Grundriss EFH 2 Vollgeschosse +Keller ca. 130m² Wohnfläche

4,80 Stern(e) 5 Votes
H

HeinzzLöwe

Hallo zusammen,
wir (meine Frau und Ich) sind aktuell an der Planung für unser Haus. Wir waren schon bei verschiedenen Baufirmen und haben uns nun für eine Firma entschieden. Bei der Firma handelt es sich um einen Fertig Massivbau Hersteller. Das ganze findet im Speckgürtel von Stuttgart statt.


Bebauungsplan/Einschränkungen
Größe des Grundstücks: ca 400m²
Hang
Grundflächenzahl
Geschossflächenzahl
Baufenster, Baulinie und -grenze: Abstand von 2,5m zu den Nachbarn
Randbebauung: Nur für Garage
Anzahl Stellplatz: 2
Geschossigkeit:
Dachform: Satteldach
Stilrichtung
Ausrichtung
Maximale Höhen/Begrenzungen
weitere Vorgaben: Gebaut werden darf nach §34

Anforderungen der Bauherren
Stilrichtung, Dachform, Gebäudetyp: Satteldach
Keller, Geschosse: 2 Geschosse +Keller
Anzahl der Personen, Alter: Bislang 2 Personen 31 und 26, erstes Kind ist Unterwegs und auf jeden fall ein weiteres geplant. Platz für ein drittes sollte noch möglich sein.
Raumbedarf im EG, OG: Im EG platz für Küche, Wohnen, Essen, Gäste WC; im OG: 2 Kinderzimmer, Eltern und großes Bad; im Keller ein Raum als Büro/Gast/ zur not 3. Kinderzimmer
Büro: Familiennutzung oder Homeoffice? Kein Homeoffice
Schlafgäste pro Jahr:
offene oder geschlossene Architektur: Im EG Wohnzimmer, Esszimmer und Küche offen, aber Türe zur Diele
konservativ oder moderne Bauweise
offene Küche, Kochinsel: Aktuell Kochinsel im Grundriss allerdings Platzbedarf zu groß, überlegung Küche als U zu gestalten
Anzahl Essplätze: 6 mit ausziehmöglichkeit
Kamin: nicht geplant
Musik/Stereowand
Balkon, Dachterrasse: nicht geplant
Garage, Carport: ist im Plan allerdings abhängig von Kosten
Nutzgarten, Treibhaus
weitere Wünsche/Besonderheiten/Tagesablauf, gern auch Begründungen, warum dieses oder das nicht sein soll

Hausentwurf
Von wem stammt die Planung:
Die Planung stammt vom Planer des Bauunternehmens
-Architekt
-Do-it-Yourself

Was gefällt besonders? Warum? Insgesamt gefällt die Planung gut
Was gefällt nicht? Warum?
Küche verbraucht mit der Insel zu viel Platz und bietet dafür zu wenig Arbeitsfläche, Schiebetür in Küche sollte durch normales Fenster ersetzt werden um darunter Kücheschrank zu platzieren.
Im Wohnzimmer sind wir uns unschlüssig mit dem Bodentiefen Fenster. Das Sofa wird an der Wandseite zur Treppe stehen, zumindest vorerst da Sofa in umgedrehtem L vorhanden. Unsere Überlegung geht dahin das Fenster gegen 2 Schmale Bodentiefe Fenster die jeweils weiter außen liegen zu tauschen.
Im OG würden wir uns über vorschläge für das Bad freuen. Das kommt uns noch nicht ganz stimmig vor.
Preisschätzung lt Architekt/Planer: 460t€ ohne BNK und ohne Entsorgung des Aushubs. Kellerausbau in Eigenleistung
Persönliches Preislimit fürs Haus, inkl Ausstattung: 550 - 600t€
favorisierte Heiztechnik: Im Angebot ist die Luft-Wasser-Wärmepumpe inbegriffen sowie Photovoltaik mit Speicher.

Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten
-könnt Ihr verzichten: Kochinsel, aber insgesamt ist der Grundriss schon aufs wesentliche reduziert
-könnt Ihr nicht verzichten: Uns geht es mehr darum die Räume geschickt einzuteilen und Ideen zu bekommen was Sinn macht.

Warum ist der Entwurf so geworden, wie er jetzt ist? ZB
Standardentwurf vom Planer? Überarbeiteter Standardentwurf
Entsprechende/Welche Wünsche wurden vom Architekten umgesetzt?
Ein Gemisch aus vielen Beispielen aus div. Magazinen...

Was macht ihn in Euren Augen besonders gut oder schlecht? Insgesamt sind wir sehr zufrieden, freuen uns aber über vorschläge was evtl nicht geschickt ist und was besser sein könnte.

Was ist die wichtigste/grundlegende Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?
Kann man den Platz besser nutzen oder anders einteilen? Anfangs war Wohnzimmer und Küche getauscht was uns allerdings eine zu kleine Küche bescherte. Küche und Esszimmer sind für uns die wichtigsten Räume.
Kann man das Bad im OG auch anders einteilen?

Vielen Dank schonmal im voraus für eure Anregungen. Sollte es Fragen geben oder wir etwas vergessen haben bitte lasst es uns wissen.
 

Anhänge

T

Tom1978

Sind das jetzt 160qm + Keller? Für Speckgürtel Stuttgart habe ich gelernt gelten andere Baupreise als z.B. bei uns in Brandenburg. Deswegen sollte man mit 3.000 € *160 = 480.000 € + Keller locker 100.000 €. Sind wir bei ca. 600.000 € + BNK. Aber das war ja nicht die Frage.

Was mir persönlich nicht gefallen würde, wenn die Leute erstmal durch die Küche durchlaufen müssten um ins Wohnzimmer zu gelangen. Die Küche muss natürlich IMMER picobello aufgeräumt sein, weil die Gäste immer da zuerst durchlaufen.

Außerdem würde ich den Speiseraum weglassen, dafür die Küche als L-Form aufbauen + die wohl gewünschte Insel.
Sonst finde ich das Wohnzimmer recht schmal mit 3,77m.
 
H

hampshire

Das ist ein sehr konservativer, unauffälliger, den Zeitgeist wiederspiegelnder Entwurf, der praktikabel und durchdacht ist. Wenn das zu Euch passt ist das prima.

Im Wohnzimmer sind wir uns unschlüssig mit dem Bodentiefen Fenster.
Das ist Geschmackssache. Kommt auch darauf an was man so aus dem Fenster zu sehen bekommt. Mir gefällt eine möglichst großflächige Anbindung von drinnen nach draußen und bevorzuge viel Licht, daher mag ich in der Regel bodentiefe Fenster.
Küche verbraucht mit der Insel zu viel Platz und bietet dafür zu wenig Arbeitsfläche, Schiebetür in Küche sollte durch normales Fenster ersetzt werden um darunter Kücheschrank zu platzieren.
Wie @Tom1978 schreibt: Speis weglassen und L-Form bauen.
Im OG würden wir uns über vorschläge für das Bad freuen. Das kommt uns noch nicht ganz stimmig vor.
Die Toilette direkt neben der Badewanne würde mir nicht gefallen. Verzichte auf die Außensymmetrie der Fenster. Dann kannst Du ein T mit abgetrennter Toilette und Dusche dahin stellen wo jetzt die Badewanne ist und die Badewanne dahin wo jetzt die Dusche ist.
Preisschätzung lt Architekt/Planer: 460t€ ohne BNK und ohne Entsorgung des Aushubs. Kellerausbau in Eigenleistung
Das halte ich wie @Tom1978 für optimistisch.
Kann man den Platz besser nutzen oder anders einteilen?
Trotz quadratischen Grundrisses sehe ich recht wenig Platzverschwendung bis auf die typische "Verschwendung" zwischen Koch- und Essbereich. Auch der Eingangsbereich hätte Reserven. Ein großzügiger Eingang ist aber auch ein schönes Feature. Also Geschmacksache.
Platz für ein drittes sollte noch möglich sein.
Erkenne ich gerade nicht, es sei denn Kinder teilen sich ein Zimmer oder die Eltern ziehen ins Dach oder jemand muss in den Keller...
Die Küche muss natürlich IMMER picobello aufgeräumt sein, weil die Gäste immer da zuerst durchlaufen.
Als Gast fühle ich mich in einem belebten Haus mit entspannten Gastgebern sehr wohl. Ob da was in der Küche herumsteht oder nicht ist mir wirklich egal. Als Gastgeber kann ich entspannt Gäste empfangen auch wenn es nicht picobello ist. Wer sich ebenfalls keinen Stress macht, dem kann die zentrale Lage der Küche egal sein. (Bei uns ist der Eingang mit der Waschküche kombiniert - das sorgt mitunter für Überraschung aber es hat sich noch niemand darüber beschwert...)
 
