Haus Bilderthread - Zeigt her eure Hausbilder!

5,00 Stern(e) 196 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
auch das ist Quatsch, nur weil ich es leid bin Holz zu machen und keine Lust auf den Dreck habe freue ich mich sehr über den Garten den wir haben.
Ich lasse mir sowas auch nicht einreden.....Garten ist nicht Kamin;-)
 
Kamin ist durch nichts zu ersetzen, habe ich wieder erfahren dürfen. Ob FBH oder Hiezkörper ist doch Geschmackssache, beides hat Vor- und Nachteile. FBH ist verbreiteter und für viele halt moderner. Wir haben sie auch, möchte sie nicht hergeben. Aber ohne Kamin würde definitiv was fehlen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Das heißt ja nicht dass ich bei 18 Grad heim komme. Hier sind die Heizungen an und auch 22 Grad, aber zwecks der Gemütlichkeit machen wir den Kamin an, und da logischerweise die Heizung aus. Und das müssen wir nicht machen, sondern wollen wir tun. Das kann natürlich jeder halten wie er will. Meine Meinung muss nicht deine sein. Und wenn man keine Arbeit und Dreck will sollte man evtl über eine Mietwohnung ohne Garten nachdenken.
Ich liebe meinen Garten, aber in den Wald zum Holz machen, jetzt bei dem Wetter oder kälter, nie mehr. Alleine bei dem Gedanken bekomme ich kalte Füße und spüre die Kälte hochkommen. Das Arbeiten am Hang, das Holz zum Weg schleppen, verladen,
Dann Spalten, Sägen, Schichten. Mäuse und Co in dem Holzhaufen.

Ja manche machen gerne Holz und halten sich zwei Rückepferde.
 
Dinge sachlich zu hinterfragen scheint vielen Leuten in unserer Gesellschaft nicht zu passen und direkt zu sein schon gar nicht.
Das klingt nun gar nicht sachlich. Macht aber nichts.

Du kannst natürlich den Sinn eines Kamins in einem neuen Haus hinterfragen und vermutlich wird sich hier jeder seine eigene Heizung schön reden und rechnen - mich eingeschlossen. Kein Mensch braucht einen Kamin, da kann man viel Geld sparen. Viele Menschen haben gerne einen Kamin und geben gerne dafür Geld aus. Die einen sparen sehr gut ein, die anderen geben sehr sinnvoll aus.

Sachlichkeit hat immer mindestens einen zielführenden Bezug - dieser kann monetär, funktional, sozial oder qualitativ sein - oder eben ein Mix aus diesen.
Sachlich richtig ist es so zu bauen, dass man hinterher mit möglichst hoher Lebensqualität darin wohnen kann. Sachlich richtig ist es sich selbst eine Freude zu machen.

Inhaltlich finde ich es übrigens ausgesprochen lustig, wenn Sachlichkeit mit Kosteneffizienz gleichgesetzt wird. Am Ende ist sachlich gesehen ein guter Weg, einfach etwas weniger auszugeben als einzunehmen und eine angemessene Reserve beiseite zu legen, die einen ruhig schlafen lässt. Im Rahmen dessen bleibt so manchem viel Spielraum.
 

Ähnliche Themen
11.06.2018Ist ein Kamin heute noch sinnvoll im Neubaut - Erfahrungen?Beiträge: 64
23.02.2015LWWP mit Solarthermie und Kamin? Kosten/Nutzen/SinnBeiträge: 34
15.05.2016Erfahrungen mit Kamin mit WassertascheBeiträge: 34
20.10.2016Wasserführender Kaminofen FBH, Wärmepumpe Fotovoltaik Neubau?Beiträge: 29
09.03.2018Heizkörper oder FBH: Was ist unter diesen Umständen zu empfehlen?Beiträge: 23
24.01.2018Luftwärmepumpe und Wasserführender Kamin - ErfahrungenBeiträge: 12
24.07.2017Fußböden "irgend was Natürliches"; auf FBHBeiträge: 28
30.06.2016Kamin für KFW 55 HausBeiträge: 22
05.03.2014Gasbrennwert-Therme oder LW Wärmepumpe zum wasserführenden Kamin?Beiträge: 18
20.03.2015Fliesen, Vinyl oder anderweitiger Bodenbelag bei FBH?Beiträge: 22

Oben