Hat jemand Erfahrung mit ID-Massivhaus Hamminkeln

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Hausbau-Firmen" wurde erstellt von Dune, 22. 01. 2011.

Hat jemand Erfahrung mit ID-Massivhaus Hamminkeln 4.8 5 5votes
4.8/5, 5 Bewertungen

  1. Nordmann

    Nordmann

    17. 03. 2015
    66
    3
    Immer noch keiner mit Erfahrungen?
    Sent from my WP
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. skipper1202

    skipper1202

    8. 03. 2014
    1
    0
    Ich habe Erfahrungen ...


    --------------------------

    Guten Abend,

    dieses Forum wird moderiert; schaue bitte in den gelben Kasten oberhalb des moderierten Forums.

    Brauchst Du Hilfe, kannst Du mich gerne anschreiben.

    Liebe Grüsse, Bauexperte
    Bauexperte
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. 09. 2015
    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
  4. Grundsfeld

    Grundsfeld

    30. 06. 2016
    4
    0
    Hallo...

    Wir haben uns für ID Massivhaus entschieden, und bereits den Vertrag unterzeichnet.
    Mit dem Bau haben wir noch nicht begonnen, weil wir noch auf die Finanzierungszusage der Bank warten mussten. Nun möchte ich aber mal unsere Erfahrungen mit Leuten teilen, die auf der Suche nach Erfahrungswerten sind.
    Zu diesem Zweck habe ich mich hier angemeldet. Und so werde ich in der kommenden Zeit öfters am Rechner sitzen und den weiteren Verlauf und die Erfahrungen weiter beschreiben.
    Normalerweise hätte ich das nicht gemacht, aber ich habe zunehmend das Gefühl, dass die Entscheidung für diese Firma nicht die Beste war. Ich hoffe, dass ich mich irre und es besser wird. Abwarten...

    Was mir positiv aufgefallen ist, war die Flexibilität, die bei den ersten beiden Terminen zum Tragen kam.
    Es war überhaupt kein Problem, die Grundrisse der angebotenen Häuser umzugestalten. Und das natürlich ohne Mehrpreis. Im Grunde hat sich der Geschäftsführer Herr K. viel Zeit genommen, um sich anzuhören was uns vorschwebt, was wir benötigen und welche Wünsche wir haben. Bei beiden Terminen wurden wir zum Essen eingeladen. Auswärts in ortsansässigen Lokalen. Entspannte Atmosphäre und zielgerichtete Planungsansätze. Er hat mit uns auch einen Abstecher zu sich nach Hause gemacht. Dort hat uns seine Frau und er durchs Haus geführt und uns das Haus als eine Art Musterhaus präsentiert.

    Die ersten Entwürfe waren schon sehr gut. Beim zweiten Termin wurden die ersten Änderungswünsche eingearbeitet und der Kaufvertrag unter Vorbehalt der Finanzierungszusage unterzeichnet.
    Auch bei der Konstellation der Preisgestaltung ist die Firma sehr flexibel. Man hat die Möglichkeit, einzelne Gewerke raus zu nehmen, weil man sich darum selber kümmern möchte. Auch das Materialpaket ist flexibel abzurechnen, weil man vereinzelte Dinge raus rechnen lassen kann.
    So weit, so gut.

    Seitdem der Vertrag aber unterzeichnet ist, habe ich zunehmend das Gefühl, dass die Zusammenarbeit ins Stocken kommt. Wir erledigen mittlerweile alles per Mail. Scannen Änderungswünsche im Grundriss ein und schicken sie mit Erklärung per Mail.
    Bei der Umsetzung habe ich oft das Gefühl, dass der/die Architekt(en) keinen Millimeter mitdenken.
    Da werden Änderungen nicht richtig umgesetzt, oder dem Kinderzimmer fehlt plötzlich gänzlich ein Fenster.

    Wer zur Architektenleistung weitere Beispiele haben möchte, kann hier jetzt gern mal antworten.
    Für den ersten Beitrag in diesem Forum reicht es mir für heute mal.

    Bis später...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. 06. 2016
  5. Gencos

    Gencos

    14. 07. 2016
    1
    0
    Hallo,
    darf ich fragen wie es Vertraglich aussiehst mit der Firma?

    Wurden alle Nebenkosten wie Baugenehmigung und Blower Door Test im Vertrag festgehalten?

    Gibt es bis jetzt irgendwelche Kosten die nicht besprochen wurden?
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  6. Grundsfeld

    Grundsfeld

    30. 06. 2016
    4
    0
    Hallo,

    leider weiß ich nicht, wie man auf eine Unterhaltung antworten kann.
    Das finde ich hier auf der Plattform schlecht gemacht.

    Bevor ich die Fragen beantworte, schildere ich nochmal ein paar Erfahrungen.
    Nachdem ich meinen Unmut über die katastrophalen Architektenleistung schriftlich kund getan habe, hat man uns erklärt, dass der Zeichner, der die Vorabpläne erstellt, kein Architekt ist, sondern ein Mitarbeiter der Firma, der die Pläne unprofessionell als Planungsgrundlage erstellt.
    Und erst, wenn die grobe Grundrissplanung abgeschlossen ist, wird der Plan zur Reinzeichnung an einen externen Architekten vergeben, den die Firma auch separat bezahlt.
    Von daher kann man die mangelnde Professionalität zumindest erklären. Ärgerlich und nervenaufreibend war es trotzdem.
    Nichts desto trotz hat ID Massivhaus es nun letztendlich geschafft, alle Wünsche umzusetzen, ohne dass das zu einem Aufpreis geführt hätte. Als einziges Manko sei an dieser Stelle zu erwähnen, dass der ursprünglich abgesegnete Grundrissplan nach zweimonatiger Planung plötzlich nicht ins Baufenster passte. Und somit der Grundriss erneut geändert und angepasst werden musste. Das war zumindest insofern ärgerlich, als dass alle vorhandenen Pläne, der Baufirma bereits seit dem ersten Tage an zur Verfügung stand.
    Außerdem musste meine Lebensgefährtin darauf aufmerksam machen, dass das ursprünglich geplante Zeltdach auf unserem Grundstück laut b-plan gar nicht erlaubt ist. Ich muss dazu sagen, dass meine Lebensgefährtin beim Verwaltungsgericht arbeitet und auch Baurecht in ihrer Kammer hat. So dass sie es gewohnt ist, solche Pläne zu lesen. Aber auch der B-Plan stand der Hausbaufirma vom ersten Tag an zur Verfügung. Und da hat man nicht festgestellt, dass wir mit einem unzulässigen Dach planen.
    Jetzt wird es ein versetztes Pultdach.
    Und wie bereits gesagt, ID Massivhaus war immerzu bemüht, alle aufkommenden Probleme zu lösen und unsere Wünsche zu erfüllen.
    Jetzt haben wir die Planung abgeschlossen und die Unterlagen für den Bauantrag sind laut ID Massivhaus auch bereits fertig. Wir haben letztlich die Finanzierungszusage bekommen und auf dieser Grundlage den Notartermin für den Grundstückskauf abgewickelt.

    Den Kaufvertrag bei ID Massivhaus konnten wir übrigens auch unter Vorbehalt der Finanzierungszusage durch die Bank abschließen.
    Die Zusatzvereinbarung zum Kaufvertrag beinhaltet Punkte wie Architektenleistung für 4950€ oder die Erstellung der Bodenplatte.
    Herr K. hat uns auch bei der Preis- und Finanzierungsgestaltung unkomplizierte Lösungsansätze aufgezeigt, die wir als sehr vorteilhaft empfunden haben. Da muss man einfach mit dem Mann klar drüber sprechen. Herr K. ist da sehr bodenständig und entgegenkommend. Das hat auch unser unabhängiger Baufinanzierer bestätigt.
    Wir wollten auch den Haustyp den wir ausgewählt haben nicht in, wie angeboten Kfw70 Standard bauen, sondern in Kfw55 Standard. Die notwendigen Änderungen wurden vertraglich ohne Aufpreis vereinbart. Der Blower-Door-Test ist im Vertrag nicht explizit erwähnt, aber dadurch, dass ID Massivhaus ein KfW55 Haus stellen, machen die den Test ohnehin, da sie ja auch den zwingend erforderlichen Energieberater stellen. Auch in diesem Punkt (Energieberater) bietet Herr K. einen gewissen finanziellen Vorteil. Dazu einfach mal nachfragen.

    Soviel wieder für heute.
    Bis dahin
     
  7. tower

    tower

    19. 03. 2016
    2
    0
    Hallo Grundsfeld...Vielen dank für deine bislang sehr ausführlichen Beiträge über ID Massivhaus. Wir überlegen auch mit id zu bauen. Sind aber aufgrund der fehlenden Erfahrungsberichte irgendwie skeptisch..Es wäre schön wenn du weiter so ausführlich berichten könntest.
     
Thema bewerten:
/5,