Grundriss Einfamilienhaus 1,5 + Keller / 1. Vorentwurf - Vorschläge?

4,80 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: Grundriss Einfamilienhaus 1,5 + Keller / 1. Vorentwurf - Vorschläge?
>> Zum 1. Beitrag <<

Y

Ysop***

Der Gast hat es doch genauso laut wie das Kind? Ich meinte oben keinen zimmertausch, sondern unten nicht ganz so offen :)
 
A

Andi1980

Du musst nicht jedem hier das Gleiche schreiben. Es liest ja jeder wie in einer Unterhaltung mit.




Weil Dein Argument/Empfinden aus der Luft gegriffen ist. Es regnet in Deutschland zwar sehr häufig, aber meist nachts. Du bist nicht der einzige, der denkt, es regnet JEDES Mal, wenn er nach Hause kommt und 4 Meter an der Hauswand lassen Dich klitschnass werden. Es ist nicht so!
Und ein Büro oder einen anderen Raum, der nicht Flur ist, als Flur zu missbrauchen, mindert den Raum für einen persönlich im Wohnwert, da er dann genauso pflegeintensiv wird wie ein Hausflur und muss mit Fußabtreter und Stiefelknecht ausgestattet sein. Du gehst ja auch nicht in die Küche zum Pipi machen.



Du ziehst nicht jetzt ein, Du baust auch nicht für ein Jahr, sondern hoffentlich für mind. zwei Generationen. Und wenn es nur 20 Jahre sind: das Leben wird sich verändern, in Anschaffung, Werten und besonders auch in der Lebensmittelherstellung und -bevorratung.

Türbreiten sind uA Standard. Wie willst Du denn Deine Heizung bei Euch reinbekommen?

Wenn die Angaben hier richtig sind mit 40 Grad Dachneigung, dann ist Deine 2-Meter-Marke schlicht falsch! Du hast einen max. KS von 130cm... bei also innen eingerücktes Maß von ca. 80 cm hast Du Deine 2 Meter. Und auf der Höhe sehe ich mit Sicherheit keine Duscharmatur. Oder möchtest Du jetzt sagen, dass Deine Fenster oben und unten die gleichen Höhen aufweisen oder die beiden Fenster im OG 3 Meter hoch sind?
Anhang anzeigen 68620

Ich mache mir nicht viel Gedanken, was eh nicht gebaut wird. Ich habe es schon erwähnt: Das Budget lässt einen Keller nicht zu. Insofern muss neu geplant werden.
Du musst nicht jedem hier das Gleiche schreiben. Es liest ja jeder wie in einer Unterhaltung mit.
Danke für die Info.
Weil Dein Argument/Empfinden aus der Luft gegriffen ist. Es regnet in Deutschland zwar sehr häufig, aber meist nachts. Du bist nicht der einzige, der denkt, es regnet JEDES Mal, wenn er nach Hause kommt und 4 Meter an der Hauswand lassen Dich klitschnass werden. Es ist nicht so!
Und ein Büro oder einen anderen Raum, der nicht Flur ist, als Flur zu missbrauchen, mindert den Raum für einen persönlich im Wohnwert, da er dann genauso pflegeintensiv wird wie ein Hausflur und muss mit Fußabtreter und Stiefelknecht ausgestattet sein. Du gehst ja auch nicht in die Küche zum Pipi machen.
Auf eine Schleuse wollen wir nicht verzichten da wir diese als sehr praktisch ansehen. Man kann z.B den Müll rausbringen, Einkaufe ins Haus tragen und diverse andere Sachen erledigen, ohne nach Draußen zu müssen. Ursprünglich waren Büro und Schleuse separat geplant aber aufgrund des limitierten Platzverhältnisses haben wir die beiden Räume zusammengefasst. Wie kann man Deiner Meinung nach die Situation verbessern?
Du ziehst nicht jetzt ein, Du baust auch nicht für ein Jahr, sondern hoffentlich für mind. zwei Generationen. Und wenn es nur 20 Jahre sind: das Leben wird sich verändern, in Anschaffung, Werten und besonders auch in der Lebensmittelherstellung und -bevorratung.
Der Raum ist als Zwischenpuffer/ und Abstellraum zu sehen, um nicht für jede Kleiningkeit in den Keller zu laufen. Unter anderem werden hier Staubsauger, Wischer, diverse Küchen- und Putzutensilien, Verbrauchsmaterialien und kleinere Mengen an Lebensmittel abgestellt. Ein Vorratsraum für größere Mengen wird im Keller sein.
Türbreiten sind uA Standard. Wie willst Du denn Deine Heizung bei Euch reinbekommen?
Wir werden die Türbreiten anpassen.
Wenn die Angaben hier richtig sind mit 40 Grad Dachneigung, dann ist Deine 2-Meter-Marke schlicht falsch! Du hast einen max. KS von 130cm... bei also innen eingerücktes Maß von ca. 80 cm hast Du Deine 2 Meter. Und auf der Höhe sehe ich mit Sicherheit keine Duscharmatur. Oder möchtest Du jetzt sagen, dass Deine Fenster oben und unten die gleichen Höhen aufweisen oder die beiden Fenster im OG 3 Meter hoch sind?
Ich habe eine Schnittansicht vorbereitet in der man die Situation mit der 2m Linie besser erkennen kann. Diese werde ich gleich hochladen.
Ich mache mir nicht viel Gedanken, was eh nicht gebaut wird. Ich habe es schon erwähnt: Das Budget lässt einen Keller nicht zu. Insofern muss neu geplant werden.
Wir haben das genannte Budget angesetzt mit dem Wissen, dass wir viele Arbeiten in Eigenleistung durchführen werden. Wir haben noch einen Puffer von 100000€ für Unvorhergesehenes.
 
A

Andi1980

Hallo ich habe noch mal eine Schnittansicht und Ansichten von außen hochgeladen.
Ich würde das Wohnzimmerfenster weiter nach rechts schieben, so dass man vom Eingang direkt einen Blick durchs ganze Haus nach draußen in den Garten hat.

Ansonsten finde ich den Wurf schon gelungen.

Tür zwischen Haus und Garage finde ich aus den gleichen Gründen wie du auch sehr vorteilhaft. Allerdings wird das Büro so zu einem Durchgangsraum für Garderobe und Co. Ein echten Büro für HomeOffice sehe ich bei diesem Grundriss daher nicht!
Ich werde gleich noch Ansichten von außen hochladen. Nur das Wohnzimmerfenster zu verschieben würde wahrscheinlich komisch aussehen. Zur Zeit ist im Süden bis auf das große Eckfenster alles symmetrisch.
 
A

Andi1980

Der Gast hat es doch genauso laut wie das Kind? Ich meinte oben keinen zimmertausch, sondern unten nicht ganz so offen :)
Ach so, sorry falsch verstanden!
Unsere derzeitige Wohnsituation ist auch sehr offen gestaltet und die Schlafzimmer liegen direkt am offenen Wohnbereich, so dass wir hier für uns / Kind / Gäste kein Problem sehen.
 
Hangman

Hangman

Die Urpsrungsidee finde ich gut. Budget wurde schon angesprochen - das müsst ihr prüfen. Ansonsten folgende Punkte:
  • das steile Dach mit niedrigem Kniestock ist ungünstig und wird weder vom Bebauungsplan, noch vom Platzbedarf benötigt. Besser wäre (sehr) hoher Kniestock mit 22-25° Dach, ggf innen als Sichtdachstuhl ausgeführt. Damit habt ihr kein Problem mit Dachschrägen und könnt auf den Traufseiten Fenster planen.
  • die Schleuse ist aus den von @ypg genannten Gründen keine gute Idee (auch wenn ihr das nicht hören wollt). Wenn ihr euch von der Idee nicht trennen wollt, lasst die Garagentür trotzdem weg, aber führt die Außenwand so aus, dass ihr eine Nebeneingangstür einfach nachrüsten könnt. Wenn ihr das in drei Jahren immer noch vermisst, könnt ihr die Tür nachrüsten (was ihr aber nicht tun werdet :) ).
  • den kleinen Abstellraum an der EG Küche würde ich streichen und stattdessen die Hochschränke bis zur westlichen Außenwand durchziehen. Ergibt fast dieselbe Abstellfläche, aber deutlich besser zugänglich. Ihr könnt dort dann auch tiefere Schränke nehmen (von Küchenherstellern gibt es mMn solche Systeme)
  • das EG WC dann logischerweise auch bis zur Außenwand, und ggf eine Dusche einplanen
  • dadurch könnt ihr die Wand von Diele zu EG WC etwas nach planrechts verschieben und eine größere Haustür mit Glasseitenelementen nehmen um mehr Licht in die Diele zu bekommen
  • im OG würde ich auf jeden Fall die Wand Flur zu Ankleide/Schlafen nach planunten schieben um das dem Treppenloch anzupassen
  • dabei könnte man auch die Wand Kinderzimmer-Bad nach planunten schieben um das Bad zu ´entschlauchen´ und dem Kind mehr Platz zu geben
  • in dem Zusammenhang würde ich auch die Tür Schlafen/Ankleide nach planoben verlegen und dabei auch den gesonderten Zugang Ankleide/Bad streichen (einmal kurz über den Flur huschen ist ja wirklich kein Problem)
  • die Türen Flur zu Gast/Kind bitte aufräumen (ist derzeit zu verwinkelt)
Ein weiterer großer Punkt sind die Fenster... darüber kann man aber erst reden, wenn der Entwurf final ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2326 Themen mit insgesamt 81079 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Grundriss Einfamilienhaus 1,5 + Keller / 1. Vorentwurf - Vorschläge?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Fußbodenheizung im Keller sinnvoll?? 60
2Einfamilienhaus (2Etagen+Wohn-Keller+ausgebautes Dach) etwa 200qm -Änderungen 162
3Grundriss 175qm Satteldach ohne Keller 136
4Haus von 1988 sanieren - Fenster und Haustüre? 15
5Planung Einfamilienhaus 195m² mit Keller und Satteldach in NRW 13
6Optimierungsbedarf? Einfamilienhaus mit 130 m² + Keller 26
7Grundriss-Entwurf: Einfamilienhaus mit Keller; 560qm Grundstück 27
8Große Gauben oder hoher Kniestock? 33
9Neubau Einfamilienhaus ~160m² + Keller - Erster Entwurf 46
10Grundriss Einfamilienhaus mit Keller 13
11Einfamilienhaus 160m2 mit Keller, 500m2 Grundstück 108
12Einfamilienhaus mit Keller und Doppelgarage 9,2x11m Grundriss-Plan optimieren 20
13Entwurf Einfamilienhaus mit 3 Kinderzimmer, Keller und Grenzbebauung 32
14Einfamilienhaus Hanglang mit Keller für 2 Personen inkl. Home Office und Hobbyräume 80
15Grundriss-Optimierung Einfamilienhaus, 2 Vollgeschosse, kein Keller 11
1612x9,6m 2 Vollgeschosse, Keller, DG, 4 Kinderzimmer 153
17Grundriss Einfamilienhaus mit Keller 19
18Werkplanung Einfamilienhaus 180qm Flachdach mit Keller & Doppelgarage 142
19Dach mit Photovoltaik oder anders investieren Erfahrungen? 19

Oben