Grundstück für Haus kaufen bitte um Rat !

4,60 Stern(e) 5 Votes
Hallo zusammen, wie soll ich anfangen ?

Denke kurz eine Vorstellung über uns ist der beste Anfang. Wir, Ehepaar (49 und 46) mit zwei Kindern (9 und 13) leben im Ruhrgebiet und suchen seid 3-4 Jahren erfolglos ein Kaufobjekt. Ich bin Angestellter und Alleinverdiener. Frau = Hotel Mama für die Jungs. Nun haben wir endlich ein Grundstück gefunden was uns zusagt und wir wollen uns ins Projekt Hausbau reinstürzen. Hierzu haben wir einige fragen die ich im Forum nicht finden konnte und bitte um Hilfe.

Das Grundstück was wir erwerben wollen wird aus einer vorhandenen Parzelle heraus genommen und steht zum Verkauf. Größe ca. 500m², Rechteckig und für uns ausreichend. Auf dem Gelände stehen zur Zeit noch Garagen die aber vom Eigentümer komplette entsorgt werden. Gleichzeitig wird auch die Auffahrt entsorgt. Wir bekommen also das Grundstück ebenerdig. Auch die Vermessung erfolgt durch den Verkäufer. Bis hierhin ist ja alles in Ordnung.

Nun haben ich folgende Fragen die mir auf dem Herzen liegen:

1) Es liegt kein Bebauungsplan vor! Ist so etwas Problematisch oder wird beim Hausbau durch den Bauträger dieses beim Amt gestellt ?
2) Die Hausnummer. Hört sich komisch an aber mich beschäftigt sowas. Neben dem Grundstück steht das Haus mit der Nummer 1 und fortlaufend. Wie erfolgt dann die Hausnummernvergabe beim Amt 1 A ??
3) Da wir mit Keller bauen wollen und alle Häuser um das Grundstück mit Keller versehen sind muss ich da noch ein Bodengutachten einholen?
4) Was müssen wir noch bedenken was wir vergessen haben? Das Grundstück kostet 124.500€. Ich wusste gar nicht das der Boden hier Vergoldet ist. Dachte immer hier gibts nur Kohle!! Nebenkosten wie Notar, Grunderwerbsteuer etc. kommen noch dazu. Aber in Anbetracht dessen das wir hier wegen der Kinder nicht wegziehen können und der Verkäufer schon das Grundstück bereinigt kann ich mit dem Preis leben.

Zur Finanzierung: Einkommen monatlich 3.200€ Netto zuzüglich Kindergeld, Eigenkapital 50.000 -60.000 € Zuzüglich einer Jährlichen Prämie die ich zur Sondertilgung nutzen möchte. Zur Zeit sparen wir ca. 1000€ monatlich neben unserer Warmiete von ca. 700€. Wir benötigen keinen Prachtbau und haben uns als Limit ca. 320.000€ +- 20.000€ gesetzt. Möbel sind alle vorhanden und eine Küche haben wir zur Not auch noch. Bauen wollen wir dann so schnell wir möglich wenn wir mal das Haus gefunden haben was zu uns passt (wir sind seid gestern am suchen und am WE gehts in ein Musterhauszentrum) Hierzu aber später.

Ich möchte mich schon mal dafür Entschuldigen das der Text so lang geworden ist und bitte um Nachsicht.
Vielen dank und Gruß
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
1) Es liegt kein Bebauungsplan vor! Ist so etwas Problematisch oder wird beim Hausbau durch den Bauträger dieses beim Amt gestellt ?
Wenn kein Bebauungsplan vorliegt, gilt i.d.R. der Baustiel der Nachbarn. Dann muss man sich "einfügen". Kann man aber beim Amt erfragen. Problematisch ist das nicht.

2) Die Hausnummer. Hört sich komisch an aber mich beschäftigt sowas. Neben dem Grundstück steht das Haus mit der Nummer 1 und fortlaufend. Wie erfolgt dann die Hausnummernvergabe beim Amt 1 A ??
1A ist wohl das wahrscheinlichste.

3) Da wir mit Keller bauen wollen und alle Häuser um das Grundstück mit Keller versehen sind muss ich da noch ein Bodengutachten einholen?
Ein Bodengutachten an der Stelle wo das Haus hin kommt, macht immer Sinn.
Gerade beim Bau mit Keller. Und dein Statiker hat etwas verlässliches und muss keine Annahmen treffen.

4) Was müssen wir noch bedenken was wir vergessen haben?Das Grundstück kostet 124.500€. Ich wusste gar nicht das der Boden hier Vergoldet ist. Dachte immer hier gibts nur Kohle!!Nebenkosten wie Notar, Grunderwerbsteuer etc. kommen noch dazu.Aber in Anbetracht dessen das wir hier wegen der Kinder nicht wegziehen können und der Verkäufer schon das Grundstück bereinigt kann ich mit dem Preis leben.
Was das Grundstück angeht, nichts vergessen.

Zur Finanzierung:Einkommen monatlich 3.200€ Netto zuzüglich KindergeldEigenkapital 50.000 -60.000 Zuzüglich einer Jährlichen Prämie die ich zur Sondertilgung nutzen möchte.Zur Zeit sparen wir ca. 1000€ monatlich neben unserer Warmiete von ca. 700€.
Sind die 50.000€ EK vor oder nach Grundstückskauf?

Wir benötigen keinen Prachtbau und haben uns als Limit ca. 320.000€ +- 20.000€ gesetzt.
Geht es bei 320.000€ nur um den Bau oder inkl. Grundstück.

.....

Wie hoch ist also euer Gesamtbedarf. Davon EK abziehen, dass ergibt den benötigten Finanzierungsbedarf. Der geht nicht hervor aus deinem,Text.
 
Hallo gool,

Also wir sind auch gerade an bauen. Aber ich denke das deine Preis Annahmen nicht hinkommen. 340000€-125000€ GS - 35000€ Baunebenkosten- 40000€ Keller = 140000€ für das Haus grob Geschätzt 60000€ zu wenig aber dazu wir Bauexperte dir sicher genaueres Antworten können. Du hast ja auch noch nichts zur geplanten Größe geschrieben.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wenn kein Bebauungsplan vorliegt, gilt i.d.R. der Baustiel der Nachbarn. Dann muss man sich "einfügen". Kann man aber beim Amt erfragen. Problematisch ist das nicht.
Ah ok das wissen wir schon. 2 Geschosse sind erlaubt.

1A ist wohl das wahrscheinlichste.
Sehr schön eine Sorge weniger.

Ein Bodengutachten an der Stelle wo das Haus hin kommt, macht immer Sinn.
Gerade beim Bau mit Keller. Und dein Statiker hat etwas verlässliches und muss keine Annahmen treffen.
Dann lassen wir das machen wenn es soweit ist.

Was das Grundstück angeht, nichts vergessen.
Und wieder eine Sorge weniger. Danke

Sind die 50.000€ EK vor oder nach Grundstückskauf?
Vor dem Grundstückkauf leider. Restlichen Mittel sind in andere Projekte geflossen.

Geht es bei 320.000€ nur um den Bau oder inkl. Grundstück.

.....

Wie hoch ist also euer Gesamtbedarf. Davon EK abziehen, dass ergibt den benötigten Finanzierungsbedarf. Der geht nicht hervor aus deinem,Text.
Die 320000€ sind das Gesamtbudget Haus und Grundstück.
Wobei wir noch keine Preise eingeholt haben wegen dem Haus. Daher rechne ich schon mal 20.000€ als Reserve mit ein.

Unsere Rechnung sieht wie folgt aus:
Grundstück: 124.500 €
Notar, Steuer, Makler: 12.500 €
Haus: 120.000 - 150.000€
Keller: 30.000€
Außenanlagen: 15.000€ 10% der Baukosten
Baunebenkosten: 31.000€ 18% der Baukosten

Somit Untergrenze 333.000€ Obergrenze 363.000€
Mir gefallen die 320.000€ aber wesentlich besser.
Eine Garage hab ich noch nicht mit eingerechnet da muss ich erst schauen.

Davon gehen dann die 50.000€ EK ab. Somit müssen mindestens 270.000€ finanziert werden.

Hab ich was vergessen ?

Danke und Gruß
 
Hallo gool,

Also wir sind auch gerade an bauen. Aber ich denke das deine Preis Annahmen nicht hinkommen. 340000€-125000€ GS - 35000€ Baunebenkosten- 40000€ Keller = 140000€ für das Haus grob Geschätzt 60000€ zu wenig aber dazu wir Bauexperte dir sicher genaueres Antworten können. Du hast ja auch noch nichts zur geplanten Größe geschrieben.
Ich möchte auch kein Haus für 200.000€ bauen. Uns reichen 120-130 m² Wohnfläche. Von mir auch Fertighaus.
Aber wie gesagt wir haben noch keine Preise eingeholt oder verglichen. Muss doch möglich sein ein Haus für 120 - 150 K zu bekommen oder? Vieleicht denke ich auch falsch.

Gruß
 
Du denkst hier falsch.

Ein Fertighaus ist nicht günstiger als Massiv.

Gerechnet wird hier mit 1.500 € pro qm Wohnfläche. KfW70-Haus, Satteldach, "Stein auf Stein".
 

Ähnliche Themen
19.08.2017Baukosten in BW für EFH mit 200m2 Keller und DoppelgarageBeiträge: 38
09.04.2014Fragen/vernachlässigtes Grundstück/Wiese, Baumaßnahmen eruierenBeiträge: 44
04.08.2020Liste der anfallenden Baunebenkosten. "Bauseits" teurer?Beiträge: 138
30.09.2019Grundrissoptimierung EFH mit Keller auf kleinem GrundstückBeiträge: 178
19.11.2019Vorvertrag Grundstück wegen BodengutachtenBeiträge: 17
09.10.2020EFH 220qm mit Keller auf 700qm GrundstückBeiträge: 41
18.08.2020Bauvorhaben EFH 140qm + Keller (Bayern)Beiträge: 17
18.04.2013Budget für Bau eines EFH mit WU-Beton KellerBeiträge: 27
02.12.2019EFH (2Etagen+Wohn-Keller+ausgebautes Dach) etwa 200qm -ÄnderungenBeiträge: 162
01.07.2020Kalkulation EFH mit 175m² Wohnfläche, Keller und DoppelgarageBeiträge: 80

Oben