Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
61
Gäste online
758
Besucher gesamt
819

Statistik des Forums

Themen
31.173
Beiträge
379.309
Mitglieder
46.882

Gemeinde verzögert Erschließung

4,80 Stern(e) 4 Votes
Hallo,
Wir besitzen ein Grundstück in einem Neubaugebiet. Ein Bebauungsplan liegt vor. Erste Schritte für die Erschließung wurden von der Gemeinde vorgenommen. Es wurde Artenschutzgutachten erstellt und das Gebiet wurde gerodet.
Immer wenn ich bei der Gemeinde nachfrage, wann die Baustraße steht bzw. wann wir anfangen können zu bauen oder auch nur den Bauantrag einreichen können verschiebt sich der Zeitraum.
Im September 2019 hieß es ende 2020 ist die Baustraße fertig. Im Januar 2020 kam die Aussage, dass es frühestens im 4. Quartal 2021 so weit sein werde. Ein Grund für die Verzögerung wurde uns nicht genannt.
Wir wissen natürlich dass wir rechtlich keine Handhabung haben, aber gibt es andere Möglichkeiten? Was können wir tun? Hat jemand ähnliche Erfahrung?
Die anderen Grundstückbesitzer sind uns nicht bekannt. Wie können wir mit Ihnen in Kontakt treten? Gibt es da Möglichkeiten?
 
Bei uns gab es gefühlt auch viel Verzögerung bei den Erschliessungsarbeiten und generell. Wir haben alle Gemeinderäte bei jeder Gelegenheit angesprochen und uns oft auf dem Rathaus gemeldet.

Ob das was gebracht hat? Offen gestanden glaube ich nicht, dass deshalb jemand schneller/weniger langsam gearbeitet hat. Ich würde es aber wieder so machen. Allein, um selbst alles mögliche getan zu haben.

Viele Grüsse! mini
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Mit anderen Bauherren organisieren. Nötigenfalls nen Schild mit Handynummer in den Boden hauen.
In Erfahrung bringen, was die Gründe für die Verzögerung sind. Schriftliche Anfrage ggf. auch an den Bürgermeister bei kleineren Kommunen.
Was steht im Kaufvertrag? Da wird ja die Erschließung vereinbart sein. Mit Rückabwickling drohen, wenn’s ans Geld geht zittert ne Kommune schneller als man glauben mag ...
Anwalt konsultieren
 
Behördenschritte dauern etwas. Eine Erschließung eines Baugebietes durchschnittlich 3 Jahre. Das ist keine Absicht, sondern der Lauf der Zeit. Behörden tun auch noch anderes als Euer Baugebiet zu betreuen.
Jede Ausschreibung lässt sich 3-6 Monate Zeit. So ist das nunmal. N Coronazeiten ist eh nicht jeder Arbeitsplatz besetzt, dann liegt die Akte.
Was für Euch persönlich wichtig, ist für Behörden Peanuts.
 
Oben