Gas mit Solarthermie? oder Wärmepumpe mit PV? Beratung

4,20 Stern(e) 25 Votes
K

knalltüte

da gibt es spezielles Forum (PV ... Forum ... de), da wird darüber viel
diskutiert oft genug auch der Sinn von PV + Batteriespeicher

Wenn ich mal zusammenfassen darf was dort nach meinem Verständnis
Konsens ist:

Wenn PV, dann Dach voll und ohne Speicher (gerade Speicher mit
WP und FBH macht wenig Sinn da WP und FBH der Speicher für die
PV sind (wenig Sinn ausschließlich im wirtschaftlichen Sinne!)

Trotzdem gibt es Ausnahmen die einen Batteriespeicher "sinnvoll"
machen können:

• Ökologie -> fraglich (ich glaube aber daran)
• Autarkie -> klar
• mit Förderung -> wirtschaftlich besser als ohne Förderung (klar),
vor allem langfristig (>20 Jahre, wenn Batterie länger hält als 10-15
Jahre (das weiss ja keiner genau )

P.S. Wir machen wohl unser Dach voll -> ca. 23-25KWp + 10-15KWh
Batteriespeicher, Sole-Wasser WP, FBH (auch zum kühlen), KWL.
Aber bei uns: 4 kleine WE, KfW40+ = Förderung für nahezu alles ...
 
P

pagoni2020

@Mycraft
Wir bauen ein neues EFH und sehen auch die differenzierten Optionen beim Thema Heizung, Klimatisierung. Leider gibt es in der Straße keinen Gasanschluß, weshalb einige Häuser sich einen Gastank aufgestellt bzw. im Erdreich versenkt haben. Prinzipiell mag ich Innovation, bei diesem Thema empfinde ich aber auch, dass WP zu stark im Fokus steht bzw. nicht gesehen wird, wie effizient heute Brennwerttechnik läuft. Zudem haben wir es gerne einfach und bequem mit dem Thema Heizen.
Wir werden sehr große Glasflächen haben und evtl. Sonnenschutzglas im Süden einsetzen lassen, dazu Raffstore.
Dennoch lasse ich die notwendigen Rohrverbindungen/Auslässe etc. vorbereiten, um im Anschluß ohne Aufwand eine Klimaanlage bzw. LWWP einsetzen zu können.
Daher meine Frage, ob Du auch bei Flüssiggas diese Position vertreten würdest? Unser Grundstück ist sehr groß, Gastank kein Problem (unterirdisch) oder ib das nur bei "normalem" Gasanschluß gilt.
Woran muss ichnn bei Rohbau denken, damit ich später be Bedarf eine Klimaanlage/LLWP einfach integrieren kann?
Muss ich beim Neubau bei Gas zwingend Solarteile aufs Dach anbringen?
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Die Brennwerttechnik ist heutzutage ausgereift und auch so effizient wie sie nur sein kann. Auch ist es alles soweit zuverlässig dass man auf die Therme praktisch mit dem Hammer draufschlagen kann und es läuft trotzdem weiter.

Aber...

Man muss natürlich alle Kosten bedenken und wenn der Gasanschluss nicht möglich ist dann senkt sich die Waage doch eher in Richtung WP

Man hier schon alles mit dem sehr spitzem Stift rechnen. Flüssiggastank und Gaslieferungen das sind alles Kosten welche ja on top kommen. Da ist es vielleicht günstiger direkt eine WP mit RGK einzubauen.

Bezüglich Wärmepumpe zum Kühlen. Da muss man sich ein Konzept überlegen welche Technik man will/braucht.

Schnell und einfach ist es eben mit LWP‘s dann muss man nur die Kühlmittelleitungen, 5x1,5 Kabel von außen nach innen vorbereiten und an den Stellen wo die Innengeräte verbaut werden sollen für den Kondensatablauf sorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Diedler

Follow up:
Liebe Leute, auch, oder sogar vor allem, durch die Anregungen in diesem Forum habe ich mich nun gegen eine LWWP und für eine Brennwert Gastherme in Kombination mit Solarthermie zur Brauchwasserwerwärmung entschieden.

Grüße gehen raus an alle, die mich in meiner Entscheidungsfindung unterstütz haben!
 
I

Iotafreak

Die Brennwerttechnik ist heutzutage ausgereift und auch so effizient wie sie nur sein kann. Auch ist es alles soweit zuverlässig dass man auf die Therme praktisch mit dem Hammer draufschlagen kann und es läuft trotzdem weiter.

Aber...

Man muss natürlich alle Kosten bedenken und wenn der Gasanschluss nicht möglich ist dann senkt sich die Waage doch eher in Richtung WP

Man hier schon alles mit dem sehr spitzem Stift rechnen. Flüssiggastank und Gaslieferungen das sind alles Kosten welche ja on top kommen. Da ist es vielleicht günstiger direkt eine WP mit RGK einzubauen.

Bezüglich Wärmepumpe zum Kühlen. Da muss man sich ein Konzept überlegen welche Technik man will/braucht.

Schnell und einfach ist es eben mit LWP‘s dann muss man nur die Kühlmittelleitungen, 5x1,5 Kabel von außen nach innen vorbereiten und an den Stellen wo die Innengeräte verbaut werden sollen für den Kondensatablauf sorgen.
Hallo,

ich wir stehen noch "Vor" ganz am Anfang und sammeln erstmal Ideen...
Wird die Gasbrennwertanlage mit Solartherme nur für Warmwasser verwendet oder auch für die FBH.
Dann brauche ich 2 Speicher oder?
Was ist üblich.. habe auch gelesen, dass es nur für Warmwasser verwendet wird also zum Duschen usw...

Danke für die Antwort
 
Zuletzt aktualisiert 30.09.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1819 Themen mit insgesamt 27805 Beiträgen

Ähnliche Themen
20.01.2020Neue BAFA-Förderung - LWWP doch mit Solarthermie Beiträge: 39
14.05.2022Altbau WHG mit Gastherme - FBH jetzt, Wärmepumpe später Beiträge: 14
30.09.2018BAFA Förderung LWWP bei Neubau - Wie läuft das ab? Beiträge: 30
08.10.2021LWWP in Kombination mit FBH arbeitet nicht korrekt - Seite 4Beiträge: 65
13.09.2020BAFA-Förderung für Wärmepumpe (LWWP) bei Bau mit Bauträger - Seite 2Beiträge: 25
05.10.2020LWWP EFH mit Keller - 150m² Wohnfläche - Seite 3Beiträge: 19
04.09.2022Multisplit-Klimaanlage zum Heizen geeignet? - Seite 10Beiträge: 67
21.06.2022Erneuerung Heizung Bestandsimmobile - Brennwert/LWWP/BWWP Beiträge: 25
29.04.2018Gasheizung + Solar & KWL oder LWWP EnEV 2016 - Seite 3Beiträge: 26
19.01.2022Neubau mit Fußbodenheizung, Wohnraumlüftung und Klimaanlage - Seite 2Beiträge: 21

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben