Grundriss EFH 150 m² 448m² 1,5 geschossig

4,70 Stern(e) 7 Votes
11ant

11ant

Da bin ich jetzt neugierig...
Lieblingsheinz kannst Du hier in der Forensuche eingeben ;-)
Der Entwurf wurde uns vorgeschlagen, weil er zu den engen Vorgaben (Bebaubare Fläche lt. Bebauungsplan etwas weniger als 10x12m, Satteldach, begrenzter Drempel usw.) passte
Meine Frage meinte eher, wie Du gerade auf Horst van Hümpel gekommen bist. Ich habe nicht nachgezählt, aber gefühlt meine ich, wären die Leute selbst mit TC zufriedener mit den Franchisenehmern, die denen so alle in die Obstkiste geraten. Und meine grundsätzliche Skepsiswarnung vor Big Names kannst Du hier kaum überlesen haben.
Aber wie immer melden sich in Foren viele seltener diejenigen, bei denen es keine Probleme gibt. So hoffe ich, dass das eine Ausnahme war...
Allein von mir solltest Du mehrere aufgezählt finden, wenn Du nach Lieblingsheinz schaust.
 
H

HoisleBauer22

Nun ja, es ist zu spät den Hausanbieter zu wechseln. Bisher bin ich zufrieden.
Ähnliche Berichte wie den von Gabriele habe ich nicht gefunden. Auch weitere Personen konnte ich nicht finden. Vielleicht ist es jetzt einfach zu spät in der Nacht für zähes Herumsuchen :)
 
tomtom79

tomtom79

Ähnliche negative berichte zu finden kann schwer sein wenn die Rechtsabteilung besser arbeitet als die Handwerker.
 
P

Pitigliano

Falls Büro, dann müsste Schlafzimmer in den Keller, dank FBH auch im Keller theoretisch kein Problem. Aber Keller hat nur einen Lichtschacht pro Raum. Also kaum Licht.->Das ist unser Hauptproblem beim Grundriss.
Dass heißt, der Keller kommt also auch in die thermische Hülle und wird vollwertiger Wohnraum?
Sind dann also ca. 210qm Wohnfläche. Dann werden die 430TEUR denkbar knapp. Was soll denn sonst noch verbaut werden?
 
H

HoisleBauer22

Dass heißt, der Keller kommt also auch in die thermische Hülle und wird vollwertiger Wohnraum?
Thermische Hülle ja, wegen fehlender Fenster und der fehlenden Möglichkeit weiter nach oben zu gehen (Limit Firsthöhe rund 9m) ist die Raumhöhe mit 2,30 m zu niedrig für einen Wohnraum nach Norm.

Dann werden die 430TEUR denkbar knapp. Was soll denn sonst noch verbaut werden?
Zentrales Lüftungssystem mit WRG, sonst nix besonderes. 430K sind der Festpreis inkl. Preisgarantie.
 
Y

ypg

Meine Frage meinte eher, wie Du gerade auf Horst van Hümpel gekommen bist.
Suchen muss man den nun wirklich nicht. Den sieht man sogar, wenn man gar nicht bauen will, so viele Häuser baut er. Und nicht jedes Haus ist Murks.
Ich würde aber bei ihm nicht auch einen Sachverständigen verzichten!!!
 
P

Pinkiponk

Mein eigener Grundriss ist hier im Forum "durchgefallen", ;-) so dass meine Meinung wohl nur einen begrenzten Wert hat, aber ich finde Euren Grundriss in Ordnung.

Sind Dachfenster eingeplant? Falls nein, könntet Ihr vielleicht einmal die Preise erfragen, ob es machbar ist. Dann werden die Zimmer im OG heller. (Wir haben in unserem früheren Haus nachträglich bei zwei Zimmern Dachfenster eingebaut und der Unterschied an Wohlbehagen war enorm.) Vielleicht ist es zumindest bei den Kinderzimmern machbar, die ja auch an grauen Wintertagen schön hell sein sollten.

Kann an der Anzahl oder Größe eines Lichtschachtes noch etwas verändert werden? Schlafzimmer im UG (vielleicht solltest Du es lieber UG statt Keller nennen), hat Vorteile. Letztlich hängt es davon ab, was für Menschen Ihr seid, aber die Privatsphäre und ggf. den Rückzugsraum im UG würde ich, gerade mit drei Kindern, schätzen. Ausserdem wird das UG dadurch auch belebt. Unbelebte Räume oder Etagen, ypg hat sie einmal so treffend "Geisterzimmer" genannt, finde ich unangenehm. Wenn ein Raum im UG regelmäßig genutzt wird, strahlt das auch auf die anderen Räume im UG aus.



Das No-go besteht m.E. in der lieblosen Planung - ...
Erläuterst Du bitte, worin Deiner Meinung nach die Lieblosigkeit besteht?


Aber (Spontanbesuch-)Gäste sollen ja trotzdem für einen Drink bis zum Sofa geleitet werden und sehen dann das Chaos in der Küche...
Ich bin ein Fan geschlossener Küchen und möchte Deine diesbezügliche Entscheidung nicht in Frage stellen. Zu Deiner Entlastung möchte ich aber anmerken, mit 3 !!! Kindern muss man sich niemals für irgendein Chaos, egal wo auch immer, entschuldigen bzw. wird das niemanden stören. Das ist das Privileg, wenn man mit Kindern lebt. :)

Ihr könntet trotzdem überlegen, ob Ihr die offene Küche möchtet, weil es Euren Wünschen entspricht oder seit einigen Jahren Mode ist.
 
Y

ypg

Dann werden die Zimmer im OG heller.
Ich habe mir die Fenster nicht angeschaut: oben würde ich welche mit Brüstung nehmen, und zwar 2 Meter breit. Durch Breite gewinnt ein Raum mehr Licht als durch vertikale Schlitze.
Und ja: ggü der Türen wären DFF ganz gut.
Bad ist ganz gut gemacht, würde auf die 140er Dusche verzichten und der Toi mehr Raum geben. (Dusche gehört abgetrennt bei diesen Größen.)
Garderobe könnte man hier abzwacken, und da fällt leider eine kuschelige Küche für 5 Personen recht negativ auf.
Man bekommt wohl MEHR Küche, wenn man WZ und Kü tauscht. WZ kann ohne Tür auskommen, wenn man möchte, Küche könnte ein L, ggf ein U mit Insel… unbedingt realistischen Essbereich einzeichnen.
Ich gebe Dir den Rat: beschäftige Dich selbst mit dem Grundriss: zeichne ihn per Hand ab auf Milimeterpapier. Bekomme ein Gefühl, was ein Meter ist, und was man da raus bekommt.
 
P

Pinkiponk

Sind da nicht in allen OG Schlafzimmern Dachfenster eingezeichnet? Sieht für mich danach aus.
Oh, ich denke, Du hast recht. Ich habe die hellgrauen Rechtecke nicht als Dachfenster verstanden; liegt aber daran, dass ich Pläne nicht so gut lesen kann. Danke für die Info. Dann sind die Zimmer sicher alle schön hell. :)
 
11ant

11ant

Ähnliche Berichte wie den von Gabriele habe ich nicht gefunden. Auch weitere Personen konnte ich nicht finden. Vielleicht ist es jetzt einfach zu spät in der Nacht für zähes Herumsuchen
Das liegt gewiß an der späten Stunde - allerdings taugen die Franchisenehmer ja auch nicht alle nichts.
Ähnliche negative berichte zu finden kann schwer sein wenn die Rechtsabteilung besser arbeitet als die Handwerker.
Mir scheinen eher die Franchisepartner-Recruiter einiger Big Names Wachstum über Qualität zu stellen.
Suchen muss man den nun wirklich nicht. Den sieht man sogar, wenn man gar nicht bauen will, so viele Häuser baut er.
Ich meinte auch nicht, wie der TE überhaupt auf HvH kam, ja klar kann man die nicht übersehen. Sondern wie er trotzdem gerade zu denen kam, wo er doch hier schon eine ganze Weile mitliest und auch schon einige Angstbauherrenfragen von allen Seiten durchgenudelt hat.
Thermische Hülle ja, wegen fehlender Fenster und der fehlenden Möglichkeit weiter nach oben zu gehen (Limit Firsthöhe rund 9m) ist die Raumhöhe mit 2,30 m zu niedrig für einen Wohnraum nach Norm.
Käme denn ein höherer Keller problematisch über die zulässige Höhe von OKFFB EG, oder habt Ihr einen absolute Bezugshöhe, mit der das kollidieren würde ?
Erläuterst Du bitte, worin Deiner Meinung nach die Lieblosigkeit besteht?
In der Grundhaltung, Bauherren mit drei Kindern zum Schlafen oder Arbeiten in den Keller zu schicken. Der typische Typengrundriß ;-) ist auf ein bis zwei Kinder eingestellt und nirgendwo zu fett, die Kinderzimmerfläche durch andere Aufteilung anzupassen. Folglich muß man statt vom budgetpassenden Modell auszugehen ein kleineres nehmen, das man dann in Firstrichtung verlängert. Hier ist der Anbieter wohl lieber den Weg einer typischen "Verkäuferplanung" gegangen :-(
 
Y

ypg

Das liegt gewiß an der späten Stunde - allerdings taugen die Franchisenehmer ja auch nicht alle nichts.
Das ist kein Franchiser
schon einige Angstbauherrenfragen von allen Seiten durchgenudelt hat.
Gabriele... und noch einer... Und? Die Häuser, die ich kenne, da ist alles fertig ohne nennenswerten Ärger. Gute Erfahrungen werden halt selten gepostet.
Allerdings sollte man eben mit SV bauen, dann steht dem Hausbau mit HvH nichts im Wege.
 
H

HoisleBauer22

Wie hoch ist der Spitzboden?
Mich stört das eigentlich 1 Zimmer fehlt
Der Spitzboden darf offiziell nicht als Wohnraum ausgebaut werden, d.h. Fenster ist nicht möglich. Ist auch nicht hoch genug.
Das eine Zimmer (ob jetzt Büro oder Elternschlafzimmer) muss also in das UG. Ich bevorzuge das Schlafzimmer in das UG zu verschieben, und wie @Pinkiponk schreibt, kann Leben da unten auch nicht schaden. Wir halt lustig, wenn ein Kind nachts ganz runter zu Eltern will :)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Y

ypg

Der Spitzboden darf offiziell nicht als Wohnraum ausgebaut werden, d.h. Fenster ist nicht möglich
So ein Schmarrn.
Richtig ist es: es darf kein offizieller Aufenthalsraum werden. Dennoch dürftest Du es ausbauen und zu Hobbyzwecken oder auch als Büro nutzen.
Fenster kannst Du überall setzen, ob DFF oder oben im Giebel ein kleines Quadrat oder Dreieck. Schließlich sind Fenster im Dachboden erlaubt.
Allerdings: HvH wird Dir ein nicht begehbares Kaltdach anbieten. Frage nach, wie teuer es ist, den DB begehbar und gedämmt (Voll, nicht Kaltdach) zu bekommen.
 
H

HoisleBauer22

oder habt Ihr einen absolute Bezugshöhe, mit der das kollidieren würde ?
Ja, die Häuser links und rechts haben ca. 9m Firsthöhe und 4,50m Traufhöhe, da müssen wir uns ungefähr dran halten. Echt ätzend.
Also: Wenn wir den Keller aus dem Erdboden rausziehen (einen Meter bräuchte es mind. wegen der Fenster), verringert sich der Drempel um dieselbe Höhe. Dann blieben noch 30cm. Wäre das eine bessere Lösung?

In der Grundhaltung, Bauherren mit drei Kindern zum Schlafen oder Arbeiten in den Keller zu schicken. Der typische Typengrundriß ;-) ist auf ein bis zwei Kinder eingestellt und nirgendwo zu fett, die Kinderzimmerfläche durch andere Aufteilung anzupassen. Folglich muß man statt vom budgetpassenden Modell auszugehen ein kleineres nehmen, das man dann in Firstrichtung verlängert. Hier ist der Anbieter wohl lieber den Weg einer typischen "Verkäuferplanung" gegangen :-(
Ich muss zugeben, das mit dem dritten Kind hatten wir damals noch nicht so gesagt bei der Planung. Wir wollten den Kindern oben gleich große Zimmer lassen, haben daher für uns das Schlafzimmer in ein weiteres Kinderzimmer umgewandelt. Wir haben aber den Grundriss nicht mehr anpassen lassen.
Was meinst du mit "statt vom budgetpassenden Modell auszugehen"? Wäre denn ein größeres Modell etwa günstiger? Und: Du hast Recht, das Haus wurde tatsächlich verlängert. Krass dass du das herausgelesen hast.
Angstbauherrenfragen
Du bist echt DER Wortneuschöpfer hier im Forum. Was sind das für Fragen, diese "Angstbauherrenfragen"?
 
H

HoisleBauer22

HvH wird Dir ein nicht begehbares Kaltdach anbieten
Sehr richtig, lt. BLB ist es kalt und nicht begehbar. Ich denke die Kosten für einen warmen Spitzboden dürften heftig werden. Das Geld würde ich eher in einen Lichthof stecken (HvH macht das nicht oder extrem ungern wg Überflutungsgefahr, Wasser-Ablauf, Drainage nötig usw.)
 
H

Hausbautraum20

Sehr richtig, lt. BLB ist es kalt und nicht begehbar. Ich denke die Kosten für einen warmen Spitzboden dürften heftig werden. Das Geld würde ich eher in einen Lichthof stecken (HvH macht das nicht oder extrem ungern wg Überflutungsgefahr, Wasser-Ablauf, Drainage nötig usw.)
Achso, dann verstehe ich jetzt, was der Keller mit der Höhe zu tun hat.
Das Haus meiner Eltern hat 2 Kellerräume mit insgesamt 3 Lichthöfen und der Keller ist super Wohnraum.
 
Zuletzt aktualisiert 27.01.2022
Im Forum Planung Grundriss / Grundstück gibt es 2025 Themen mit insgesamt 68763 Beiträgen

Ähnliche Themen
16.01.2022Grundriss EFH 1,5 + Keller / 1. Vorentwurf - Vorschläge? - Seite 2Beiträge: 55
01.01.2022Grundriss 9x11.30m, 4 Personen, 2 Büros Beiträge: 27
25.01.2022Grundriss 2-Familienhaus mit Staffelgeschoss - zu kompakt? Beiträge: 26

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben