Haus Bilderthread - Zeigt her eure Hausbilder!

5,00 Stern(e) 288 Votes
Tolentino

Tolentino

Kann es sein, dass auch viel weniger gebaut wurde und damit gekaufte Arbeitsleistung und spezifische Rohstoffe einfach viel günstiger waren (auch relativ zum Einkommen)?
Gibt's da Statistiken zu?
Mein Vater sagt immer, er hat als Jungangestellter nur 400 Mark verdient, aber da hat das Bier auch nur 50 Pfennig (in der Kneipe) gekostet.
Während jetzt ein Junior XY vielleicht 2.500 EUR verdient, kostet ein Bier in manchen Gegenden schon 6 EUR (in der Kneipe). Das ist eine Preissteigerung von fast 200%!
 
Y

ypg

Ohne
Homeoffice, Ankleide, Kinderbad, KNX, Kochinsel, Fiesen im Großformat, ... :)
Und nur auf insgesamt 50qm (Wohnküche, Stube und das besagte SZ, oben wohnte Uroma auf ca. 30qm mit Bad ohne Küche. Meine Oma hat sich später dann in der Küche gewaschen. Ganzkörper mit Waschlappen, als sie keine Treppen mehr steigen konnte.
…viel Eigenleistung, bezahlten Überstunden, dem Dorfverein, ohne GaLa…
Schwarz ist auch eine Farbe, und der Hausbau selbst hat einige Jahre gedauert.
… wie auch immer: der einzige Konsum bestand aus dem Röhrenfernseher, Schreibmaschine und Tümmler. Die Geräte hielten dann auch 30 Jahre und gingen zur Reparatur. Wenn man bedenkt, was wir alles an schickem Konsumschrott haben - kostet ja auch alles Geld ;)
Die Ausgaben gab es damals nicht.
 
H

hampshire

Ich höre dann immer.. das kann doch keiner bezahlen.. Wie ging das denn früher??
Das war auch früher schon etwas teurer. Menschen haben sich aus unterschiedlichen Gründen Verzierungen, Ecken und Kanden an ihren Häusern geleistet. Der Preisvorteil einer Standardisierung schlug noch nicht so vehement zu wie heute, die Baubestimmungen ließen mehr Raum für die Wahl der Mittel für den Hausbau. Oft spielte auch ein Statusgedanke eine Rolle und dazu gab es zu jeder Zeit eigene Insignien zur Darstellung eines sozialen Status. Manche Kostenarten, die heite wie selbstverständliich eiinen großen Teil unserer Budgets ausmachen gab es vor einigen Jahrzehnten noch nicht in derselben Dimension - allein heutige Mobilitäts- und Kommunikationskosten sowie "Freizeit- und Urlaubskassen" würden die Vorstellung unserer Urgroßeltern massiv sprengen. Das Verhältnis zu einer ressourcenschonenden Sparsamkeit ist heute nur sehr gering ausgeprägt - so gering, dass wir uns das gar nicht mehr vorstellen können wie es mal funktionierte.
 
Zuletzt aktualisiert 23.05.2022
Im Forum Bauplanung gibt es 4613 Themen mit insgesamt 90129 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben