Haus- und Grundrissplanung - Erster Architektenplan liegt vor

4,90 Stern(e) 22 Votes
P

Pinkiponk

Was euch jetzt mal ganz schnell bewusst werden muss, ist ob ihr ein Haus für eure (aktuellen) Bedürfnisse bauen wollt, oder ein Haus, welches ihr in 10 (!) Jahren einigermaßen gut wieder verkaufen könnt und damit die heute üblichen Bedürfnisse einer Familie abdeckt.

Was ihr hier zeigt ist weder Fisch noch Fleisch. Die Küche entspricht euren Bedürfnissen (nicht wichtig) aber vermutlich nicht denen einer Käuferfamilie. Die beiden Arbeitszimmer den "klassischen" Kinderzimmern - bei IHR und IHM Zimmern würde ich z.B. eine große Schiebetür erwarten. Das übergroße Bad mit Gartenblick wird von einer potentiellen Käuferfamilie wahrscheinlich auch weniger geschätzt als ein zusätzlicher Abstellraum oder eine Ankleide, usw. ...
Du hast recht. Aber vielleicht mögen auch Menschen mit Kindern eine Sauna im Badezimmer, zumal man die ja auch wieder rausnehmen und durch Schränke etc. ersetzen kann. Aber im oberen Badezimmer werden die Wünsche meines Mannes verwirklicht und mir ist es nicht so wichtig.
 
P

Pinkiponk

@Pinkiponk
Ich finde es super wie ihr eure Vorstellungen in euer Hausprojekt einbringt. So ein Hausbau ist ja auch nicht alltäglich. Geschmäcker sind ja wie gesagt verschieden. Wichtig ist das ihr euch später in euer neues Haus wohl fühlt.
Ich wünsche dir alles Gute beim Hausbau.
Danke. Bei allen Überlegungen, es ist nur ein Haus. Ich kann dort schlafen, duschen, durchs Fenster gucken, in den Garten gehen, Schokolade essen, lesen, Musik hören ... Zur Zeit wohnen wir übergangsweise in einer 78qm Mietwohnung und ich fühle mich absolut wohl. Grundsätzlich bin ich vermutlich eher ein Mietwohnungs-Typ, aber wohin mit dem übrigen Geld?
 
Y

Ysop***

Darf ich fragen, was dir wichtig ist? Du schreibst, 'im großen und ganzen' werden deine Wünsche erfüllt. Küche und Bad sind nicht so wichtig. Ich lese heraus, dass die Optimierungsversuche der Mitforisten mit größerem Eifer betrieben werden, als von dir und du da recht genügsam bist. Also: was wünschst du dir von uns? Den anderen kann ich übrigens nur beipflichten, bei den Themen, die bereits angesprochen wurden.
 
E

Escroda

da der Architekt/Planer die Vorgaben des Bebauungsplanes eingehalten hat.
Leider fehlen ja die Angaben zum BPlan, aber im EG-Grundriss scheint es sich bei den strichpunktierten Linien um die Baugrenzen zu handeln, deren hintere anscheinend grundlos deutlich überschritten wird. Auch sollte geklärt werden, ob die Gemeinde zwei Zufahrten zulässt. Meistens ist das eine vom Gemeingebrauch nicht mehr gedeckte vom Straßenbaulastträger zu genehmigende Sondernutzung, die ohne triftige Gründe versagt wird.
 
P

Pinkiponk

Darf ich fragen, was dir wichtig ist? Du schreibst, 'im großen und ganzen' werden deine Wünsche erfüllt. Küche und Bad sind nicht so wichtig. Ich lese heraus, dass die Optimierungsversuche der Mitforisten mit größerem Eifer betrieben werden, als von dir und du da recht genügsam bist. Also: was wünschst du dir von uns? Den anderen kann ich übrigens nur beipflichten, bei den Themen, die bereits angesprochen wurden.
Was ich mir wünsche? Informationen darüber, was Menschen, die nicht ich sind, anders machen würden, um es dann mit meinen Bedürfnissen abgleichen zu können. Ich finde, das gelingt sehr gut und ich bedanke mich bei jedem einzelnen Foristen ausdrücklich dafür. Ich hoffe, dass meine Vorstellungen, dass beispielswiese Garagen schön sind, wenn sie eher wie viktorianische Wintergärten aussehen, nicht voll umfänglich bei jedem Foristen auf Ablehung stoßen. Sicherlich hat es ja einen Grund, dass die meisten Garagen nicht wie viktorianische Wintergärten aussehen. Ich lerne hier im Forum täglich dazu und dafür bin ich dankbar.
 
P

Pinkiponk

Leider fehlen ja die Angaben zum BPlan, aber im EG-Grundriss scheint es sich bei den strichpunktierten Linien um die Baugrenzen zu handeln, deren hintere anscheinend grundlos deutlich überschritten wird. Auch sollte geklärt werden, ob die Gemeinde zwei Zufahrten zulässt. Meistens ist das eine vom Gemeingebrauch nicht mehr gedeckte vom Straßenbaulastträger zu genehmigende Sondernutzung, die ohne triftige Gründe versagt wird.
Der Planer/Architekt hat festgestellt, dass fast alle Nachbarn die Baugrenzen überschritten haben und versucht, dies nun auch für uns zu erreichen.

Das mit den zwei Zufahrten verstehe ich nicht, gehe aber davon aus, dass die Gemeinde gute Gründe dafür hat. Wenn es nicht möglich ist, suche ich eine andere Lösung. Vorgeschrieben ist nur ein Stellplatz.
 
Zuletzt aktualisiert 13.08.2022
Im Forum Planung Grundriss / Grundstück gibt es 2101 Themen mit insgesamt 71985 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben