Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
110
Gäste online
995
Besucher gesamt
1.105

Statistik des Forums

Themen
30.300
Beiträge
397.874
Mitglieder
47.690

Gutes Angebot für Hauskauf?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Hallo ihr,
Ich (23) habe mit meiner Freundin (22) ein Reihenhaus in unserer Nachbarschaft angesehen das für 88000 Euro verkauft wird.
Es ist von den Umrissen her dasselbe Haus wie unser Haus indem ich jetzt mit meinen Eltern wohne. Nur das es kein Eckhaus ist, sondern zwischen 2 Häusern steht.
Renoviert werden müssen Fenster, Türen, Dach (ist Ausgebaut), Bad und der Garten. Holzdecken und Malerarbeiten müssen noch durchgeführt werden und Einrichtung (Küche,Bad,Wohnzimmer,Schlafzimmer) muss neu gekauft werden.
Eine Ölheizung ist vor 2 Jahren eingebaut worden.
Der Hausherr wollte das Haus jetzt frisch renovieren (Fliesen, Holzdecken usw.) aber das würden wir dann selbst machen und daher konnte ich den Kaufpreis schon auf 77000 Euro drücken und werde versuchen noch auf 75000 Euro zu kommen :).
Eigenkapital ist vorhanden (30000 Euro).
Jetzt wollte ich fragen ob ich irgendwas wichtiges übersehen habe auf das man schauen muss, um unerwartete Kosten zu vermeiden z.B. Bauschäden oder Baunebenkosten).
Nettoeinkommen Mann: 1500 Nettoeinkommen Frau: 1300
Danke für Antworten schon mal im voraus :)
MfG Chris
 
S

Schakal

Guest
Servus Chris !!
Für mich stellt sich die Frage was würde der Hausherr jetzt wirklich renovieren
Fliesen, Holzdecke usw.…. ????
Wie schaut es dann mit dem Dach, Fenster, Türen, Anstrich aus..
Auf was ich jetzt hinaus will: Vielleicht ist besser du lässt alles Renovieren und zahlst dafür die 88000-und musst keine Renovierungskosten ausgeben.
Also das wichtigste jetzt wäre die Frage zu klären was er genau meint was er Renovieren würde danach sollte du dich damit beschäftigen was dir das genau kostet Sodas man dann vergleichen kann.
Lg.;)
 
Hallo Schakal,
Er würde nur Laminatböden und Tapetenreste entfernen, Bad und die alten Holzdecken sowie Fenster, Türen und Garten würde er bestehen lassen.
Aber da hast recht ... muss mich da am nächsten Termin mit ihm noch mal austauschen. Ich hab ihn wahrscheinlich deshalb so herunterhandeln können, weil er uns vom "sehen" schon kennt, wir aus der Nachbarschaft kommen, und er das Haus Loshaben möchte. So ist es mir vorgekommen...
Ich hoffe nur das sich in dem Haus nicht irgendwelche Baumängel befinden, die man als Laie nicht sofort erkennt.
Naja und wie gesagt, Türen, Fenster, Dach und das Bad muss ich dann finanziell selbst in die Hand nehmen.
MfG Chris
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
S

Schakal

Guest
Servus Chris !!
Ich würde einmal an deiner Stelle dir alles noch einmal genau anschauen und einen Plan erstellen.
Was wird wirklich benötigt Stück zahl Fenster,Türen m² Dachfläche Fliesen m² Boden m²
Anschließend mit den aufgenommen Daten preise einholen und schauen was wirklich unterm strich herauskommt.
Es stimmt es hört sich gut an das er schon 11000.-heruntergegangen ist von Kaufpreis aber was es tatsächlich wert ist kann man nur schätzen.
Danach hast eine genaue Richtlinie die was dazu verwenden kannst vielleicht den Kaufpreis noch mal zu drücken.
Wie schaut es aus mit den Stromleitungen,Wasseranschlüssen,Warmwasser usw. aus.
Lg.;)
 
Müsste eigentlich alles in Ordnung sein, aber so richtig darauf eingegangen bin ich nicht. Was muss man da beachten ? Warmwasseranschluss ist vorhanden, aber noch nicht angeschlossen.
 
Mhh ich würd mir gut überlegen:

a) will ich wirklich fast neben meinen Eltern wohnen
b) wieso will der Verkäufer es unbedingt los werden
c) wird man mit einen Reihenhaus glücklich
d) wie kam man vor 2 Jahren auf die Idee noch eine Ölheizung einzubauen?
Lassen Sie sich mal vorlegen, wie hoch der Verbrauch der letzten Jahre war und dann rechnen sie mal aus Spaß mt 1€/L , die wir ja letztes Jahr noch hatten.

Preis hört sich erst mal nicht so schlecht an, ach wenn man jetzt nicht zurordnen kann welche Gegend ihr wohnt und wie da die Preise so sind, zudem wie ist der tatsächlich Zustand und dann wie groß ist Gebäude und Grundstück.

Positiv ist nat schon mal das Eigenkapital im dem Alter, aber dennoch benötigt ihr mit Renovierungkosten und Möbel ne Menge Geld von ne Bank und ist man sich mit Anfang 20ig schon seiner Partnerwahl 100% sicher? Wenn nicht steht man wieder schneller ohne Haus da und hat ne Menge schulden am Hals wie man denkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen
19.05.2018Grundriss Neubau EFH: Fenster/Türen/Innenwände Größe/Anordnung ok?Beiträge: 20
02.12.2019EFH (2Etagen+Wohn-Keller+ausgebautes Dach) etwa 200qm -ÄnderungenBeiträge: 162
21.07.2017komplette Altbausanierung EinfamilienhausBeiträge: 10
05.08.2016Wie das Bad fliesen? (Optik)Beiträge: 12
23.10.2016Bad mit wenigen Fliesen?Beiträge: 18

Oben