Grobe Kostenabschätzung für ein EFH

"Baukosten / Förderungen" erstellt 20. 06. 2018.

Grobe Kostenabschätzung für ein EFH 5 5 5votes
5/5, 5 Bewertungen

  1. NewYork

    NewYork

    20. 06. 2018
    2
    0
    Frage / Anliegen:

    EFH tutto completi für 400000

    Hallo Zusammen,

    ich benötige mal eine grobe Kostenaufstellung für ein EFH.

    Fertig, Massiv oder Architektenhaus wäre egal.
    Das günstigste würde ich nehmen ;)

    Grundstück ist in Aussicht.
    knapp 500qm gross- Kosten inkl. Vermessung und Erschließung: 125000€

    War heute in Wuppertal in der Musterhausaustellung und habe mir erhofft genauere Preise zu erfahren. Jedoch musste ich feststellen, schlüsselfertig ist noch lange nicht schlüsselfertig und die Bodenplatte, Architekt etc. kommen auch noch dazu.
    Deshalb jetzt meine Frage mit welchen Kosten ich denn rechnen kann?
    Das Haus sollte wirklich schlüsselfertig sein. Oder besser gesagt "bezugsfertig".

    Zum Budget:
    100000-120000 Eigenkapital bringe ich mit ein.
    Die Wohnfläche sollte zwischen 130-160qm liegen

    Maximal sollte das ganze 400000 kosten. Allerdings komplett mit Aussenanlagen,Grundstück,Steuern, inkl. Küche (ca.10-12000) und evtl. Carport oder Garage
    Also einfach alles.
    Ist das überhaupt möglich?

    Gruß
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  2. Die Seite wird geladen...


  3. Zaba12

    Zaba12

    2. 07. 2016
    1.630
    371
    Herzlich Willkommen hier im Forum New York :)

    Welche Preise wurden dir denn bei der Hausausstellung genannt für schlüsselfertig?

    Mittlerweile rechnen hier viele mit 2000€\qm Wohnfläche bei gutem Standard zzgl. Baunebenkosten, Außenanlagen & ohne Küche. Bei mir hat die Orientierung nach allen Angeboten die mir vorliegen gut gepasst.

    Verstehe ich dich richtig, dass in den 400k€ auch die 125k€ fürs Grundstück inklusive sind?

    Damit hättest du ja nur noch 275k€ für den Rest zur Verfügung? Das wäre dann ein 140qm Haus und dann fehlt immer noch der ganze Rest??? Ich habe vor einem Jahr ein Angebot eines GU bekommen für ein 148qm Haus. Das hat ohne Baunebenkosten und Aussenanlage auch schon 280k€ gekostet. :-(

    Scheint also eher nicht möglich zu sein.

    Ich laufen nach Plan all in mit Grundstück, Küche 15k€, Aussenanlage, irgendwo in Richtung 560k€ raus (140qm mit Keller). Grundstück davon 92k€ Mit guten aber nicht besonderen Standard.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. 06. 2018
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  4. SilentGalaxy

    SilentGalaxy

    22. 04. 2016
    56
    48
    Was ihr hier immer für Preise aufruft. Für 560k hätte ich mir wahrscheinlich ein 250 qm Schloss hinstellen können,so scheint es mir. Hab für 425k inkl. Grundstück ( 520 qm, 115k erschlossen) auf 150 qm mit gutem Standart ohne Keller gebaut. Inkl. Bnk , 45 m Lsteine, Pflasterung,terassenplatten, 2 Vordächern, Küche)
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  5. Zaba12

    Zaba12

    2. 07. 2016
    1.630
    371
    Meinst du :p. Rechne mal selbst. Wir haben einen Keller mit KWL und teilweise Fußbodenheizung, 65m L-Steine, 3-Seitenkamin, 3m HST, 8,82kwp PV-Anlage, 180qm Terrasse und Wege und 170qm Bodenfliesen. Massiv Bauen mit Keller und KfW 55 verträgt sich auch nicht sonderlich was den Preis angeht.

    Das ist doch jetzt weder Luxus noch ein Schloss, oder? Wir sind gar nicht so weit auseinander wenn du meine Sachen bei dir reinrechnest :)
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  6. ypg

    ypg

    2. 10. 2012
    13.219
    2.341
    Yes, wir haben auch weniger bezahlt. Keine Ahnung, wie teuer L-Steine sind, haben aber sicherlich dafür eine horrend teure Terrasse ;)
    Nun: zwischen unserem Hausbau mit 1600/qm plus alle nennenswerten Nebenkosten und heute liegen 5 Jahre. Und was ich an Unterschied feststelle:
    Wir haben kein KNX, keinen Rolläden elektrisch, etc... was man hier schon als Standard sieht, wollen andere nicht missen. „Man baut ja nur einmal“ ;)
    Und zwischen 130 und 160qm liegen auch einige Summen.
    Schlüsselfertig ist meist ohne Maler und Bodenbeläge: wer das ohne EL will, muss tiefer in die Tasche greifen.
     
  7. Curly

    Curly

    28. 11. 2012
    1.137
    267
    Nach Abzug der Grundstückskosten bleiben noch 275.000 € für das Haus inkl. Baunebenkosten, Außenanlagen, Garage oder Carport, Malerarbeiten, Bodenbeläge und Küche. Da bleiben nur noch ca. 200.000 € für das Haus übrig und das wird bestimmt nicht reichen.

    LG
    Sabine