Haus Bilderthread - Zeigt her eure Hausbilder!

5,00 Stern(e) 293 Votes
WilderSueden

WilderSueden

Darum hängt das ganze einfach zum größten Punkt vom Grundstück ab … unseres fällt auf 30 Meter 2
Meter ab , der Weg zur Haustür sind alleine 15 m usw …. Das ist das was es dann teuer macht.
Ich sehe da jetzt nichts was zwingend einen teuren Galabauer benötigt. Das Gefälle haben wir jetzt auch etwa, das könnte man in mehreren Schritten abböschen und die Böschungen bepflanzen. Braucht nicht viel Gerät dazu. Alternativ etwas edler die Quadersteine aus Naturstein und mehrfach kleine Mauern machen. Bis etwa hüfthoch geht das auch als Laie.
Und Rüttelplatten gibt es zum Beispiel auch günstig gebraucht. Meine hat 250€ gekostet und wenn ich irgendwann mal fertig bin (die Buchempfehlung von @Holzhäuschen ist schuld dass meine Gartenplan gerade immer aufwändiger wird ;) ), kann ich die für etwa das gleiche Geld weiter verkaufen. Vergleichbare im Baumarkt kosten 90€/Woche plus Gummimatte, sind also auch OK wenn man das en block macht. Das einzige was bei uns wirklich schwereres Gerät brauchen wird ist die Geländemodellierung, aber dafür muss dann halt ein Minibagger für ein paar Tage gemietet werden. Gibt es mit etwas Suche ab 90€ brutto Tag zu mieten.

Klar, 15m Weg brauchen Material aber das hast du auch ohne Galabauer. Und so viel mehr kostet das Material für 5m Weg jetzt nicht, wenn man es nicht beim Material übertreibt. Das ist eher das Problem wenn ich hier im Forum so schaue. Da werden ausladende Terrassen mit 1,20x1,20 Platten aus teurem Material gemacht, dafür braucht es dann natürlich auch den Spezialisten. Und dann werden 2m Mauern direkt ans Haus geplant oder das Gelände wird mit L-Steinen (aufgrund des Gewichts nur per Bagger zu versetzen) in Form gezwungen. Das kostet natürlich dann auch richtig Geld.
 
S

Snowy36

Also bei uns musste die gesamte Grenze zum östlichen Nachbarn ab der Garage bis zum Ende des Grundstücks mit L Steinen eingefasst werden da wir angefüllt haben auf Strassenniveau und der Nachbar eben nicht … wir wollten aber ebenerdig ins Haus gehen können … egal … der eine so der andere so …

Die waren jeden Cent wert da von oben oft das Wasser vom Feld runterkommt und das wollte ich nicht im Haus haben …bin jetzt OKF über der Straße und sehr froh darum
 
S

Snowy36

Heißt das, du entwässerst auf die Straße? Kriegst du da keinen Ärger?
Also wenn’s richtig regnet hier dann ist das ein Sturzbach der an meinem Haus vorbeifließt . Das möchte ich nicht auf meinem Grundstück haben … x0 cm OKF über Straßen Niveau waren auch erlaubt ( genaue Angabe müsste ich nachschlagen ) .
Nachbarn Straße runter standen leider schon unter Wasser …
 
Tolentino

Tolentino

OK, dann ist das anscheinend den Umständen geschuldet. Wie dürfen keinesfalls auf öffentliches Straßenland entwässern. Das wurde nochmal extra betont. Wir haben aber auch keine Hanglage. Und zum Glück ist bei uns die Straße selbst etwas abschüssig von uns weg, sodass ich mir keine großen Sorgen um Fluten auf unserem Grundstück mache.
 
N

Neubau2022

Unsere Außenanlagen sind zumindest im Hausbereich jetzt fertig. Alles in Eigenleistung erledigt.
Bordsteine hat mein Sohn gesetzt, Kiesel für den Spritzschutz haben wir bei einer Firma im nächsten Ort kaufen können, mit Hänger geholt und verteilt, gepflastert haben wir gemeinsam.
Büsche überwiegend über Kleinanzeigen für wenig Geld bekommen, teilweise sogar geschenkt, Bambus ist von der eigenen Hecke abgestochen, Glanzmispel musste ich im Baumarkt kaufen.
Granitsteine für das Podest und die Rabatte über Kleinanzeigen, die für den Weg geschenkt bekommen.
Maschendrahtzaun und das kleine Tor selbst gesetzt.
Auf den Weg außerhalb des Grundstücks kommt heute noch ein Hänger voll Mutterboden verteilt und Gras gesät.
Schlimmer war, dass sich in dem Bereich unsere Baustraße befand und das Betonrecycling, was der GU hat aufschütten lassen, zumindest teilweise wegmusste. Ein Bagger wäre da toll gewesen;). Zumindest sind wir das bei der Firma im Nachbarort auch losgeworden.
Insgesamt haben wir ca. 15 t Material bewegt, weggefahren und geholt und verteilt.

Insgesamt hat uns das Ganze keine 1000 € gekostet.

Und uns gefällt es.
Unsere Aussenanlagen machen sich anscheinend selbst... Blick aus der Terrasse :cool:
 

Anhänge

P

Pinkiponk

Unsere Aussenanlagen machen sich anscheinend selbst... Blick aus der Terrasse :cool:
Ich sehe, Ihr habt auch so einen großen Erdhügel. Was macht Ihr mit dem? Mir bereitet er noch ein wenig Sorge, obwohl mein Mann meint, die Erde könnte zum Ausgleich des Grundstücks verwendet werden und das Verdichtungsmaterial vor dem Haus und um das Haus ersetzen.
 
WilderSueden

WilderSueden

Also bei uns musste die gesamte Grenze zum östlichen Nachbarn ab der Garage bis zum Ende des Grundstücks mit L Steinen eingefasst werden da wir angefüllt haben auf Strassenniveau und der Nachbar eben nicht … wir wollten aber ebenerdig ins Haus gehen können … egal … der eine so der andere so …
Aber das ist genau so ein Punkt. Warum muss man immer an der Grenze abfangen statt zwischendrin und warum unbedingt L-Steine? Weil nur der Nachbar den hässlichen Beton sieht?
Wir wollen auch ebenerdig ins Haus, dazu muss ich vor dem Haus ein Gefälle erzeugen. Dann kommt da eben ein gut kniehohes Mäuerchen hin um die notwendige Tiefe zu erzeugen. Das sind dann 2-3 Reihen der 40x20x20 Steine, alles gut selbst machbar. Wir müssen jetzt auch nicht den Thread hier kapern, ich bin mir sicher dass ich da einiges noch posten werde wenn der Garten in mache ist. Aber ich achte bei der Planung darauf auch alles möglichst tauglich für Eigenleistungen zu planen anstatt 500 Kilo schwere L-Steine hinzuklotzen.

Unsere Aussenanlagen machen sich anscheinend selbst... Blick aus der Terrasse :cool:
Habt ihr da was eingesät?

Mir bereitet er noch ein wenig Sorge, obwohl mein Mann meint, die Erde könnte zum Ausgleich des Grundstücks verwendet werden und das Verdichtungsmaterial vor dem Haus und um das Haus ersetzen.
Wenn euer Boden ordentlich verdichtbar ist, kein Problem. Und wenn ihr etwas auffüllen müsst wo Setzungen unproblematisch sind, auch kein Problem.
 
Zuletzt aktualisiert 09.08.2022
Im Forum Bauplanung gibt es 4626 Themen mit insgesamt 91125 Beiträgen

Ähnliche Themen
11.06.2020Grenze zum Nachbarn mit Garage ca. 1-2cm überbaut Beiträge: 51
13.05.2020Garage des Nachbarn ragt 12 cm auf unser Grundstück - Seite 3Beiträge: 22
10.07.2020Nachbars Betonstützen auf unserem Grundstück Beiträge: 63
23.12.2013Terrassendach / Carport Luftüberstand zum Nachbarn 2 cm - Seite 4Beiträge: 46
22.12.2019Kran vom Nachbarn auf meinem Grundstück Beiträge: 67
29.04.2021Abstand zu unserem gemietetem Objekt bei Neubau auf Grundstück - Seite 4Beiträge: 45
31.08.2016Welches Gefälle ist noch komfortabel - Seite 2Beiträge: 12
06.12.2019Nachbars Sträucher auf unserem Grundstück... Beiträge: 37
01.08.2017Problem wegen Grenze der Nachbar-Hecke - Seite 2Beiträge: 26
17.01.2018Oberflächenwasser - Beschwerde der Nachbarn Beiträge: 25

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben