Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
46
Gäste online
662
Besucher gesamt
708

Statistik des Forums

Themen
29.515
Beiträge
379.604
Mitglieder
47.168

Grundstück auffüllen lassen oder warten

4,20 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Wir haben uns ein Grundstück gekauft, und müssen an eine bestehende DHH anbauen.
Der Nachbar hat einen Keller, aber wir würden ohne einen Keller bauen.

Das DHH soll 7m breit sein und 12m lang.
Habe gemessen das wir 60cm unter seiner Bodenplatte(Straßenniveau) liegen.
2 -3 Meter weiter ist dann ein Gefälle(kannte), da werden es so ca.80-90cm.

Der Nachbar sagte mir, beim messen, das wir eine Frostschürze brauchen würden.

Jetzt zu meiner Frage:

Wir hab noch kein BU, und auch kein Bodengutachten.
Ist sinnvoll das Grundstück vorher auffüllen zu lassen?
Ist es überhaupt notwendig auffüllen zu lassen? Wegen Baugrube, Frostschutz und etc.?

Bilder werde ich die Tage mal machen.
Jetzt schonmal danke
Lg
 
Bevor kein Gutachten gemacht wurde und die Höhensituation durch Vermesser und Architekt/Bauingenieur aufgenommen und entsprechend der Gegebenheiten eingeplant wurde, würde ich da garnichts machen...nicht, dass ihr am Ende dann aufgefüllte Erde wieder loswerden müsst, weil man sie gar nicht gebraucht hätte und sie dann im Weg ist.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Der wird sicher nicht so schlecht sein. Nur find mal nen Bauunternehmer, der ohne Bodengutachten loslegt. De hebbt hüüdtodaag doch all Schiss inne Büx.
Hammmmaaaaa
Selten Samstag abends (nüchtern) so gelacht :)

Die meisten Bauunternehmer haben das ja schon in Ihrer Bauleitstung schon dabei.
Hoffe die akzeptieren das auch dann.
 

Ähnliche Themen
30.09.2019Grundrissoptimierung EFH mit Keller auf kleinem GrundstückBeiträge: 178
20.11.2015EFH mit kleiner Grundfläche, DG und Keller, Zustimmung Nachbar Beiträge: 31
18.03.2017DHH auf Grundstück mit steigendem GrundBeiträge: 10
23.06.2020Grundrissoptimierung | DHH am Hang mit 192m² WohnflächeBeiträge: 54
15.11.2013DHH bauen mit unterschiedlichen Bauträgern?Beiträge: 10

Oben