Grundrissplan EFH 180qm + Keller in Rhein-Main

5,00 Stern(e) 6 Votes
Liebe HBFler/lerinnen,

ich hatte euch bereits zu euren Kosteneinschätzungen gefragt und auch versprochen einmal den Architektengrundriss anzuhängen, sobald wir einen Entwurf haben, der aus unserer Sicht passt.


Bebauungsplan/Einschränkungen
Grösse des Grundstücks: 260qm
Hang: Leicht abfallend - vllt 50cm?
GRZ: 0.4
GFZ
Baufenster, Baulinie und -grenze: §34BauGB; 3m zu den Nachbargrundstücken und direkte Bebauung an Straße möglich
Randbebauung: Ja zur Straße hin (Haus) und zu den Nachbarn Carport/ Stellplätze
Anzahl Stellplatz: 2
Geschossigkeit: 2,5
Dachform: Satteldach
Stilrichtung: Offen

weitere Vorgaben

Anforderungen der Bauherren
Stilrichtung, Dachform, Gebäudetyp: Offen/ Modern/ Hell, Satteldach, EFH
Keller, Geschosse: Keller (voll), EG, OG, DG; Insgesamt c. 180qm WFL + 63qm Keller
Anzahl der Personen, Alter: 2 Erw. (35 + 28), 2 Kinder (9 + <1)
Raumbedarf im EG, OG: EG: Offener Wohn- und Lebensraum mit direkter Küche und Essbereich; OG: Etage für die Kinder inkl. Badezimmer, ggfls. Arbeitszimmer, 3. Kinderzimmer vllt Gästezimmer
Büro: Kleines Arbeitszimmer für gelegentliches HO
Schlafgäste pro Jahr: 1-3 Gäste und ggfls mehrfach im Jahr
offene oder geschlossene Architektur: Offen und hell
konservativ oder moderne Bauweise: moderner Stil
offene Küche, Kochinsel: Geplant ist eine offene Küche mit einer Kochinsel als Abgrenzung zum Ess-/ Wohnbereich
Anzahl Essplätze: mind. 6 ggfls. 8 über ausziehbaren Tisch
Kamin: Ja im Wohnzimmer geplant
Musik/Stereowand. Nein
Balkon, Dachterrasse: Ja im DG (Elternbereich) für schönen Blick/ Sonnenaufgang und Entspannen
Garage, Carport: Carport geplant
weitere Wünsche/Besonderheiten/Tagesablauf, gern auch Begründungen, warum dieses oder das nicht sein soll: 3. Kinderzimmer vorgehalten für möglichen weiteren Nachwuchs; Entscheidung noch ausstehend; alternativ Spielzimmer, Gästezimmer

Hausentwurf
Von wem stammt die Planung:
-Architekt auf Basis unserer Vorgaben bzgl. Räumen und Stil (hell, offen, modern)
Was gefällt besonders? Warum? Uns gefällt die Planung in Summe, da wir aufgrund des kleinen Grundstücks etwas limitiert sind in der Größe. Wir wollten einen schönen, großen Wohn/ Essbereich haben, der gleichzeitig als Lebensmittelpunkt dient. Die Kinder sollen alle fast gleich große Zimmer haben (großer Abstand, aber trotzdem). Das DG soll uns als Rückzugsort dienen und über ein eigenes Badezimmer inkl. potenzieller kleiner Sauna ein nettes Ambiente schaffen. Wir planen im Rhein-Main Gebiet und wohnen etwas ländlich und wollen daher auch von unserem Schlafzimmer aus einen unverdauten Blick in die Natur haben (daher Balkon)
Was gefällt nicht? Warum? Wir sind eigentlich sehr zufrieden und haben auf Basis der guten Vorgaben hier im Forum schon früh eigene Ideen entwickelt und brauchten daher nur drei Runden mit dem Architekten zur Planung. Wir hätten gerne eine gerade Treppe gehabt anstatt der 2x-viertel gewandelte Treppe, aber nach dem 1. Entwurf haben wir davon Abstand genommen (zuviel Platz ging verloren
Preisschätzung lt Architekt/Planer: 540 Tsd.
Persönliches Preislimit fürs Haus, inkl Ausstattung: 650 Tsd
favorisierte Heiztechnik: Erd-Wärmepumpe mit FBH und PV-Anlage

Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten
-könnt Ihr verzichten: An dem Punkt sind wir nicht
-könnt Ihr nicht verzichten:

Warum ist der Entwurf so geworden, wie er jetzt ist? ZB
Wie oben geschrieben ist unsere Grundfläche limitiert und wir wollen auch noch einen Rest Grünstreifen haben. Unser Architekt hat alle Wünsche berücksichtigt und uns offen und ehrlich Feedback zu Ideen gegeben (z.B. offene Galerie im Eingangsbereich bis ins OG -> wieder verworfen)

Was ist die wichtigste/grundlegende Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?
Wir sind mit dem Plan sehr zufrieden und fast alle Wünsche erfüllt. Nichtsdestotrotz wäre es toll eure Meinungen und Ideen zu hören v.a. im Hinblick auf eigene Erfahrungen und wie es sich in der Praxis anfühlt
 

Anhänge

wenn ich an die anfallende Wäsche bei 5 Personen denke, würde ich einen HWR im OG einplanen.
Ansonsten gefällt mir das EG überhaupt nicht, weil es einfach nur aus einem riesen Raum, einem sehr schmalen Flur, einem kleinen WC und einer Abstellkammer mit <1qm besteht.

Wo sind Fenster? Wo die Türen? Wie sieht das Grundstück und die Außenansicht aus?
Für 650.000,- würde ICH mehr daraus machen wollen.
 
Gibts den Entwurf auch mit Tueren und grober Moeblierung und Kuechenplanung?
Im EG das kleine WC z bsp - warum ist da noch ein Meter daneben ungenutzt vom Flur?
Habt ihr denn oben tolle Aussicht? Dann evtl Wohnzimmer nach oben mit Dachterasse. Bei einem 300qm Grundstueck duerfte das naechste Haus recht nah stehen, Aussicht aus dem WoZi dann eher so mittelmaessig.
Im EG dann Wohnkueche, SZ, Elternbad. Dann lohnt auch Waschen im Keller.
3 Treppen laufen um die trockenen Socken hochzutragen waere nicht meins
 
  • Like
Reaktionen: ypg
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
wenn ich an die anfallende Wäsche bei 5 Personen denke, würde ich einen HWR im OG einplanen.
Der gelbe Schacht ist ein Wäscheschacht - hatte ich vergessen zu erwähnen.

Türen sind hier leider nicht (mehr) enthalten, aber es kommen welche und wir wissen auch bereits wo.
Im EG das kleine WC z bsp - warum ist da noch ein Meter daneben ungenutzt vom Flur?
Am Ende des Flurs soll ein bodentiefes Fenster hin.
Planung mit Küche und Möbeln haben wir nicht, aber im Kopf bereits "eingerichtet"

Habt ihr denn oben tolle Aussicht? Dann evtl Wohnzimmer nach oben mit Dachterasse. Bei einem 300qm Grundstueck duerfte das naechste Haus recht nah stehen, Aussicht aus dem WoZi dann eher so mittelmaessig.
Im EG dann Wohnkueche, SZ, Elternbad. Dann lohnt auch Waschen im Keller.
3 Treppen laufen um die trockenen Socken hochzutragen waere nicht meins
Die nächsten Häuser stehen nah, aber kann man nicht ändern. Dein Gedanke zur Aufteilung ist interessant, aber für uns keine Option.

Angehängt einmal die Außenansicht. Denkt euch den Erker an der Seite weg, den gibts nicht mehr
 

Anhänge

Ich wuerde auch KiZi 3 kleiner machen und die anderen beiden Zimmer vergroessern. Selbst wenn Kind 3 kommt - der ist dann 11 Jahre juenger als Kind 1.
Kind 1 wird zum studieren ausziehen - ihr wohnt laendlich, da wird wohl keine Hochschule mit dem Bus erreichbar sein. Dann ist Kind 3 hoechstens 10 und wird sich bis dahin nicht beschweren dass er das kleinste Zimmer hat.
Und wenn Kind 3 gar nicht kommt haltet ihr 15qm vor fuer "Gaeste ab und an" und "vielleicht mal home office"
 

Ähnliche Themen
30.05.2017Erster Entwurf Einfamilienhaus 150m² mit KellerBeiträge: 38
18.01.2019EFH Entwurf - ca. 160-170qm / Innovatives SatteldachBeiträge: 71
04.11.2019EFH ca. 185qm - Erster Entwurf - Verbesserungsvorschläge?Beiträge: 17
20.02.2020Grundrissplanung EFH 145qm bitte um FeedbackBeiträge: 45
19.11.2018Entwurf / Verbesserung EFH 150-175m² mit Walmdach und KellerBeiträge: 39
14.04.2020150qm Stadtvilla erster Entwurf - AnregungenBeiträge: 23
13.05.2019Grundriss EFH, 140 qm mit KellerBeiträge: 40
20.11.2018Erster Grundriss Entwurf vom EG inkl. DoppelgarageBeiträge: 16
07.11.2019EFH ca. 155qm + ELW40qm. Erster Entwurf. Verbesserungsvorschläge?Beiträge: 52
31.10.2019EFH 180-190qm auf 10x20m Baufenster, erster Entwurf GUBeiträge: 78

Oben