Große Steine wie Fliesen verlegen?

4,40 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 20.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Große Steine wie Fliesen verlegen?
>> Zum 1. Beitrag <<

S

Singelküche

dann brauchst du das Gegenteil von Stufe
Die Roste soll ja nicht höher als der Belag stehen eher 1mm tiefer.
Wenn du das jetzt am Rand ausklinken möchtest bekommst den Übergang nicht dauerhaft dicht
 
Y

ypg

Hat dazu jemand "Pro-" oder "Kontra-" Gründe?
Das erste, an was ich denke, dass Du eine Art Wanne erstellen willst, also der Bereich der schwarzen Fliesen willst Du ca. 2-3cm höher fliesen als der Rest… dann kann das Wasser nicht mehr über die Kante abfliessen. Ok, soll auch nicht, weil dann die Kante auf Dauer kaputt geht. Auch wenn Du einen Abfluss hast, könnte es sein, dass Wasser stehen bleibt.

Ps. Sehe erst jetzt die Antworten… und ich verstehe es nicht. Insofern vergiss meinen Beitrag bei Nicht-Bedarf.
 
KlaRa

KlaRa

Moderator
Hallo
Um genau Deine Frage zu beantworten: Ja, das geht so, wie Du es vorhast.
Die Balkonoberfläche hat ja nun bereits mehrere Sommer wie auch Winter, dazu auch Beregnungen hinter sich gebracht.
Das heißt: die darunter befindliche Abdichtungsebene hat bisher funktioniert.
Warum sollte sie nicht auch weiter funktionieren? (rhetorische Frage)
Das Gefälle sollte sicherheitshalber kontrolliert werden, damit vor dem Türeingang tatsächlich (wie bisher spekuliert) keine Pfützen stehen bleiben.
"Knackpunkt" bleibt die Wandanbindung zur neuen Belagsoberfläche.
Damit kein Schlagregen dort über die Randfuge hineinkommt sollte ein (neues) Ableitblech am Sockel angebracht werden.
Die alte Fliesenoberfläche sollte aber eingangs diamantgeschliffen, abgesaugt und mit einem alkalischen Grundreiniger gut gereinigt (danach mit klarem Wasser neutralisiert) werden.
Grundierung mit 2K-Reaktionsharz, mit Quarzsand 07/1,2 abwerfen, damit der Haftverbund zwischen Oberfläche Altfliesen und neuem Aufbau später nicht versagt.
------------------------
Gruß: KlaRa
 
ateliersiegel

ateliersiegel

so wird die Situation aussehen:
Balkon2.jpg
Die Betonplatte ist ca. 14 cm dick und in die will ich nicht reinschneiden (um den Falz zu bekommen).
Das Ganze ist noch in der Planung und mich hat interessiert, ob es Gründe gegen das Verkleben von 2cm dicken Granit-Platten gibt.
Das Fliesen und Frost sich auf längere Sicht nicht vertragen, leuchtet mir ein.

Inzwischen denke ich wieder drüber nach, statt Granitplatten (die auf dem neuen Balon verlegt werden sollten) doch bei Holz zu bleiben. In dem Fall würde ich den alten Balkon - nach Entfernung der Fliesen - mit einer dünneren Schicht Beton überziehen (das Zeug heißt "Plan B", passt also zu meiner Situation ;))

Weil sogar noch offen ist, welche Materialien benutzt werden, ist eine Diskussion darüber zu unübersichtlich.

Ich bedanke mich für die Hinweise und Anmerkungen. :)
 
S

Steffi33

Die Granitplatten würden ordentlich Gewicht auf den Balkon bringen.. hält der das überhaupt aus??
 
Zuletzt aktualisiert 20.04.2024
Im Forum Fliesen / Platten / Naturstein gibt es 336 Themen mit insgesamt 3753 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben