Grundstück mit Bauverpflichtung = + 20% Verkehrswert!

4,80 Stern(e) 5 Votes
H

Häusle77

Hallo,

wir haben ein Grundstück ohne Bauträgerbindung, allerdings mit Bauverpflichtung in den nächsten 3 Jahren gekauft.

Auf der Rechnung vom Notar wurde nun der Verkehrswert des Grundstücks aufgrund der Bauverpflichtung um 20% angehoben.

Bei der Vertragsunterzeichnung war davon allerdings keine Rede!

Dem entsprechend höher sind nun auch die Gebühren, wird die Grunderwerbsteuer nun etwa auch nach dem erhöhten Verkehrswert berechnet?

Womit wird diese Erhöhung begründet?
 
N

nordanney

Das ist m.W. nach der neuen Notargebührenordnung so i.O., er berechnet für seine Rechnung den Verkehrswert als Grundlage = 100% und zusätzlich noch einmal die Bauverpflichtung = 20% des Verkehrswertes zusätzlich.

Daher auch keine erhöhte Grunderwerbsteuer, da diese auf den Grundstückskaufpreis berechnet wird.
 
H

Häusle77

Wenn das eine normale Vorgehensweise ist, möchte ich den Notar nicht sowas nerven und nehme diese Gebühren in Kauf. Wäre nur blöd wenn auch die Grunderwerbsteuer 20% steigen würde, das wäre dann doch ne Menge mehr als kalkuliert!
 
S

Sebastian79

Du zahlst den Notar - wieso solltest Du ihn nerven? Und selbst wenn - er wird dadurch weder teurer noch billiger
 
T

toxicmolotof

Billiger schon, wenn man ihn mit guten Argumenten davon überzeugen kann, dass der angenommene Verkehrswert eigentlich geringer sein müsste.

Warum ist der VW denn plötzlich gestiegen? Stimmt die Annahme des Notars mit dem Beleihungswertgutachten der Bank zum GS-Wert überein?

Wue groß ist das GS? Wie breit, wue tief? Wie hoch ist der Bodenrichtwert? Ist das GS schon erschlossen?
 
Zuletzt aktualisiert 06.12.2021
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1229 Themen mit insgesamt 23523 Beiträgen

Ähnliche Themen
02.05.2018Auskunftsanspruch gegenüber Notar auch nach Kauf?Beiträge: 43
05.02.2021Grunderwerbsteuer auf Hausbau - wann?Beiträge: 15
08.03.2018Rechnung für Wasseranschluss trotz Zahlung über Grundstückspreis?Beiträge: 35
16.06.2015Grundstückskauf: Fragen zum NotarBeiträge: 24
09.12.2015Grundstück teilen um anfallenden Kosten/Gebühren zu sparenBeiträge: 10
22.11.2016Hat uns der Notar zu viel berechnet? Grundbuchkosten zu teuer?Beiträge: 12
28.03.2017Rechnung Grundbucheintrag nicht an alle Käufer?Beiträge: 13
28.06.2020Eintragung Miteigentum vom GrundstückBeiträge: 11

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben