Haus Bilderthread - Zeigt her eure Hausbilder!

5,00 Stern(e) 196 Votes
Das dann aber das absolute Optimum.
Sommersonnenwende ist ja eben nur ein Tag.


Das ist zwar richtig, dennoch habe ich selbst 2 Monate später am 21.08. den Sonnenuntergang um 20:34 und letztes Licht um 21:12 Uhr. Das gleiche logischerweise auch 2 Monate früher, zum 21.04.

Heißt, unterm Strich habe ich mindestens 4 Monate am Stück, in denen es erst nach 21 Uhr wirklich dunkel wird. Das gleiche würde bei dauerhafter Winterzeit eben für 20 Uhr gelten, fände ich nicht wahnsinnig dramatisch.

Ich merke aktuell extrem wie sehr das nicht vorhandene Licht wieder an mir zährt.
Ich habe auch lieber mehr Licht als weniger, das ist gar keine Frage. Nur ändert sich ja an der Netto-Lichtzeit im Winter nichts durch die Zeitverschiebung.

Was für Argumente (außer das es halt die "normale" Zeit wäre) sprechend en für die dauernde Winterzeit?
Aus meiner Sicht kann das Konstrukt mit Sommer- und Winterzeit gerne so bleiben, ich habe keinen Stress damit, zweimal im Jahr umzustellen. Ich finde es in gewisser Hinsicht sogar sinnvoll, sich an geänderte Lichtverhältnisse anzupassen (auch wenn das ursprüngliche Stromspar-Argument wohl keins mehr ist).

Gegen eine dauerhafte Sommerzeit spricht für mich ganz klar, dass es im Winter dann extrem spät hell werden würde. Bei häufig üblichen Arbeits- und Unterrichtsstartzeiten zwischen 7 und 8 Uhr morgens fände ich das unpassend.
 
und so sieht die grau-weiße Einheitsbauwüste in DE aus

so will das die Gemeinde? Wie DDR Plattenbau nur auf 2 Ebenen, nicht einer wagt eine andere Hausfarbe

nur mal als Vergleich von dem Bild, was ich zuvor eingestellt habe
Also bei uns ist im Baugebiet alles vertreten. Stadtvilla, unförmiges Architektenhaus, klassisches EFH, Friesengiebel, Zwerchgiebel, Klinker, Putz etc. Auch keins der Grundstücke hat eine rechteckige Form. Es gibt Ecken, Kanten und Rundungen. Wer sich das ausgedacht hat weiß ich nicht, die Hausplatzierungen war für jeden mit etwas mehr nachdenken verbunden aber das Ergebnis ist gemütlich.
 
Also bei uns ist im Baugebiet alles vertreten. Stadtvilla, unförmiges Architektenhaus, klassisches EFH, Friesengiebel, Zwerchgiebel, Klinker, Putz etc. Auch keins der Grundstücke hat eine rechteckige Form. Es gibt Ecken, Kanten und Rundungen. Wer sich das ausgedacht hat weiß ich nicht, die Hausplatzierungen war für jeden mit etwas mehr nachdenken verbunden aber das Ergebnis ist gemütlich.
Das erinnert mich daran , wenn Menschen aus verschiedenen Nationen zusammenkommen = wunderbar !!!
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Oben