Haus Bilderthread - Zeigt her eure Hausbilder!

5,00 Stern(e) 293 Votes
KingSong

KingSong

Szenario 1: Wintertag, 0°C mit Sonne in den Mittagsstunden.

Wohnzimmer nach Süden mit Glasfront, Küche nach Norden. Wie regelt denn deine WP ohne ERR da, dass es im Wohnzimmer nicht kochend warm wird oder in der Küche zu kalt?

Vielleicht kann das die Viessmann Blablubb-Eco-XX mit Appsteuerung vom Smartphone und Wetterdienstanbindung in Zusammenarbeit mit der Smart-Home Zentrale und PV-Ertragsmessung anhand des Ladestands des Batteriespeichers und Alexa-Anweisenheitsmelder auch ohne ERR steuern, aber einfacher ist so ein Thermostatventildingens.
Ja ich weiß, "Selbstregelung" der FBH - aber die ist mindestens genau so träge wie die FBH selber und funktioniert auch nur leidlich.

Spätestens aber beim Raclette-Essen oder Kochen mit Freunden, oder anderem Wärmeeintrag, der nicht anhand der Außentemperatur vorhersehbar ist wird deine Zentrale Steuerung (ohne Regelung über Raumtemperatur) scheitern, auch mit "Selbstregeleffekt der FBH". Das Haus wird dann nicht abbrennen, es wird keiner erfrieren und keine Bauschäden verursachen, aber es ist einfach unkomfortabel. Und wenn man sieht, was hier teilweise an Aufmusterung für besonders tolle Fliesenoptiken, Treppengeländer, Garagentore oder KNX-Systeme rausgehauen wird ist bei einer zusätzlichen ERR der Komfortertrag pro Euro doch sehr groß.

Das alles hat nichts mit Smart Home oder Apps oder Wetterdienst oder was weiß ich was zu tun.....Sorry daß ich das so drastisch sagen muss.....aber Du hast anscheinend wenig bis keine Ahnung von der Materie und kannst oder willst Dich auch nicht damit beschäftigen. Es hat keiner von einer Regelung "ohne" Raumtemperatur gesprochen, natürlich braucht jede vernünftige Heizung einen Innentemperaturfühler, aber eben nur einen Und wieso kommst Du auf einen Selbstregeleffekt der FBH? Davon habe ich nie gesprochen.....ich habe von der Logik einer WP gesprochen die über einen vernünftigen hydraulischen Abgleich besser arbeiten kann als mit einer ERR wo der gewollt wärmste Raum alle anderen zum ausbremsen zwingt. Du musst dann eine höhere Vorlauftemperatur. fahren damit Du den einen Raum so warm bringst wie Du es willst und fährst alle anderen runter....wow, sehr effektiv.

Woher willst Du wissen das es unkomfortabel ist? Ich sehe es eher unkomfortabel bei jeder Übergangszeit oder Sonnenschein die ERR mal rauf mal runter und doch passiert nichts weil die FBH zu träge ist...haha

Sorry, ich mag es einfach nicht wenn jemand solch Stammtisch Geplapper von sich gibt und damit andere die sich für eine effektive, komfortable (ohne Elektronik Schnik Schnak) Heizung interessieren völlig verunsichert.

Die ERR ist kein Komfortgewinn den man zubuchen kann.....die ERR ist Pflicht bei EnEV....aber eben totaler Mist weil die meisten nicht wissen wie man eine Heizungsanlage passend bedient.

Ach ja und noch was, wenn Du an einem Wintertag bei Mittagssonne im Wohnzimmer wegbrutzelst, dann hast Du wohl auch keine Ahnung von richtiger Verschattung....da kann die Heizung dann auch nichts dafür....
 
11ant

11ant

Entweder es ist Holz oder es sind Fliesen.
Genau. Deswegen amüsiert mich auch, wenn Leute die sonst auf "Bio" achten, Keramik mit Holzoptik verbauen. Gerade denen müßten doch - eher mehr als mir - solche Produkte als "transgen" wenig anheimelnd sein.

Hintergrund ist, die Einhaltung des B-Plan wir durch den Bürgermeister ohne Möglichkeiten der Abweichung kontrolliert.
Worum geht es denn bei der königlich bayrischen Bürgermeistervorgabe: um einen Ton aus einer Liste oder einem Spektrum von Tönen für das Dach bzw. die Fenster, oder um "wenn grau, dann Dach und Fenster identisch" ?

Für "absolute Farbtongleiche" zwischen verschiedenen Materialien müßte man nach Pantone definieren, nach RAL geht das gar nicht - die Angabe "ähnlich" bei auf RAL bezogenen Farbbezeichnungen von Baustoffen kommt nicht von ungefähr. Das hat also weniger mit der Streuung innerhalb einer Produktion oder gar einer einzelnen Charge zu tun, sondern mit der anderen Wirkung gleicher Farbpigmente bei anderer Oberflächengüte.
 
Josephine2489

Josephine2489

Josefine, bei uns im Wohngebiet sind auch einige Hauser, die seit Jahren ohne Putz sind. Macht man das so? Wie ist bei euch der Plan?

Unser Putz war schon für Juni geplant, konnte aber nicht aufgebracht werden, weil der Rohbauer mit dem Abdichten nicht in die Puschen kam. Von daher sind wir eigentlich spät dran
Ab Rohbau fertig + Dach + Fenster?

Danach kam Elektrik, Bodendämmung, Estrich, Putz an den Wänden (Unterputz und Feinputz). Dann lange Trocknungsphase.

Danach Fliesenleger und Maler, nebenher Technik und "Kleinkram".

Dann Deckenleisten und Maler inkl. Zimmerdecken und Rigipswand, dazwischen Fliesenleger.

Die sind jetzt diese Woche durch, Schreiner baut im Moment die Treppe auf mit Garderobenschrank und Sitzfenster.

Pflastersteine liegen da für Einfahrt und Terrasse.

Außenputz ist für Oktober angedacht, dann sind wir aber ggf auch schon drin.

Erschien uns bisher ganz logisch ...[/QUOTE]
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Müllerin

so Pflaster fertig und gerüttelt. Was ich gut finde, die Rinne mit Stein statt Gitter und wie die ordentlich um den Kanaldeckel rumgepflaster haben - das war nämlich nicht abgesprochen und Gedanken hatte ich mir da auch nicht gemacht...
Und eigentlich war mir der Weg zur Haustür zu breit.. aber gut, kann man dann mal eben noch n Fahrrad abstellen oder so. Oder es kommt noch n Kübel darauf, mal sehen.
haus-bilderthread-zeigt-her-eure-hausbilder-281315-2.jpg haus-bilderthread-zeigt-her-eure-hausbilder-281315-1.jpg

Hoffentlich Beplanken sie die Terrasse dann genauso ordentlich.
Badfoto gibts immer noch nicht, dafür nächste Woche dann Küche
 
11ant

11ant

Was ich gut finde, die Rinne mit Stein statt Gitter und wie die ordentlich um den Kanaldeckel rumgepflaster haben - das war nämlich nicht abgesprochen und Gedanken hatte ich mir da auch nicht gemacht...
Mitdenkende Ausführende. Schön.

Und eigentlich war mir der Weg zur Haustür zu breit..
Nein, perfekt.

Juhu, endlich wurde unsere Bodenplatte gegossen !
Du glaubst gar nicht, wie ich mich speziell bei Deinem Projekt über jeden Aspekt freue, wo es endlich gefallene Würfel gibt, so anstrengend wie Du bei Optionen schwankst bzw. wissen willst welche das Allergelbeste vom Ei wäre.
 
D

dertill

.....ich habe von der Logik einer WP gesprochen die über einen vernünftigen hydraulischen Abgleich besser arbeiten kann als mit einer ERR wo der gewollt wärmste Raum alle anderen zum ausbremsen zwingt. Du musst dann eine höhere Vorlauftemperatur. fahren damit Du den einen Raum so warm bringst wie Du es willst und fährst alle anderen runter....wow, sehr effektiv.
Den Absatz mit keine Ahnung und Stammtischgelaber überlese ich jetzt mal, das ganze soll ja konstruktiv sein...

Ich habe nirgends geschrieben, die ERR anstelle einer vernünftigen hydraulischen Dimensionierung zu verwenden. Wieso ich durch eine ERR eine höhere Vorlauftemperatur brauchen soll, verstehe ich nicht. Unterschiedliche Heizbedarfe und Wunschtemperaturen für verschiedene Räume wurden schon seit Erfindung der Schwerkraftheizung durch größere oder kleinere Heizflächen in den Einzelräumen erfüllt, nicht erst seit der Heizschlangenlegung in deinem Badezimmer. Nur weil viele Sanitäter und Planer ihren dicken Daumen zur Planung nutzen und entsprechende Überkapazitäten mit dem Thermostatventil eindrosseln müssen, macht das die ERR nicht per se schlecht.

Die ERR sollte nicht als Handgelenksausdauertraining genutzt werden, sondern zusätzlich um vom Standardlastfall abweichende Szenarien zu bedienen.
Das leistet auch ein einzelner Raumtemperaturfühler nicht.

Die ERR ist kein Komfortgewinn den man zubuchen kann.....die ERR ist Pflicht bei EnEV....aber eben totaler Mist weil die meisten nicht wissen wie man eine Heizungsanlage passend bedient.
Dafür, dass viele wie wild am Thermostat rumdrehen, wenn ihnen zu kalt oder zu warm ist, kann das Thermostatventil nichts. Idealerweise sind diese so eingestellt, dass sie erst oberhalb der gewünschten Raumtemperatur schließen und die meiste Zeit auf sind.

Ach ja und noch was, wenn Du an einem Wintertag bei Mittagssonne im Wohnzimmer wegbrutzelst, dann hast Du wohl auch keine Ahnung von richtiger Verschattung
Wenn du an einem WINTERTAG (0°C) die Mittagssonne durch Verschattung aussperrst, weil dir sonst bei der dauerhaft laufenden Heizung zu warm wird, frage ich mich, wer hier keine Ahnung hat. Da war Sokrates vor 2400 Jahren schon weiter.
 
Zuletzt aktualisiert 09.08.2022
Im Forum Bauplanung gibt es 4626 Themen mit insgesamt 91125 Beiträgen

Ähnliche Themen
12.11.2021zentraler Raumtemperaturregler für ERR der FBH - Seite 4Beiträge: 76
10.08.2020Wie erkennen ob FBH läuft - ERR noch ohne Thermostatabdeckung Beiträge: 50
10.02.2021Luftwärmepumpe - Heizung erhöhen Beiträge: 11
20.12.2019FBH in Kinderzimmer? Einige Räume ohne FBH geplant? LW-WP raus? - Seite 3Beiträge: 48
15.09.2020Welche Heizung für 23 °C Raumtemperatur Beiträge: 22
18.03.2019ERR Einzelraumregel weglassen? KWL + Gasheizung, Neubau - Seite 4Beiträge: 57
22.07.2022Schwierigkeiten TGA Planer, Vorlauftemperatur FBH + Abwasserentlüftung - Seite 3Beiträge: 22
06.11.2015Heizung/Warmwasserkreis/KWL bei KFW 70 mit FBH richtig einstellen Beiträge: 18
08.10.2021LWWP in Kombination mit FBH arbeitet nicht korrekt - Seite 2Beiträge: 65
23.10.2015Fertighaus: Qual der Wahl -> Heizung: Gas/LWP/FBH Beiträge: 22

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben