Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
89
Gäste online
741
Besucher gesamt
830

Statistik des Forums

Themen
29.485
Beiträge
379.118
Mitglieder
47.151

Haus mit Kniestock 75cm oder 2 Vollgeschosse bauen? Eure Meinung?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Hallo,
wir dürfen laut Bebauungsplan entweder ein Haus mit Kniestock bis 75cm bauen oder eben 2 komplette Vollgeschosse.
Deshalb schwanken wir momentan zwischen den 2 folgenden Varianten.

- Haus mit Kniestock 75cm , Dach 45 Grad und einem Zwerchgiebel mit Flachdach
- Haus mit 2 Vollgeschossen , Satteldach mit ca 22 Grad Dachneigung

Wir bauen ohne Keller und sind daher auf den Stauraum auf dem Dachboden angewiesen. Daher scheidet ein Haus im Toskanastil wohl eher aus.

Ich schreibe jetzt mal bewusst nicht unser für und wider dazu, da ich gerne eure Meinungen hören würde.

Ach ja dadurch, dass wir unten den HWR und ein Büro planen wird es oben bei beiden Varianten kein Platzproblem geben

Vg und danke schon einmal Vorab!
 
Wie alt ist denn der B-Plan? Der Vollgeschossbegriff wurde in Bayern ja schon vor elf Jahren abgeschafft. Sollte der B-Plan jünger sein und eine maximale Zweigeschossigkeit vorgeben, darf der Dachboden nicht so groß werden, dass Aufenthaltsräume möglich wären.
 
22° Dachneigung heißen aber auch, dass praktisch keine 2m Stehhöhe erreicht werden, noch nicht mal direkt in der Mitte. Hier mal eine Skizze, Annahme Hausbreite ca. 9m, Dachneigung 22° .. und das noch alles ohne Dachbalken, Dämmung usw. Ich gehe von Max. 180 cm genau in der Mitte aus.
bebauungsplan-dachboden-dachneigung-kniestock-stauraum-263815-1.jpg
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wie alt ist denn der B-Plan? Der Vollgeschossbegriff wurde in Bayern ja schon vor elf Jahren abgeschafft. Sollte der B-Plan jünger sein und eine maximale Zweigeschossigkeit vorgeben, darf der Dachboden nicht so groß werden, dass Aufenthaltsräume möglich wären.
Der Bebauungsplan ist nagelneu. Das Neubaugebiet wird gerade erschlossen.
Wir kommen bei den Vollgeschossen auf ca. 1,8 Meter Höhe im Dachgeschoss[emoji846]
Wir haben eine Max. Firsthöhe von 9 Meter.

Der Dachboden soll für die Klassiker wie Weihnachtsschmuck ,diverse Umzugskartons etc. genutzt werden.
 
aber auch nur in der Spitze, das fällt blitzschnell nach rechts und links ab. Ist halt die Frage, was ihr dort unterbringen wollt und wollt ihr es mit einer normalen Treppe erschließen oder einer Bodentreppe? Wie groß seid ihr selber? Wenn annähernd an die 180 cm, dann kann das auch sehr lästiger Stauraum werden.

Übrigens fände ich es sinnvoll, wenn ihre eure Plus/Minuslisten mal hier vorstellt, dann muss nicht jeder, der wie ihr denkt, das auch noch mal schreiben, sondern kann zustimmen oder Gegenargumente bringen. Das ist wesentlich zielführender. Sonst ist es eher ein Abfragen der Vorlieben der anderen. Und, eben auch Infos darüber, was ihr dort unterbringen wollt, sonst wird es noch beliebiger.
 
Wir kommen bei den Vollgeschossen auf ca. 1,8 Meter Höhe im Dachgeschoss
Wie gesagt, in Bayern gibt es keine Vollgeschosse mehr. Wenn der B-Plan Max. zweigeschossig erlaubt, könnte Variante 1 unzulässig werden, da je nach Grundrissgestaltung der Dachboden ein drittes Geschoss wird. Um das zu klären, müsstest Du aber schon mit mehr Informationen rüberkommen, z.B. B-Plan-Ausschnitt, textliche Festsetzungen, Gebäudeabmessungen.

Wenn's Dir nur um geschmackliche Einschätzungen geht, bin ich raus.
 
Oben