11ant

11ant

Bei der Firma handelt es sich um einen Fertig Massivbau Hersteller.
Den kann man hier ruhig nennen. Ich vermute, es ist einer mit einem eigenen Bausystem (?)
Was sind das für 9 bzw. 7 cm Schichten unter den Decken: Installationsebenen ?
Auch die Begründung Eurer Entscheidung für diesen Anbieter bzw. dieses Bausystem kann für die Mitleser interessant sein.
 
T

Tom1978

Als Gast fühle ich mich in einem belebten Haus mit entspannten Gastgebern sehr wohl. Ob da was in der Küche herumsteht oder nicht ist mir wirklich egal. Als Gastgeber kann ich entspannt Gäste empfangen auch wenn es nicht picobello ist. Wer sich ebenfalls keinen Stress macht, dem kann die zentrale Lage der Küche egal sein. (Bei uns ist der Eingang mit der Waschküche kombiniert - das sorgt mitunter für Überraschung aber es hat sich noch niemand darüber beschwert...)
Das darfst Du aber einer polnischen Ehefrau nicht sagen. Die würde keinen reinlassen, wenn die Küche nicht aufgeräumt oder abschließbar ist :cool: Belebtes Haus ist sehr weitläufiger Begriff. Ich würde selbst keinen reinlassen/ mich unwohl fühlen, wenn z.B. noch Teller mit Essensresten in der Küche stehen. Aber ja, ist alles Geschmackssache und eine persönliche Entscheidung :)
 
H

hampshire

Das darfst Du aber einer polnischen Ehefrau nicht sagen. Die würde keinen reinlassen, wenn die Küche nicht aufgeräumt oder abschließbar ist :cool: Belebtes Haus ist sehr weitläufiger Begriff. Ich würde selbst keinen reinlassen/ mich unwohl fühlen, wenn z.B. noch Teller mit Essensresten in der Küche stehen. Aber ja, ist alles Geschmackssache und eine persönliche Entscheidung :)
Ja, das ist es. Man kann sich seinen Lebenspartner nicht gut genug aussuchen :cool:.
 
Zuletzt aktualisiert 02.02.2023
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2159 Themen mit insgesamt 74786 Beiträgen

Ähnliche Themen
09.02.2018Grundriss für 150qm EFH mit Wohnzimmer nach Norden Beiträge: 21
04.10.2022Grundriss EFH 190m2 mit Keller Feedback? Beiträge: 41
04.07.2016Meinungen zum Grundriss EFH Münsterland Beiträge: 32
07.09.2020EFH 150qm UG mit OG 15qm im Außenbereich Beiträge: 38
02.05.2022Grundriss-Planung und Platzierung - EFH ca. 200qm auf 900qm Grundstück - Seite 2Beiträge: 55
04.12.2022Grundriss EFH ca. 190qm mit Keller auf Millimeterpapier Beiträge: 78
07.05.2018EFH ohne Keller - Diskussion Grundriss Beiträge: 19
22.11.2021Grundriss 165 m² mit Keller eure Meinung - Seite 5Beiträge: 52
09.09.2020Kritik an EFH-Grundriss erwünscht (~175m2/0,9m Kniestock/Keller) Beiträge: 16
28.06.2021Platzierung der Möbel im Wohnzimmer im Grundriss Beiträge: 10

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben