Grundriss mit Stift auf Papier - Kritik erwünscht

4,70 Stern(e) 3 Votes
sirhc

sirhc

Hallo,

anbei einer der ersten Versuche von mir, einen Grundriss für das zu bauende Haus zu zeichnen.
Grundstück ist vorhanden, ziemlich klein, das Baufenster beträgt Max. 7,50x15,00. Der gezeigte Entwurf misst 7,50x12,50. nicht eingezeichnet: Eingang ist von Norden = Straßenseite.

Was ich versucht habe zu realisieren:
- offener Grundriss zwischen wohnen, essen und kochen
- geschützter/überdachter Eingangsbereich
- trotz offenem Grundriss den Eingangsbereich ein bisschen abtrennen, damit man nicht gleich von der Haustür bis zur Couch und in den Garten schauen kann
- Kamin im Wohnbereich
- Treppe mit Podest / Vermeidung einer langweiligen "U-Treppe"
- Kochinsel (ist eine Halbinsel geworden)
- geschützter/überdachter Terrassenbereich in der Südost-Ecke, Ausgang durch Schiebetür

Was mich selbst noch nicht ganz zufriedenstellt:
- vermutlich zu wenig Licht im Bereich der Diele, was daran liegt dass die Garage kein Fenster auf der Westseite ermöglicht
- Treppenabgang an zentraler Stelle

Was man nicht sieht, aber eine Rolle spielt:
- wir wollen mit Keller bauen
- eingeschossige Bauweise, Satteldach First-/traufständig also parallel zur Straße, somit muss die Treppe im OG zentral ankommen damit man nicht mit den Schrägen in Konflikt kommt

Jetzt dürft ihr mich gerne mit Kritik befeuern damit ich sehe an was ich alles nicht gedacht habe, um den Entwurf weiterentwickeln zu können. Allgemein habe ich das Gefühl, dass es im Bereich Diele und Treppe noch ein wenig klemmt.

Danke vorab und Grüße in die Runde!
grundriss-mit-stift-auf-papier-kritik-erwuenscht-74472-1.JPG
 
M

milkie

Mir gefällt der Grundriss eigentlich ganz gut, aber wo wollt ihr die Putzsachen und Vorräte hin tun? Aus Erfahrung kann ich sagen dass man nicht mehrmals täglich dafür in den Keller rennt.
Außerdem: Treppenaufgang im Wohnraum - ja. Kellerabgang - nein. Es zieht einfach immer Kalte Luft von unten nach oben. Also würde ich bei der Treppe entweder die Laufrichtung ändern und den Kellerabgang mit einer Tür schließen.

Wie soll das OG aussehen?
Schließlich muss da auch alles untergebracht werden.

Außerdem würde ich den Schuppen Streichen oder wo anders hinstellen und dafür ein Westfenster ins Wohnzimmer integrieren. Sonst habt ihr gar keine Abendsonne im Haus.

Die Frage ist auch ob die Statik das mitmacht?
 
sirhc

sirhc

Hallo und danke für die Hinweise.

Putzsachen/Vorräte:
In den allerersten Zeichnungen war dafür noch eine Art Abstellraum vorgesehen (zwangsweise, um das Treppenhaus mehr Richtung Mitte zu bekommen), hat sich nun so ergeben dass er entfallen ist aufgrund des geänderten Treppenverlaufs. Ich stimme dir zu dass ich das noch mal überdenken sollte.

Treppenauf-/Abgang:
Eine Tür kann ich mir nicht vorstellen, hat was von gestern. Ich hätte den Kellerabgang auch lieber etwas abgeschieden, habe dafür aber noch keine Lösung, da ich das Treppenhaus auch nicht in einen Flur auslagern möchte. Die Laufrichtung zu ändern funktioniert aufgrund der Eingeschossigkeit und der Dachausrichtung zumindest mit diesem Entwurf nicht. Bin aber auch selber nicht ganz zufrieden an der Stelle.

Zum Westen hin steht auf der Grenze die Nachbargarage, daneben ein recht großes Haus, hinter der Garage läuft entlang der Grenze eine Mauer, sodass ich das EG nach Westen ganz verschlossen halten wollte. Offener Grundriss bedeutet fehlende Wände als Stellfläche für Möbel, wenn an der Westwand auch noch ein Fenster wäre wüsste ich gar nicht mehr wohin mit den Möbeln. Der Schuppen ist eher eine zweite Garage zur Lagerung eines abgemeldeten Autos, da die Garagenlänge ja leider auf 9m begrenzt ist.

Meinst du Statik im Bezug auf den offenen Grundriss und fehlende Innenwände? Darüber habe ich noch nicht groß nachgedacht, es ist ja ein recht kleines Häuschen. Habe schon viel größere offene Grundrisse gesehen, kann das aber ehrlich gesagt gar nicht beurteilen.

Viele Grüße
 
Y

ypg

Nun, ein paar Wände wirst du noch mehr haben werden. Decken, die sich selbst tragen, gibt es nicht, auch keine selbsthängenden Treppen. Außerdem willst du nicht den Staub einatmen, den man durch die Treppe aufwirbelt, genauso wenig willst du neben einem Kellerloch sitzen
 
M

milkie

Vielleicht kann euch ein Planer mit der Treppensituation helfen. Vom Grundprinzip her sieht das Ganze ja nicht verkehrt aus. Frage ist, ist das machbar? Und wie sieht's dann im OG aus?
Ein Lichtband im Westen würde Licht bringen, aber bei der Stellmöglichkeit der Möbel nicht zu sehr einschränken.
 
Y

ypg

Mal zum Grundsätzlichen:

Ich geh mal davon aus, dass bei Dir ein Kästchen 20 cm bedeuten.
Dann musst Du mal folgende Sachen korrigieren: Küchentiefe ist mind 60cm, Treppenbreite mind 100cm, Treppenlänge (ohne Podest) mind 370cm, Hast Du einen Schornstein für einen Kamin, dann braucht er Platz.
Fenster sind scheinbar zu wenig vorhanden, man rechnet mind 10% der Wohnfläche, im Wohnbereich können auch 20% nicht schaden. Küchendurchgänge (zwischen der Arbeitsflächen) mind 100cm, der Durchgang beim Kühlschrank ist zu schmal (da sollte noch jemand durchpassen, wenn dort ein anderer vor geöffneter Tür steht.
Eine Eingangstür misst für eine Laienzeichnung mind 100cm, eher 110. Ein Esstisch sollte nicht unter 180cm geplant werden.

Und ansonsten:
Freie Sicht von der Couch auf die Garderobe, die ja meist nicht wirklich Ruhe ausstrahlt.
Freie Sicht von Couch auf den Kellerabgang... was wollt Ihr vom Keller so alles durch das Wohnzimmer tragen?
Verbau der Westseite... einen Nachbarn wird man immer haben. Um sein Gedöns nicht zu sehen, sind Pflanzen wie Hecke und Bäume hervorragend geeignet. Hauptsache, man bekommt Licht in sein Haus... man muss sich ja nicht auf der Westseite aufhalten.

Wie schon gesagt: eine Decke muss an einigen Punkten aufliegen... ich denke nicht, dass Du Dir einen Unruhepool um die Treppe mittels irgendwelcher Stelzen und Säulen bauen willst. Bedeutet auch alles immer Auf- und Mehrpreis.

Auf ein Neues, Gruss Yvonne

P.s. mir ist die Bleistiftzeichnung auf Karo-Papier am liebsten
 
Zuletzt aktualisiert 19.07.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2327 Themen mit insgesamt 81083 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Grundriss mit Stift auf Papier - Kritik erwünscht
Nr.ErgebnisBeiträge
1Grundriss Einfamilienhaus (ca. 170 qm) mit Garage - Hanglage 35
2Entwurf zur Meinungsäußerung - alle Richtungen bei Neubau vom Einfamilienhaus 91
3Feedback zu Einfamilienhaus Grundriss 200 m² Stadtvilla mit Walmdach o 32
4Bitte schaut kritisch über unseren Grundriss-Entwurf 13
5Unser Grundriss-Entwurf, eure Meinungen 20
6Schalter für Rollläden am Fenster oder an der Tür? 38
7Meinungen zu Grundriss "Haus am Hang" erbeten 32
8Grundriss Einfamilienhaus mit Garage 18
9Eure Meinung zum Grundriss für das EG 30
10Unser Grundriss steht zur Diskussion 39
11Ideensammlung Grundriss Einfamilienhaus, Bauweise offen 43
12Grundriss Stadtvilla / Anordnung Fenster, Feedback erwünscht 18
13Einfamilienhaus ohne Keller - Diskussion Grundriss 19
14Garage zumauern. Tipps? 21
15Grundriss - was sagt Ihr? 25
16Grundriss Einfamilienhaus 8,80 m x 14,00 m 11
17Kubus Grundriss: letzte Tipps erwünscht 28
18Unser anvisierter Grundriss - bitte um Einschätzungen 67
198x12m Grundriss Ideensuche 36
203D-Bilder und Grundriss Einfamilienhaus 18

Oben