dafür werden dann die Stadtwerke angefordert.
 
N

Nida35a

@Tolentino
wir haben eine Anschlussäule vorgefunden an der ein Haus angeschlossen ist. Bei Baubeginn haben wir Privatkabel von der Säule zur Baustelle legen lassen.
Der Eli vom GU hat dann an dieser Säule Strom genommen und an der Baustelle den Baustromkasten gesetzt. Antrag haben wir vorab gestellt. Am Ende der Bauzeit hat der Eli das Kabel vom Baustromkasten getrennt und ins Haus geführt, wir hatten 10m Reserve dafür. Ab dem Tag lief der Zähler im Haus im normalen Tarif.
 
Zuletzt aktualisiert 09.12.2021
Im Forum Haustechnik / Ökologisches Bauen gibt es 889 Themen mit insgesamt 11267 Beiträgen

Ähnliche Themen
07.11.2021Welche Zuleitung braucht man vom Sicherungskasten zum Herdanschluss?Beiträge: 13
15.04.2020Sicherungskasten im Baucontainer anschließenBeiträge: 14
20.02.2020Was macht der Elektriker während der Rohbauphase?Beiträge: 19
12.09.2019Elektrik in Garage: Sicherungskasten, Stromkreis, SteckdosenBeiträge: 21
02.01.2015Kein Baustromkasten, Strom vom Nachbarn nehmenBeiträge: 18
29.10.2020Erschließung Grundstück wann? Vor Baustraße o. nach AbfuhrBeiträge: 51

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben